1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fragile Staatlichkeit im Nagaland?

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Internationale Beziehungen, Note: 1, 7, R... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Internationale Beziehungen, Note: 1, 7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Politik und Soziologie), Veranstaltung: Proseminar Neue Entwicklungen und Herausforderungen in der internationalen Politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Der moderne indische Nationalstaat belegt trotz kontinuierlich wiederkehrender Unruhen ethnischer und politischer Art einen verhältnismäßig niedrigen Platz im 'Fragile States Index' des letzten Jahrzehntes (ø 76,3; 2009-2018) und wird auch seitens des Bertelsmann Transformation Index als "well-established democracy" bezeichnet. Von einer wie in anderen ehemals kolonialisierten Staaten ernsthaft bedrohten Staatlichkeit kann im Falle Indiens keine Rede sein. Dennoch soll in den nachfolgenden Ausführungen anhand des indischen Bundesstaates Nagaland die nach wie vor vorhandenen Indikatoren einer möglichen schwachen Staatlichkeit diskutiert werden. Die Wahl auf Indien und ein explizit regionales Thema politischen Konfliktpotenzials scheint in Anbetracht der vielseitigen Konflikte Afrikas, des Nahen Ostens oder der jüngsten Spannungen zwischen Indien und Pakistan kaum von Belang. Dennoch bietet eine genauere Betrachtung der politischen Begebenheiten im Nagaland nicht nur die Chance, anhand eines in der Öffentlichkeit kaum beachteten Konfliktes allgemeine Schlüsse über die Grundproblematik des von einer hindu-nationalistischen Regierung geführten indischen Zentralstaates zu ziehen, sondern auch, universell geltende Abläufe staatlicher Verfalls- und Zerfallsprozesse zu überprüfen. Hierbei soll insbesondere das von Dr. Kai Hirschmann erarbeitete Modell zu staatlichen Zerfallsprozessen hinzugezogen werden und dessen Erklärungspotenzial in Anwendung auf den hier behandelten Konfliktfall im Nagaland diskutiert werden. Besonderes Augenmerk soll auf dem Verhalten staatlicher und nicht-staatlicher Akteure liegen, wie sie im Modell des 'Magischen Fragilitätsvierecks' nach Hirschmann auftreten.

Produktinformationen

Titel: Fragile Staatlichkeit im Nagaland?
Untertitel: Anwendung des Magischen Fragilitätsvierecks nach Hirschmann
Autor:
EAN: 9783346139467
ISBN: 978-3-346-13946-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 62g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2020