Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Werke

  • Fester Einband
  • 608 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Die Wiederentdeckung einer großartigen Erzählerin und kämpferischen Frau: die Werke der roten Gräfin Hermynia Zur Mühlen in der &q... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Wiederentdeckung einer großartigen Erzählerin und kämpferischen Frau: die Werke der roten Gräfin Hermynia Zur Mühlen in der "Bibliothek Wüstenrot Stiftung. Autorinnen des 20. Jahrhunderts" - mit einem Essay von Felicitas Hoppe

Aristokratin, Kommunistin, Katholikin, unbeugsame Nazigegnerin und Exilantin: Hermynia Zur Mühlen wurde 1883 in Wien als Gräfin Folliot de Crenneville geboren und starb 1951 im englischen Exil. Geschätzt von Joseph Roth und Karl Kraus, war sie eine Ausnahmeerscheinung der deutschsprachigen Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts. Mit ihren proletarischen Märchen hat sie ein eigenes Genre erfunden, darüber hinaus war sie eine politische Erzählerin und Publizistin von Rang. Diese von Ulrich Weinzierl betreute und mit einem Essay von Felicitas Hoppe eingeleitete Edition präsentiert Vergessenes, Unbekanntes, Verdrängtes. Die rote Gräfin Hermynia Zur Mühlen - faszinierend und wieder zu entdecken.

Autorentext
Hermynia Zur Mühlen, 1883 in Wien geboren, gestorben 1951 in Radlett/ England, entstammte einer der angesehensten Familien der habsburgischen Monarchie. Ihr Leben war geprägt vom Widerstand gegen die Familie, gegen die Unterdrückung der Frau, gegen soziale Ungerechtigkeiten und gegen den Faschismus. Ihr Werk umfasst alle Gattungen der Literatur und Publizistik. Zudem übersetzte sie zirka 150 Romane ins Deutsche, u. a. Upton Sinclair.

Ulrich Weinzierl wurde 1954 in Wien geboren, studierte Germanistik und berichtete zwischen Mitte der achtziger Jahre bis 2013 als Feuilletonkorrespondent zuerst für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und seit 2000 für die Welt aus Wien. Gemeinsam mit Marcel Reich-Ranicki Herausgeber der Werke von Alfred Polgar. Bücher über Carl Seelig (1982), Alfred Polgar (1985, Neuausgabe 2005) und Arthur Schnitzler (1994). Bei Zsolnay erschienen 2005 Hofmannsthal. Skizzen zu seinem Bild und 2015 Alfred Polgars Marlene. Bild einer berühmten Zeitgenossin mit Ulrich Weinzierl als Herausgeber. Im Herbst 2015 ist sein Buch Stefan Zweigs brennendes Geheimnis erschienen.

Produktinformationen

Titel: Werke
Untertitel: Eine gemeinsame Editionsreihe der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung. Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung herausgegeben von Ulrich Weinzierl. Mit einem Essay von Felicitas Hoppe
Autor:
Vorwort von:
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783552059269
ISBN: 978-3-552-05926-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Zsolnay
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 608
Gewicht: 3288g
Größe: H231mm x B170mm x T162mm
Jahr: 2019
Land: DE