Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchungen über bandagierte Zahnräder

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Praxis werden Zahnrader mit einem Durchmesser von mehr als 600 mm haufig als Bandagenrader ausgefilhrt. Dabei wird ein Radk... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der Praxis werden Zahnrader mit einem Durchmesser von mehr als 600 mm haufig als Bandagenrader ausgefilhrt. Dabei wird ein Radkranz, der die Verzahnung tragt, auf einen Radkorper aufge schrumpft. Dieses Verfahren wird in erster Linie aus wirtschaft lichen Grunden angewandt, weil der hochbeanspruchte Radkranz aus teurem Werkstoff, der Radkorper dagegen aus unlegiertem Material hergestellt werden kann. Eine solche reibschlii.ssige Ver bindung nennt man allgemein Querpre~passung. Je nach Art ihrer Entstehung unterscheidet man dabei zwischen einer Dehnpassung, wenn das Innenteil vor dem Fugen unterkuhlt und einer Schrumpf passung, wenn das Au~enteil erwarmt wird. 2. BETRIEBSSICHERHEIT VON ZAHNRADBANDAGEN 2. 1 Berechnungsgrundlagen Ein bandagiertes Zahnrad unterscheidet sich von einem massiven Zahnrad gleicher Abmessungen u. a. dadurch, da~ in der Bandage aufgrund der Schrumpfdehnung eine hohe Tangentialspannung vor liegt und die Bandage sich auf dem Radkorper bewegen kann, wenn die Umfangskraft den zulassigen Wert ubersteigt. Die Auslegung einer Bandage war bisher noch mit zahlreichen Un sicherheiten behaftet, da wesentliche Einflu~faktoren und Zusam menhange nicht genugend untersucht waren. Aus diesem Grund wurde mit sehr verschiedenen Sicherheitsfaktoren gerechnet, die nicht selten 20+40fache Sicherheit vortauschten. Grundlage der durchgefiihrten Berechnungen sind z. T. auch heute noch die For- - - meln von C. Bach [1] Mit ihnen kann der Zusammenhang zwischen FtigefHichenpressung, Uberma13 und den Spannungen in den durch Schrumpfung verbundenen Teilen angegeben werden, wenn die Bau teile glattwandig und zylindrisch und alle Verformungen rein elastisch sind.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Betriebssicherheit von Zahnradbandagen.- 2.1 Berechnungsgrundlagen.- 2.2 Einflüsse auf die Betriebssicherheit von Zahnradbandagen.- 3. Sicherheit Gegen Rutschen.- 3.1 Spannungsverteilung in einer Bandage.- 3.1.1 Tangentiale Steifigkeit verzahnter Bandagen.- 3.1.2 Tangentiale Verschiebbarkeit einer Bandage.- 3.1.3 Spannungsuntersuchungen.- 3.2 Mikrowandern.- 3.2.1 Verschiebungsmessungen.- 3.2.2 Einfluß des Gasnitrierens auf die Festigkeit einer Schrumpfverbindung.- 3.3 Steifigkeit eines Radkörpers.- 3.4 Reibwert und Traganteil.- 4. Sicherheit Gegen Bruch.- 4.1 Verzahnungskorrektur an Bandagenrädern.- 4.2 Zusatzspannungen in unrunden Bandagen.- 4.3 Einfluß der Schrumpfspannung auf die Zahnfußtragfähigkeit von Bandagenverzahnungen.- 5. Zusammenfassung.- 6. Literaturverzeichnis.- Abbildungsanhang.

Produktinformationen

Titel: Untersuchungen über bandagierte Zahnräder
Autor:
EAN: 9783531024332
ISBN: 978-3-531-02433-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 143g
Größe: B17mm
Jahr: 1974
Auflage: 1974

Weitere Produkte aus der Reihe "Fachgruppe Textilforschung"