Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die hebräischen Bibelzitate beim englischen Scholastiker Odo

  • Kartonierter Einband
  • 177 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der hebräische Bibeltext gilt ab spätestens dem 10. Jahrhundert als abgeschlossen. Daß diese These fragwürdig ist, zeigen nicht nu... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der hebräische Bibeltext gilt ab spätestens dem 10. Jahrhundert als abgeschlossen. Daß diese These fragwürdig ist, zeigen nicht nur hebräische Bibelzitate bei jüdischen Autoren des Mittelalters, sondern auch im christlichen Schrifttum. Ein Beispiel ist die Dogmatik eines englischen Klerikers namens Odo aus dem 12. Jahrhundert. Sie enthält neben etlichen hebräischen, mit dem masoretischen Text konform gehenden Zitaten, auch nichtmasoretische Bibeltexte. Diese Untersuchung möchte im Kontext aller analysierten Bibelzitate unter anderem auch diesem Phänomen auf den Grund gehen.

Autorentext

Der Autor: Hans-Georg von Mutius, geboren 1951, studierte evangelische Theologie, Judaistik und Orientalistik an den Universitäten Bochum und Köln von 1970 bis 1977. Er promovierte im Jahre 1976 zum Dr. theol., im darauffolgenden Jahr zum Dr. phil. und habilitierte sich 1981 im Fach Judaistik an der Universität zu Köln. Seit 1986 ist er als Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Institut für Semitistik tätig.



Klappentext

Der hebräische Bibeltext gilt ab spätestens dem 10. Jahrhundert als abgeschlossen. Daß diese These fragwürdig ist, zeigen nicht nur hebräische Bibelzitate bei jüdischen Autoren des Mittelalters, sondern auch im christlichen Schrifttum. Ein Beispiel ist die Dogmatik eines englischen Klerikers namens Odo aus dem 12. Jahrhundert. Sie enthält neben etlichen hebräischen, mit dem masoretischen Text konform gehenden Zitaten, auch nichtmasoretische Bibeltexte. Diese Untersuchung möchte im Kontext aller analysierten Bibelzitate unter anderem auch diesem Phänomen auf den Grund gehen.



Zusammenfassung
quot;This short but significant study has reopened the possibility that Odo's nonmasoretic quotations have importance for the history of the circulation of alternative Hebrew versions long after the text was supposed to have been stabilised. The systematic coverage of all Odo's quotations could be helpful too for students of the history of biblical exegesis. Above all, this little book reminds us of the continued interaction of Jewish and Christian scholarship in the Middle Ages." (J. M. Dines, Journal of Jewish Studies)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Nichtkanonische Bibeltexte in der Genesis, im Deuteronomium, im Jesajabuch, bei den Propheten Jeremia und Hesekiel, im Dodekapropheton und im Psalter.

Produktinformationen

Titel: Die hebräischen Bibelzitate beim englischen Scholastiker Odo
Untertitel: Versuch einer Revaluation
Autor:
EAN: 9783631553824
ISBN: 978-3-631-55382-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 177
Gewicht: 271g
Größe: H211mm x B148mm x T15mm
Jahr: 2006
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Judentum und Umwelt / Realms of Judaism"