1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die ärztliche Fortbildung

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vierzehn Jahre Leitung einer neugegründeten Akademie für ärztliche Fortbildung in einer Zeit der Kritik, der Suche nach neuen Wege... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Vierzehn Jahre Leitung einer neugegründeten Akademie für ärztliche Fortbildung in einer Zeit der Kritik, der Suche nach neuen Wegen, der Skepsis über die Zweckmäßigkeit des eigenen Tuns, aber auch der Experi mente und Versuche, das tradierte Verhalten zu verbessern, legten den Ge danken nahe, die bisher gemachten Erfahrungen zu sammeln und aufzu schreiben. Reine Erfahrung zu vermitteln, ist des gänzlich subjektiven Charakters der Erfahrung wegen nicht möglich. Auf einem so komplexen Gebiet wie dem der ärztlichen Fortbildung gibt es aber keine reine Erfahrung, son dern nur ein nicht differenzierbares Gefüge von Wahrnehmungen, Beob achtungen, vorhandenem Wissen und von Theorien, die am Erfahrenen gemessen werden, so daß es sich bei der Beschreibung von Erfahrungen in Wahrheit um die Mitteilung von Tätigkeiten handelt, die selbstkritiSch und fremdkritisch begleitet und reflektiert zu "Anschauungen" führen, die man etwa als unscharf formulierte Theorien definieren kann. So möge auch der vorliegende Versuch aufgefaßt werden. Er erhebt kei nen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit, aber er möchte das eben aus der Erfahrung gewonnene Material zusammentragen, das als ein Baustein für eine Wissenschaft von der ärztlichen Fortbildung dienen könnte.

Klappentext

Vierzehn Jahre Leitung einer neugegründeten Akademie für ärztliche Fortbildung in einer Zeit der Kritik, der Suche nach neuen Wegen, der Skepsis über die Zweckmäßigkeit des eigenen Tuns, aber auch der Experi­ mente und Versuche, das tradierte Verhalten zu verbessern, legten den Ge­ danken nahe, die bisher gemachten Erfahrungen zu sammeln und aufzu­ schreiben. Reine Erfahrung zu vermitteln, ist des gänzlich subjektiven Charakters der Erfahrung wegen nicht möglich. Auf einem so komplexen Gebiet wie dem der ärztlichen Fortbildung gibt es aber keine reine Erfahrung, son­ dern nur ein nicht differenzierbares Gefüge von Wahrnehmungen, Beob­ achtungen, vorhandenem Wissen und von Theorien, die am Erfahrenen gemessen werden, so daß es sich bei der Beschreibung von Erfahrungen in Wahrheit um die Mitteilung von Tätigkeiten handelt, die selbstkritiSch und fremdkritisch begleitet und reflektiert zu "Anschauungen" führen, die man etwa als unscharf formulierte Theorien definieren kann. So möge auch der vorliegende Versuch aufgefaßt werden. Er erhebt kei­ nen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit, aber er möchte das eben aus der Erfahrung gewonnene Material zusammentragen, das als ein Baustein für eine Wissenschaft von der ärztlichen Fortbildung dienen könnte.



Inhalt

1 Einführung.- 2 Voraussetzungen einer organisierten systematischen Fortbildung.- 3 Grundlage der ärztlichen Fortbildung - die wissenschaftliche Heilkunde.- 4 Ziel der ärztlichen Fortbildung.- 5 Zielgruppe dieser Ausführungen über die Organisation der kollektiven Fortbildung.- 6 Fortbildungsbedarf und-bedürfnisse.- 7 Kritik an der ärztlichen Fortbildung.- 8 Motivation zur Fortbildung.- 9 Verschiedene Arten der Fortbildung.- 9.1 Individuelle Fortbildung.- 9.2 Kollektive Fortbildung.- 9.2.1 Vortragsveranstaltung.- 9.2.2 Kongreß.- 9.2.3 Seminar.- 9.2.4 Arbeitsgruppe.- 9.2.5 Klinische Visiten und Demonstrationen.- 9.2.6 Ärztliche Stammtische mit regelmäßiger Behandlung medizinischer Themen.- 9.2.7 Audiovisuelle Darbietungen mit anschließender Diskussion.- 9.2.8 Podiumsdiskussionen und Round-table-Gespräche.- 9.2.9 Gastarzttätigkeit in der Klinik.- 10 Empfehlungen für Organisatoren und Referenten.- 10.1 Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft der Akademien für die Ausrichtung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen.- 10.1.1 Ziel der ärztlichen Fortbildung.- 10.1.2 Formen von Fortbildungsveranstaltungen.- 10.1.3 Motivierung der Ärzte zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.- 11 Anwendung der,, Empfehlungen".- 12 Schulung von Organisatoren und Fortbildungslehrern.- 13 Programmgestaltung der kollektiven Fortbildung.- 14 Hilfen für die Organisation und Durchführung der ärztlichen Fortbildung.- 15 Verbund der Fortbildungsmethoden.- 16 Evaluation.- 17 Kriterien einer guten Fortbildung.- 18 Erweiterung der ärztlichen Fortbildung über die Grenzen der Medizin hinaus.- 19 Schlußbemerkungen.- Anhang A. Empfehlungen für die Ausgestaltung von Fortbildungsveranstaltungen (Kurzfassung).- Anhang B. Synopse der Akademien für ärztliche Fortbildung (Stand Juni 1984).- Anhang C. Beobachtungsbogen für Vorträge (Institut für Didaktik der Medizin der Universität Bonn).- Anhang D. Fragebogen zur Bewertung des Notfalldienstseminars,, Akuter Notfall - was tun?" der Akademie für ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der LÄK-Hessen.- Literatur.- Register.

Produktinformationen

Titel: Die ärztliche Fortbildung
Untertitel: Ziele, Organisation, Programmgestaltung und Modelle einer permanenten Fortbildung
Autor:
EAN: 9783540163985
ISBN: 978-3-540-16398-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 162g
Größe: H203mm x B133mm x T7mm
Jahr: 1986