1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Säkularisierung

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit seinem ersten Erscheinen 1965 ist diese Untersuchung der Theorien, die die moderne Gesellschaft als Resultat eines Säkularisi... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 08.03.2021
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Seit seinem ersten Erscheinen 1965 ist diese Untersuchung der Theorien, die die moderne Gesellschaft als Resultat eines Säkularisierungsprozesses deuten, zu einem begriffsgeschichtlichen Standardwerk geworden. Analysiert werden die wechselnden Funktionen, welche die "Säkularisierung" als Programm und Parole, als deskriptive Kategorie sozialer Prozesse oder als zivilisationskritisches Deutungsschema der Entstehung der modernen Gesellschaft bis heute erfüllte.

"Diese vorzügliche und faszinierende Studie illustriert auf treffliche Art die von Lübbe einleitend exponierte Idee einer philosophischen Begriffsgeschichte. Er zeigt den Ursprung des zunächst wertindifferenten Wortes, als das es die von der Kirche absichtlich und zu ihrem eigenen Nutzen vollzogene Entlassung von Gütern aus ihrem Herrschaftsbereich bezeichnet. Dann verfolgt er die Bedeutungswandlungen, innerhalb derer der nunmehr wertende Ausdruck als "Parole kultureller Emanzipation", als geschichtswissenschaftlicher und soziologischer, als "kulturprotestantische Theorie", als Exponent der Krisen-Theorie und sozusagen als kulturphilosophische Diagnose fungiert.
Studia Philosophica
"Es ist das wichtigste Ergebnis dieser lesenswerten Studie, die verschlungenen Pfade des Begriffs Säkularisation aufgezeigt zu haben. Man wird daher auf diese Untersuchung bei der Frage nach der Säkularisierung nicht mehr verzichten können."
Orbis Librorum

Autorentext
Hermann Lübbe, geboren 1926, ist em. Professor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich. Er lehrte an vielen Universitäten des In und Auslands, war Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und von 1966-1970 Staatssekretär in Düsseldorf

Produktinformationen

Titel: Säkularisierung
Untertitel: Geschichte eines ideenpolitischen Begriffs
Autor:
EAN: 9783495480915
ISBN: 978-3-495-48091-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Karl Alber
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 235g
Größe: H215mm x B139mm x T13mm
Veröffentlichung: 08.03.2021
Jahr: 2003
Auflage: 1., erw. Neuausgabe