1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Torso und Korso

  • Kartonierter Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt I. Die ersten Gage in Rom. Kapitol und Kolosseum.- Die Perspektive vom Fenster. Die stillen Straßen. Die riesigen Gegensätz... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhalt

I. Die ersten Gage in Rom. Kapitol und Kolosseum.- Die Perspektive vom Fenster. Die stillen Straßen. Die riesigen Gegensätze und Dimensionen. Die Basilika Ara Celi und die Kinderpredigten. Der reitende Mark Aurel. Die Todtenglocke. Das Kapitol. Das Hotel der preußischen Gesandtchaft.Casa Schulze. Das Forum. Horaz Spaziergang. Ein moderner Triumphator. Der Ritter Kurtius und die Viehweide. Das von Deutschland und Amerika erleuchtete Kolosseum. Eine italienische Nacht.- II. Bin Künstler-Kafé. - Der Korlo. - Das Pantheon.- Die inner Unruhen der Reisenden. Das cafe Greco. Die deutschen Künstler. Eine Bettlerfamilie. Die Magazine für Schmucksachen. Das Kolosseum am weiblichen Busen. Die Photographien. Via del Corso. Die Antoninssäule. Römische und Berliner Aquadukte. Der Bildhauer Troschel. Cercle de la division d'occupation. Das französische Militair. Das Pantheon und Adolf Stahr. Raphaels Grab.- III. Die Engelsburg. - Gellini und Genci.- Kaiser Hadrian und sein Mausoleum. Der Sergeant in der Engelsburg. Das schwere Geschz der Statuen und der barberinische Faun. Die Gefängnisse. Benvenuto Cellini, wie er seine Leiden schildert. Die noch gegenwättigen Leiden der Geruchsnerven. Der Justizmord der Beatrice Cenci. Guido Reni.- IV. Der Monte Pincio. - Die Villa Borghese.- Come sta? Der feste Standpunkt des Römers. Die Feinde der schönen Natur. Napoleon I. Der Lustgarten des Monte Pincio. Das Panorama. Deutche Walzerklänge. Die elegante Welt aller Nationen. Abentheuernde Engländer. Eine Repunlikanerin. Der römische Adel. Die Büsten der geistigen Heroen. Die Einfalt vom Lande. Klimatische Vorschriften. Die promenirenden Künstler. Das plötzliche Dunkel. Göthe in der Villa Borghese. Der Park und eine einladende Jnschrift.- V. Die Indultriellen Bettler.- Italien und die soziale Frage. Louis Blanc. Povero! Verbrecher und Bettler. Der naturwüchsige von Göthe gepriesene Diogenes. Ein schlauer Jndustrieritter. Der König der Bettler. Bettelnde Kinder. Der höhere Bettler. Der Militair-Jnvalide und der Nationaldant. Eine Frage an die zehnte Muse.- VI. Die Römerinnen.- Alerander der Große und Ludwig von Baiern. Jo sono Romana. Die gefährlichsten Raubvögel. Lukrezia, Virginia und Judith. Die Pflichten des Cicisbeo. Der Souffleur und die Theaterprinzessin. Die Ehen und das allgemeine Wahlrecht. Die Wahlverwandtschaften. Amors Radikalismus. Die Schutzgeister des Ehemanns. Die Einfachheit der toilette und der Erziehung. Die gefesselten Söhne des Nordens und die Weltherrschaft der Römerinnem.- VII. Die Iheater.- Der Glanz des alten Rom. Der Kabinetsfekretair des Königs Theodorich. Der heilige Chrisostomus und sein Gegner Schiller. Die Loge als empfangzimmer. Die bewirthete Aristokratie. Signora Dijuli im Trovatore. Der Adel auf den Brettern. Das golden Zeitalter der Römerinnen. Ein gemarterter Sänger. Die Manieren der Künstler. Ein Maskenball im Apollo-Theater. Das Ballet. Verdi's Souverainetät. Die Birch-Pfeifer an der Tiber. Die Popularität Friedrichs des Großen. Die Marionetten. Heine und die verheirathete Künstlerin. Plutarch und die Beruhigungs-Musik.- VIII. Rom und Berlin.- Der Prussiano in Rom. Das Ansehen der Ketzer. Die Anarchie in den Straßen. Das Gefüht der Freiheit und Natürlichkeit. Der Mangel an Christusbildern. Die Madonna im Dienste der Polizei. Barbiere und Koifferure. Die Hölle der Pferde. Schutzpatron und Schutzmann. Heinse und W. V. Humboldt. Der Kommandant von Berlin und der Gesandte in Rom.- IX. Die Modelle und die Polizei. Gin Modellball.- Die Kunststadt. Die lebenden Vorbilder. Marietta und ihre Tante. Die Universalität der Schönheit. Die heidnischen und heiligen Familien. Die Pifferari in Paris. Die Künstler im Kampse mit der sittenpolizei. Die Rettung Roms. Die Akademien. Ein Ball der Modelle. Die Nationaltänze. Das Modell des Sußmann'schen Faun. Die Bildsamkeit der Nation.- X. Römische Spiele.- Die Zahlenlotterie. Die Lotterie im Schube der Rirche. Ein tragisches Schanspiel Die Büchse der Pandora. Der Aberglaube. Der gettatore. Die Hörner. Das Volf der Hoffnung. Die Spiele. Winkelmanns Nachtruhe. Das Moraspiel. Die Ballschläger.- XI. Das Osterfest.- Die kiirhlichen Felte und ihre heitern Melodien. Das Fest der Auferstehuyg. Die Ostermaffe des Handels. Die alteb und die neuen Sötter. Die Kardinals-Equipagen, Die Sebatoren. Die Peterskirche und ihre Dimenstionen. Der Kampf mit der Schweizergarde. Kleider machen Leute. Die Nobelgarde. Pio IX. In amtlicher Function. Der Platz vor der Peterskirche. Die Voltsmassen. Der Att der Benediktion. Das Ende der Fasten.- XII. Die Museen.- Der regelmäßige Lebenslauf, Louore und Vatikan. Saleria Lapidaria. Die Inschriften. Braccio nuovo. Der Torso des Herkules. Stahr und Winkelmann, Der Hof der Bramante. Laokoon, Apollo und seine Berehrer. Der Saal der Thiere. Die Stanzen. Söthe über de Schule von Athen. Die Loggien Vesari über Raphael. Die Sallerien Borghese, Doria, Barberinei. Das kapitolinische Museum. Kaiser und Dichter. Der Sterbende Fechter.- XIII. Die Krichen.- Das runde Iahr. Die Allwissenheit des Papstes, Statistik der Seistlichkeit. St. Peter. St. Stefano, der Lateran. Die heilige Treppe. Söthe und die Seistlichkeit. Der Obelisk des Lateran, St. Maria Maggiore. Maria degli Angeli. Ein Traktätchen voll frommer Lästerungen, Mommsen über den Sott der Jtaliener. Der wunderthätige Bambino. Raphaels Sybilen Winkelmann und St. Peter.- XIV. Deytscher und Römischer Karneval.- Söthe's Ankunst in Rom. Die Naturschwärmerei der Deutschen und der Indifferentismus der Italiener. Der Deutsche Frühlingsruf. Der Künstlerverein. Das Servaro-Fest. Der Prästdent und sein Sefolge, Der Bajokko-Ordem. Doe Kavalkade zu Pferde und wu Esel. Das Turnier, Ein Rundgesang, Die Tafelrunde un die Wirkungen der Setränke. Der Deutsche und der Römische Karneval als Bild der nationalen Gegensätze..- XV. Römische Leiden.- Das Insektenwesen. Ghateaubriand und die Blutsauger. Straßenreinigung und Gasbeleuchtung. Der Immondezzajo. Die Kloaken. Die Standesunterscheide der, Todten, Die fünstlichen Thränen des Küsters. Die Aerzte. Das Blutvergießen. Die Universität. Die Asyle. Statistik der Verbrechen, Die Galeeren. Der Schnee und Sein offizieller Einfluß. Die Sivilprozesse. Die Sivilprozesse. Die Schulen. Die Ferien und die ltebe. Statistik der Schulen, Das Iesuiten-Kollegium. Ein Lektionsplan. Pio IX..- XVI. Ein Ausflug in die Umagegend.- Die Stetgende Hitze, Göthe und die Sonne. Die Reize des Gebiges, Dominichino, Kastel Gandolfo. Ein Natursänger. Nero als Virtuos. Pius IX. Das Lustschloß des Papstes. Die Waldeinsamkeit. Albabo's Lage, Ariccia's Bauart, Tivoli. Villa Hadrian Paradies und Holle. Horaz und in Tivoli. Der Tempel für katharrhalische Affektionen, Villad' Este. Schmerzlicher Abschied von Rom.

Produktinformationen

Titel: Torso und Korso
Untertitel: Aus dem alten und neuen Rom
Autor:
EAN: 9783642512421
ISBN: 978-3-642-51242-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 329g
Größe: H203mm x B127mm x T16mm
Jahr: 1859
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1859