Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Spätestens im November

  • Kartonierter Einband
  • 277 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Luc Estang hat Hans Erich Nossacks Roman 'Spätestens im November' im Figaro Litteraire ohne Umschweife neben Flauberts &... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Luc Estang hat Hans Erich Nossacks Roman 'Spätestens im November' im Figaro Litteraire ohne Umschweife neben Flauberts 'Madame Bovary' gestellt. Den Inhalt umreißt er: "Eine Frau verläßt ihren Mann, um einem anderen zu folgen, dem sie eine Stunde zuvor begegnet ist."

»Mit klarem Blick legt er auch in Spätestens im November die Erfolgsfixiertheit und Sprachlosigkeit während der westdeutschen Wirtschaftswunderjahre bloß, erzählt vom wachsenden Wohlstand bei gleichzeitiger Leere zwischen den Menschen.«
Frauke Hamann, taz. die tageszeitung 14.11.2020

Autorentext

Hans Erich Nossack, geboren am 30. Januar 1901 in Hamburg und ebendort am 2. November 1977 verstorben, war ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Romane Spätestens im November und Spirale.



Klappentext

»Ein Buch, das es wagt, eine richtige Liebesgeschichte zu erzählen«: Eine Frau verläßt ihren Mann, um einem anderen zu folgen, dem sie eine Stunde zuvor begegnet ist.
»Sensibilität des Beobachtens und Differenziertheit der Charakterisierungskunst, elementare Liebe auf dem sozialen Hintergrund der Gegenwart, das alles bewirkt den Zauber, der von dieser einfach erzählten Geschichte ausgeht.« Paul Schallück

Produktinformationen

Titel: Spätestens im November
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783518240595
ISBN: 978-3-518-24059-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 277
Gewicht: 283g
Größe: H182mm x B118mm x T21mm
Jahr: 2017
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek Suhrkamp"