1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Praxis der psychoanalytischen Pädagogik 2

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ebenso wie in Band I versteht es Helmuth Figdor, differenziertes theoretisches Nachdenken mit den Herausforderungen des pädagogisc... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ebenso wie in Band I versteht es Helmuth Figdor, differenziertes theoretisches Nachdenken mit den Herausforderungen des pädagogischen Alltags zu verbinden. Seine Themen: Konflikte und Grenzen; die ersten drei Lebensjahre; die Bedeutung der Väter; Trennung und Scheidung; Phantasie, Märchen, Kinderliteratur; Die Rolle von Musik und Musizieren für die Entwicklung; Schule und Schulpädagogik. Ein Muss für Eltern, Erzieher, Sozialpädagogen, aber auch für Familientherapeuten, Lebens- und Erziehungsberater, Erziehungwissenschaftler und Studierende. »Vor allem geht es mir darum, dass meine Leser, wenn ich von Kindern erzähle und von der besonderen Art und Weise, wie sie die Welt erleben, nicht nur etwas Neues dazulernen, sondern mit dieser Welt der Kinder vertrauter werden, sich also in die Kinder besser einfühlen können.« Helmuth Figdor

Autorentext

Helmuth Figdor ist Dozent am Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien und Lehrbeauftragter für Pädagogik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Er arbeitet in eigener Praxis als Psychoanalytiker, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Erziehungsberater und ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Psychoanalytische Pädagogik. (Stand: Juni 2015)



Inhalt

Inhalt Vorwort von Dr. Hans-Jürgen Wirth Einleitung: Was heißt »Psychoanalytisch-pädagogische Praxis«? 1. Wie viel Erziehung braucht der Mensch? 2. Die ersten drei Jahre Pädagogisch bedeutsame Aspekte der Entwicklung von Babys und Kleinkindern 3. Wozu brauchen Kinder Väter? 4. »Worauf muss man bei Trennung oder Scheidung besonders achten?« Versuch, auf eine schwierige Frage einfache Antworten zu finden 5. Wir wollen ein Jugendzentrum Workshop mit jugendlichen Kindern geschiedener Eltern 6. Der goldene Vogel Über die Bedeutung des Märchens für die psychische Entwicklung von Kindern 7. Lotta zieht um, Pippi und Co Die wunderbaren Geschichten der Astrid Lindgren 8. »Schulprobleme oder Problemschule?« Kritische Anmerkungen zur gegenwärtigen Situation von Schule und Schulpädagogik 9. Das Unbewusste im Musizieren Über die Bedeutung des Musizierens für die psychische Entwicklung des Kindes Schluss: Wie erzieht man »psychoanalytisch-pädagogisch«? Ein Leitfaden in Thesenform Literatur

Produktinformationen

Titel: Praxis der psychoanalytischen Pädagogik 2
Untertitel: Vorträge und Aufsätze
Autor:
EAN: 9783898065597
ISBN: 978-3-89806-559-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Psychosozial Verlag GbR
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 400g
Größe: H208mm x B149mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.11.2006
Jahr: 2006
Auflage: 1. Aufl. 02.2007

Weitere Produkte aus der Reihe "Psychoanalytische Pädagogik"