Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Methoden der Statistischen Qualitätskontrolle

  • Kartonierter Einband
  • 300 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Statistische Qualitätskontrolle ermöglicht sinnvolle Entscheidungen über eine Gesamtheit aufgrund von Beobachtungen an einer Teilg... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Statistische Qualitätskontrolle ermöglicht sinnvolle Entscheidungen über eine Gesamtheit aufgrund von Beobachtungen an einer Teilgesamtheit. Fassen wir den Begriff so weit, dann können wir sagen, daJ3 Statistische Qualitätskontrolle schon von jeher und überall betrieben wurde, denn dann gehören auch ganz alltägliche Beispiele dazu. Wenn jemand ein Buch kauft, weil ihm beim Durchblättern einige Seiten gut gefallen haben, oder wenn er einen Wein ITleidet, der ihm schon mehrmals Kopfschmerzen verursacht hat, dann kann man solche Verhaltensweisen als Resultat einer Statisti schen Qualitätskontrolle deuten. Derartige Entscheidungen gründen zwar auf Erfahrung, sind aber meist nicht die Folge eines statistischen Verfahrens. Bei einem solchen ist näm lich schon vo r den Beobachtungen für jedes mögliche Beobachtungsergeb nis festzulegen, welche Konsequenzen es auslösen wird. Gewöhnlich wird nur eine Teilgesamtheit beobachtet, und deshalb hängt es nicht nur von der Qualität der Gesamtheit, sondern auch vom Zufall ab, welche Beobachtun gen man erhält und was man dann tun wird. Daher ist es der Wahrschein lichkeitsbegriff, der den "Evolutionsschritt" von Epimetheus zu Prome theus ermöglicht ( vom Hernachdenker, der induktive und intuitive Schlüs se aus Erfahrungen zieht, die er weder nach Art noch nach ihrem Umfang geplant hat, zum Vorausdenker, der schon vorher alle Möglichkeiten des Geschehens überblickt und weiJ3, wie er sich jeweils verhalten wird). Wahrscheinlichkeitsrechnung und Mathematische Statistik wurden erst in unserem Jahrhundert für die Qualitätskontrolle herangezogen. Zunächst entwickelte man Verfahren, die vorgegebenen statistischen Forderungen genügten.

Klappentext

Statistische Qualitätskontrolle ermöglicht sinnvolle Entscheidungen über eine Gesamtheit aufgrund von Beobachtungen an einer Teilgesamtheit. Fassen wir den Begriff so weit, dann können wir sagen, daJ3 Statistische Qualitätskontrolle schon von jeher und überall betrieben wurde, denn dann gehören auch ganz alltägliche Beispiele dazu. Wenn jemand ein Buch kauft, weil ihm beim Durchblättern einige Seiten gut gefallen haben, oder wenn er einen Wein ITleidet, der ihm schon mehrmals Kopfschmerzen verursacht hat, dann kann man solche Verhaltensweisen als Resultat einer Statisti­ schen Qualitätskontrolle deuten. Derartige Entscheidungen gründen zwar auf Erfahrung, sind aber meist nicht die Folge eines statistischen Verfahrens. Bei einem solchen ist näm­ lich schon vo r den Beobachtungen für jedes mögliche Beobachtungsergeb­ nis festzulegen, welche Konsequenzen es auslösen wird. Gewöhnlich wird nur eine Teilgesamtheit beobachtet, und deshalb hängt es nicht nur von der Qualität der Gesamtheit, sondern auch vom Zufall ab, welche Beobachtun­ gen man erhält und was man dann tun wird. Daher ist es der Wahrschein­ lichkeitsbegriff, der den "Evolutionsschritt" von Epimetheus zu Prome­ theus ermöglicht ( vom Hernachdenker, der induktive und intuitive Schlüs­ se aus Erfahrungen zieht, die er weder nach Art noch nach ihrem Umfang geplant hat, zum Vorausdenker, der schon vorher alle Möglichkeiten des Geschehens überblickt und weiJ3, wie er sich jeweils verhalten wird). Wahrscheinlichkeitsrechnung und Mathematische Statistik wurden erst in unserem Jahrhundert für die Qualitätskontrolle herangezogen. Zunächst entwickelte man Verfahren, die vorgegebenen statistischen Forderungen genügten.



Inhalt

1) Einführende Beispiele.- 2) Annahmekontrolle.- 3) Laufende Kontrolle von Produktionsprozessen.- 4) Kostenoptimale Verfahren.- Lösungen der Aufgaben.- Verzeichnis der Tabellen und Nomogramme.- Verzeichnis der wichtigsten Abkürzungen und Symbole.

Produktinformationen

Titel: Methoden der Statistischen Qualitätskontrolle
Autor:
EAN: 9783519026273
ISBN: 978-3-519-02627-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg+Teubner Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 300
Gewicht: 522g
Größe: H244mm x B170mm x T16mm
Jahr: 1988
Auflage: 1988