Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schottland

  • Fester Einband
  • 387 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(6) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(2)
(4)
(0)
(0)
powered by 
VorwortTorf und Heidekraut Ein nicht ganz ernstgemeintes Vorwort Nurse Nanny, Schottlands berühmteste Märchenerzäh... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Vorwort

Torf und Heidekraut

Ein nicht ganz ernstgemeintes Vorwort

Nurse Nanny, Schottlands berühmteste Märchenerzählerin, weiß von den Pikten, daß sie klein und sehr kräftig gewesen seien, "mit roten Haaren und langen Augen und ganz breiten Füßen, die konnten sie sich bei Regen über den Kopf halten wie einen Schirm". Damit waren sie zweifellos für das schottische Wetter bestens ausgestattet, ja man möchte beinahe meinen, sie seien mit ganz normalen Füßen eingewandert und diese hätten sich erst im Lauf jener Jahrhunderte, in denen die Pikten in Schottland lebten, zu jederzeit verfügbaren Regenschirmen verbreitert. Noch mehr als diese Fähigkeit imponierte den späteren Schotten jedoch, was die Pikten als Brauer zu leisten imstande waren: "Sie brauten auch ein herrliches Ale, und zwar machten sie das aus Heidekraut. " Es gibt mindestens zwei sehr alte Märchen, in denen die letzten Pikten, Vater und Sohn, dieses Geheimnis gegen die Eroberer dadurch schützen, daß der Vater seinen Sohn töten läßt - der Junge nämlich hätte der Folter nicht widerstanden - und als nur noch er, der alte Pikte, übrig war, gaben die Eroberer es auf, hinter das Geheimnis des Heidekraut-Biers zu kommen.

Seither ist die Geschichte dieses armen und rauhen Landes von geheimnisvollen Getränken durchsetzt, als habe man nördlich des Antoninus-Walls zweieinhalb Jahrtausende lang von nichts anderem geträumt als von solchen Genüssen. Das sagenhafte Gelage, nach dem die Könige von Irland und Dänemark sich verabreden, den König der Schotten zu töten, sieht Bier und Whisky auf dem Tisch, und der Sagenheld Fionn MacCumhal trinkt... .

Autorentext
Professor Dr. Hermann Schreiber ist am 4. Mai 1920 in Wiener Neustadt geboren. Sein Lebensweg: 1938 Abitur, 1938-44 Studium der Germanistik, Kunstwissenschaft und Reinen Philosophie in Wien, 1940-45 Soldat in Frankreich und Rußland, 1946-48 Redaktionssekretär, 1948-51 Chefredakteur deutsch-französischer Zeitschriften, Übersetzungen der Romane George Simenons, 1948-54 Literary Agent in Wien und Wiener Repräsentant des Daily Mirror.
1951 erste Romanpublikation. 1955 erster Bucherfolg mit "Versunkene Städte" (in 12 Sprachen übersetzt), 1961 auf der Spiegel-Bestsellerliste "Land im Osten". Weitere Sachbucherfolge, vermehrt Reisebücher mit geschichtlichem Schwerpunkt. 1961-86 mit verschiedenen Titeln immer wieder auf deutschen Bestsellerlisten.

Klappentext

Schottlands Geschichte beginnt nicht mit Maria Stuart, vielmehr endet sie mit ihr. Doch man weiß zu wenig über die Ursprünge dieses abgeschiedenen Landes. Darin liegen die besonderen Vorzüge des "Schottland"-Buches von Hermann Schreiber. Er zeigt in seiner sorgfältigen und tiefschürfenden Art die Geschichte dieses nördlichen Teils der britischen Inseln. Sie beginnt in der grauen Vorzeit, vor 2500 Jahren. Bislang wusste man wenig über die Frühzeit dieser Kulturlandschaft, über den Ursprung des Namens, über die verschiedenen Völker, die einwanderten, das Land eroberten, sich mit den Ureinwohnern vermischten. Stammesfehden beherrschten jahrhundertelang das Leben der Schotten. Die Archäologie förderte Erstaunliches zutage, ganz neue Erkenntnisse konnten gewonnen werden, die Schreiber detailgenau und farbig vermittelt. Die Aufmerksamkeit des Autors gilt vor allem den Wurzeln der Schotten, darin liegt ein wesentlicher Unterschied zu anderen Schottlandbüchern. Der bestens bekannte Sachbuchautor behandelt ein nicht nur im geographischen Sinne abgelegenes Thema: die Geschichte Schottlands mit besonderen Akzenten auf der archäologisch belegten Frühgeschichte und auf den Jahrhunderten der Stuart-Herrschaft, die 1745 unwiderruflich enden. Unsystematisch als Historiker, aber brillant als Erzähler, verläßt der Autor dauernd die Hauptstraße zugunsten reizvoller Seitensprünge in die europäische Kultur- und Geistesgeschichte, in Querverbindungen und unerwartete Zusammenhänge. Mit Farbfotos, Zeit- und Stammtafeln, Literaturbericht. Eine fesselnde und belehrende Lektüre für Schottland-Touristen und allgemein historisch Interessierte. ekz-Informationsdienst

Produktinformationen

Titel: Schottland
Untertitel: Die Geschichte eines Landes am Rande Europas
Autor:
EAN: 9783925825415
ISBN: 978-3-925825-41-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Katz Casimir Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 387
Gewicht: 613g
Größe: H221mm x B142mm x T35mm
Jahr: 2008
Auflage: 3., aktualisierte Auflage
Land: DE