Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hundert Jahre Türkei

  • Kartonierter Einband
  • 608 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen und gehen den Fragen nach, die seit je die türkische Gesellschaft umtreiben: sei es der... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Zeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen und gehen den Fragen nach, die seit je die türkische Gesellschaft umtreiben: sei es der türkische Nationalismus mit all seinen Facetten, der Umgang mit den Nationalitäten, die Stellung der Frau, sei es die Überlegung, wohin die kemalistische Revolution geführt hat. Diese Kernfragen sind nach dem Zusammenbruch des osmanischen Vielvölkerreiches über all die Jahrzehnte hinweg bis heute aktuell. Dieses Lesebuch ist Einführung und Quellenband zugleich eine Geschichte der Türkei aus erster Hand, wie es sie noch nicht gibt.

»Eine unerschöpfliche Lektüre. Wir treffen auf Nationalisten, die ihren arabesken Schwulst noch aus osmanischen Phantasien nähren. Wir erfahren Entsetzliches aus den Massakern aller Massakrierer. Die Putscherei wird diskutiert, die Sektiererei, die Kurdenfrage. Die Feministinnen rühren sich. Die Kopftüchlerin Cihan Aktas, Schriftstellerin und Journalistin, besteht auf der Fortschrittlichkeit der Kopftuchgirls, die die Einzigen gewesen wären, die nach dem 80er-Putsch revoltiert hätten. Und wir lesen die bedenkenswerten Überlegungen des Aleviten Reha Camuroglu, der die (weltweit) erstarkenden religiösen Bewegungen, am Beispiel des Alevitentums, auch damit in Zusammenhang bringt, dass mit dem Zerfall des Ostblocks, dem Verstummen der westlichen Linken, nur die Hinwendung zur Religion blieb. Murat Belge bohrt in den türkischen Nationalismus und überprüft das zähe Leben der Gewalt in der Gesellschaft.«

Vorwort
Die Geschichte der Türkei aus erster Hand

Autorentext
Erika Glassen, geboren 1934 in Malchow/Mecklenburg, habilitierte sich im Bereich Islamwissenschaften an der Universität Freiburg im Breisgau. Von 1989 bis1994 war sie Direktorin des Orient-Instituts. Während dieser Zeit baute sie eine Zweigstelle in Istanbul auf und lernte die türkische Literatur näher kennen und lieben. Erika Glassen ist zusammen mit Prof. Dr. Jens Peter Laut Herausgeberin der Türkischen Bibliothek.

Hülya Adak, geboren 1972, studierte u. a. Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universtität Chicago. In ihrer Forschung konzentrierte sie sich auf Memoiren aus der osmanisch-türkischen Epoche sowie auf Fragen nach Gender und Sexualität, und sie veröffentlichte Artikel über die armenischen Deportationen während des Ersten Weltkriegs. Sie ist als Assistant Professor an der Sabanci-Universität in Istanbul tätig.

Produktinformationen

Titel: Hundert Jahre Türkei
Untertitel: Zeitzeugen erzählen. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Hülya Adak und Erika Glassen. Herausgegeben und mit einem Vorwort von Hülya Adak und Erika Glassen. Türkische Bibliothek
Editor:
EAN: 9783293206526
ISBN: 978-3-293-20652-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Unionsverlag
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 608
Gewicht: 692g
Größe: H210mm x B134mm x T40mm
Veröffentlichung: 15.04.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE