Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Preispolitik

  • Kartonierter Einband
  • 276 Seiten
Nahezu jedes Unternehmen, das in ein marktwirtschaftliches System eingebet tet ist, sieht sich vor die Aufgabe gestellt, preispoli... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Nahezu jedes Unternehmen, das in ein marktwirtschaftliches System eingebet tet ist, sieht sich vor die Aufgabe gestellt, preispolitische Entscheidungen zu treffen. Preise zu setzen oder auszuhandeln, ist in einem marktwirtschaftlichen System allein Sache der Unternehmungen selbst. Die Preispolitik ist ein Teil bereich der gesamten Betriebspolitik. Während sich die volkswirtschaftliche Preistheorie vornehmlich mit Fragen des Marktgleichgewichts, der Marktstabilität und Marktentwicklung, der Höhe von Gleichgewichtspreisen, die sich auf Grund der Marktgegebenheiten her ausbilden, u. ä. befaßt, steht im Rahmen einer p r eis pol i t i s ehe n Be trachtung die Frage nach dem "richtigen" preispolitischen Verhalten des Unternehmens im Vordergrund: Welche Kriterien sind es, die anzeigen, ob ein Preis richtig gestellt ist oder nicht? Welche Ziele kann ein Unternehmen mit seiner Preispolitik verfolgen? Wie können die einer bestimmten Zielset zung adäquaten Preisforderungen - d. h. die Preisforderungen, die im Hin blick auf diese Zielsetzung richtig sind - abgeleitet werden? Welche Markt gegebenheiten sind preispolitisch relevant, wie lassen sie sich beschreiben und wie beeinflussen sie die Preisstellung? Welche Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang den innerbetrieblichen Daten, insbesondere der Kostenlage des Unternehmens zu? Schon diese wenigen Fragen lassen die Fülle der Problematik erkennen, die im Rahmen einer umfassenden Theorie der einzelwirtschaftlichen Preispolitik zu behandeln ist. Gleichzeitig wird deutlich, wie vielgestaltig und voneinander verschieden die Situationen sein können, in denen preispolitische Entscheidun gen getroffen werden müssen.

Klappentext

Nahezu jedes Unternehmen, das in ein marktwirtschaftliches System eingebet­ tet ist, sieht sich vor die Aufgabe gestellt, preispolitische Entscheidungen zu treffen. Preise zu setzen oder auszuhandeln, ist in einem marktwirtschaftlichen System allein Sache der Unternehmungen selbst. Die Preispolitik ist ein Teil­ bereich der gesamten Betriebspolitik. Während sich die volkswirtschaftliche Preistheorie vornehmlich mit Fragen des Marktgleichgewichts, der Marktstabilität und Marktentwicklung, der Höhe von Gleichgewichtspreisen, die sich auf Grund der Marktgegebenheiten her­ ausbilden, u. ä. befaßt, steht im Rahmen einer p r eis pol i t i s ehe n Be­ trachtung die Frage nach dem "richtigen" preispolitischen Verhalten des Unternehmens im Vordergrund: Welche Kriterien sind es, die anzeigen, ob ein Preis richtig gestellt ist oder nicht? Welche Ziele kann ein Unternehmen mit seiner Preispolitik verfolgen? Wie können die einer bestimmten Zielset­ zung adäquaten Preisforderungen - d. h. die Preisforderungen, die im Hin­ blick auf diese Zielsetzung richtig sind - abgeleitet werden? Welche Markt­ gegebenheiten sind preispolitisch relevant, wie lassen sie sich beschreiben und wie beeinflussen sie die Preisstellung? Welche Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang den innerbetrieblichen Daten, insbesondere der Kostenlage des Unternehmens zu? Schon diese wenigen Fragen lassen die Fülle der Problematik erkennen, die im Rahmen einer umfassenden Theorie der einzelwirtschaftlichen Preispolitik zu behandeln ist. Gleichzeitig wird deutlich, wie vielgestaltig und voneinander verschieden die Situationen sein können, in denen preispolitische Entscheidun­ gen getroffen werden müssen.

Produktinformationen

Titel: Preispolitik
Autor:
EAN: 9783663125662
ISBN: 978-3-663-12566-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 276
Gewicht: 421g
Größe: H235mm x B155mm x T14mm
Jahr: 1963
Auflage: 1963
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen