1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herder und die Klassische Deutsche Philosophie

  • Kartonierter Einband
  • 377 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Johann Gottfried Herder (1744-1803) gilt weithin als Autor des literarischen Sturm und Drang bzw. der philosophischen und theologi... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Johann Gottfried Herder (1744-1803) gilt weithin als Autor des literarischen Sturm und Drang bzw. der philosophischen und theologischen Spätaufklärung. Dass er jedoch auf vielen Gebieten die Klassische Deutsche Philosophie maßgeblich beeinflusste, wird eher selten in den Blick genommen. Der Band untersucht dieses sowohl kritische als auch affirmative Rezeptionsverhältnis Kants, Schellings, Schlegels, Humboldts oder Hegels zu Herder auf den Gebieten der Geschichtsphilosophie, der Metaphysik, der Ethik und Politik sowie der Ästhetik und Anthropologie. - Mit Beiträgen von Andreas Arndt, Manfred Baum, Christoph Binkelmann, Martin Bondeli, Nigel De Souza, Stefan Greif, Andree Hahmann, Cornelia Klinger, Christian Krijnen, Stephan Nachtsheim, Angelica Nuzzo, Ludger Roth, Gideon Stiening, Violetta Stolz und Günter Zöller.

Inhalt

Inhalt: Dieter Hüning/ Gideon Stiening / Violetta Stolz: Zur Einführung - Herder und die Klassische Deutsche Philosophie 1. Geschichtsphilosophie und Politik: Günter Zöller: »[D]er Name Confucius ist mir ein großer Name« Ludger Roth: »Es gibt keinen so interessanten Gegenstand, als die Philosophie der Geschichte.« Violetta Stolz: Eine weitere »gräuliche Posaune« Reinholds Andreas Arndt: Zwischen Vernunft und Natur Gideon Stiening: »Der Naturstand des Menschen ist der Stand der Gesellschaft« Metaphysik: Christian Krijnen: Der Begriff als das Eine, aus dem alles andere ist Martin Bondeli: Über Herders Spinoza-Verteidigung in der Schrift Gott Manfred Braun: Zu Herders Spinoza-Rezeption Christoph Binkelmann: Über Gott (und die Welt) Andree Hahmann: »Was hat Zeit mit dem Wesen der Substanz und dem Unwesen der Erscheinung zu tun?« Anthropologie und Ethik: Stefan Greif: Das »Principium der Individuation« Nigel DeSouza: On the relation between Herder's idealism and his theory of the soul-body relationship Angelica Nuzzo: »After all, can anyone say what tones mean to express?« Stephan Nachtsheim: Der Ton Cornelia Klinger: >schön denken ... <

Produktinformationen

Titel: Herder und die Klassische Deutsche Philosophie
Untertitel: Festschrift für Marion Heinz, problemata 157
Editor:
EAN: 9783772827129
ISBN: 978-3-7728-2712-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Frommann-Holzboog
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 377
Gewicht: 539g
Größe: H207mm x B151mm x T29mm
Jahr: 2016
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "problemata"