Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stärkung der Kreditgenossenschaften durch verbundbezogenes Eigenkapital der Mitglieder

  • Kartonierter Einband
  • 475 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die institutionelle Vielfalt in der Kreditwirtschaft ist nicht zuletzt durch die Kreditgenossenschaften geprägt. Sie tragen zu ein... Weiterlesen
20%
114.00 CHF 91.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die institutionelle Vielfalt in der Kreditwirtschaft ist nicht zuletzt durch die Kreditgenossenschaften geprägt. Sie tragen zu einer besonderen Präsenz von regionalen Kreditinstituten in der Fläche bei und weisen enge Beziehungen zwischen Eigentümern und Kunden auf. Der dreigliedrige Aufbau des deutschen Universalbankensystems aus privaten Banken, öffentlich-rechtlichen und genossenschaftlichen Kreditinstituten wird vor dem Hintergrund von Effizienzproblemen von Kreditinstituten zum Teil in Frage gestellt. Gleichwohl haben sich in den Bankengruppen jeweils eigene Zielsetzungen erhalten.Der Autor verfolgt den wissenschaftlichen Zweck, Zukunftslösungen für eine der drei Säulen des deutschen Universalbankensystems abzuleiten. Dazu wählt er einen historischen und institutionenökonomischen Zugang für die Analyse aktueller Eigenkapitalprobleme und struktureller Probleme des genossen-schaftlichen Verbundsystems und befasst sich mit der Schnittstelle von ökonomischen und rechtlichen Fragestellungen der Primärinstitute des Genossenschaftssektors. Dabei wird deutlich, dass sowohl im Bereich der Überwachungs- und Kontrollbeziehungen (Corporate Governance) als auch des Eigenkapitals die Mitgliedschaftsrechte wieder gestärkt werden sollten.Als ein Ergebnis lässt sich eine in der Tradition des GenG stehende Lösung finden, die über die Vermögensrechte der Mitglieder deren Kontrollmöglich-keiten in der Kreditgenossenschaft und im Verbund stärkt und auch mit europäischen Lösungen kompatibel erscheint. Zugleich würde damit ein Beitrag geleistet, die Eigenkapitalbasis einer eingetragenen Genossenschaft (eG) zu stabilisieren und zu verbreitern.

Autorentext
Dr. Holger Blisse ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien.

Produktinformationen

Titel: Stärkung der Kreditgenossenschaften durch verbundbezogenes Eigenkapital der Mitglieder
Untertitel: Ein Beitrag zur Corporate Governance-Diskussion
Autor:
EAN: 9783896732842
ISBN: 978-3-89673-284-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Wissenschaft & Praxis
Genre: Branchen
Anzahl Seiten: 475
Gewicht: 592g
Größe: H212mm x B149mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.01.2006
Jahr: 2006

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen