Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Analyse von Leistungs- und Persönlichkeitsstrukturen bei Kindern mit dem Ullrich-Turner-Syndrom unter besonderer Berücksichtigung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit und ihrer spezifischen Defizite

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,0, Universität Duisbur... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen (Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit stellt eine Analyse von Teilbereichen der Leistungs- und Persönlichkeitsstruktur von Kindern mit dem Ullrich-Turner-Syndrom dar. Sie basiert auf Erfahrungen im klinisch-psychologischen Bereich, die in der Betreuung von Mädchen mit dem Turner-Syndrom in der Kinderklinik der Städtischen Krankenanstalten Krefeld gesammelt wurden. Den Schwerpunkt der als defizitär zu bezeichnenden Bereiche stellten Anteile der Leistungsumsetzungen im schulischen Sektor dar, die vorrangig im logisch-deduktiven Bereich und hierbei speziell in den Fächern Mathematik mit dem Leistungszweig Geometrie beschrieben wurden. Die Persönlichkeitsmerkmale der Mädchen mit dem Ullrich-Turner-Syndrom wurden bezüglich der sozialen Intelligenz im praktischen und theoretischen Teil sowie in Fragen der Empathie und der sozialen Akzeptanz in der Sozietät der Gleichaltrigen untersucht. Die Zielsetzungen der Überprüfungen sind teilweise praxisbezogen ausgerichtet, um über die Analyse von Leistungsstrukturen ein pädagogisches Förderungsmodell konzipieren zu können, das die als krankheitsgebundene Leistungsbeeinträchtigung erkannte Schwäche therapeutisch veränderbar machen kann. Tendenziell bezieht sich dieser Untersuchungsaspekt auch auf die soziale Integration und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Als relevant wurde dabei die Frage angesehen, ob und in welchem Ausmaß eine primäre und/oder eine sekundäre soziale Desintegration vorliegt. Zusammenhängend damit wurden auch soziale Interaktionsmöglichkeiten der Mädchen mit dem Ullrich-Turner-Syndrom in Bezug auf die Pubertät sowie auf den postpubertären Bereich analysiert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.EINLEITUNG6 1.1THEMENSTELLUNG6 1.1.1ZIELSETZUNG DER UNTERSUCHUNG6 II.DAS ULLRICH-TURNER-SYNDROM7 II.1FRÜHE ÄTIOLOGIE UND NAMENSGEBUNG7 II.2CHARAKTERISTISCHE KLINISCHE SYMPTOMATIK8 II.2.1CHROMOSOMALE KRITERIEN8 II.2.2VARIATIONEN VON GESCHLECHTSCHROMOSOMENKONSTITUTIONEN9 II.2.3PHÄNOTYPISCHE MERKMALE12 II.3PSYCHOLOGISCHE KRITERIEN13 II.3.1LEISTUNGSGEBUNDENE FAKTOREN13 II.3.1.1Psychische Spezifika16 II.4HÄUFIGKEIT DES ULLRICH-TURNER-SYNDROMS18 II.5GESCHLECHTSSPEZIFISCHE ABERRATIONEN19 II.5.1STRUKTURIERUNGSSTÖRUNGEN ALS FOLGE SPEZIFISCHER RECHTSHEMIS19 III.HYPOTHESEN ZUR VORLIEGENDEN ARBEIT21 III.1HYPOTHESEN ZUR INTELLEKTUELLEN LEISTUNGSSTRUKTUR BEI MÄDCHEN MITDEM U-T-S21 III.1.1INTELLIGENZVERTEILUNG21 III.1.2RÄUMLICHE WAHRNEHMUNG22 III.1.2.1Hypothese zur Leistungsminderung im Bereich der räumlichen Wahrnehmung bei Mädchen mit dem U-T-S22 III.2PERSÖNLICHKEITSMERKMALE23 III.2.1SOZIALE INTEGRATION23 III.2.1.1Hypothese zur sozialen Desintegration von Mädchen mit dem23 IV.U-T-S in der Sozietät der Gleichaltrigen23 IV.1LEISTUNGSMESSUNGEN25 IV.1.1INTELLEKTUELLE FAKTOREN25 IV.1.2VISUELLE WAHRNEHMUNG25 IV.1.2.1Darstellung der eingesetzten Prüfverfahren25 IV.1.2.1.1Coloured Progressive Matrices25 IV.1.2.1.2Standard Progressive Matrices27 IV.1.2.1.3Motor-Free Visual Perception Test28 IV.1.2.1.4Test d2 (Aufmerksamkeits-Belastungs-Test)30 IV.1.2.1.5G - F - T30 IV.1.2.1.5.1Testanweisung34 IV.1.2.1.5.2Bewertung des G-F-T in Bezug auf dievorliegende Untersuchung35 V.ERFASSUNG VON PERSÖNLICHKEITSMERKMALEN37 V.1ANAMNESE37 V.2EXPLORATION37 VI.TESTGEBUNDENE UNTERSUCHUNGEN DER SOZIALEN INTELLIGENZ38 VI.1DEFINITIONEN ZUM INTELLIGENZBEGRIFF38 VI.1.1STRUKTUREN DER INTELLIGENZ39 VI.1.2FAKTORENMODELLE DER INTELLIGENZ39 VI.1.3INTELLIGENZSTRUKTURMODELL VON GUILFORD41 ...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit stellt eine Analyse von Teilbereichen der Leistungs- und Persönlichkeitsstruktur von Kindern mit dem Ullrich-Turner-Syndrom dar. Sie basiert auf Erfahrungen im klinisch-psychologischen Bereich, die in der Betreuung von Mädchen mit dem Turner-Syndrom in der Kinderklinik der Städtischen Krankenanstalten Krefeld gesammelt wurden. Den Schwerpunkt der als defizitär zu bezeichnenden Bereiche stellten Anteile der Leistungsumsetzungen im schulischen Sektor dar, die vorrangig im logisch-deduktiven Bereich und hierbei speziell in den Fächern Mathematik mit dem Leistungszweig Geometrie beschrieben wurden. Die Persönlichkeitsmerkmale der Mädchen mit dem Ullrich-Turner-Syndrom wurden bezüglich der sozialen Intelligenz im praktischen und theoretischen Teil sowie in Fragen der Empathie und der sozialen Akzeptanz in der Sozietät der Gleichaltrigen untersucht. Die Zielsetzungen der Überprüfungen sind teilweise praxisbezogen ausgerichtet, um über die Analyse von Leistungsstrukturen ein pädagogisches Förderungsmodell konzipieren zu können, das die als krankheitsgebundene Leistungsbeeinträchtigung erkannte Schwäche therapeutisch veränderbar machen kann. Tendenziell bezieht sich dieser Untersuchungsaspekt auch auf die soziale Integration und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Als relevant wurde dabei die Frage angesehen, ob und in welchem Ausmaß eine primäre und/oder eine sekundäre soziale Desintegration vorliegt. Zusammenhängend damit wurden auch soziale Interaktionsmöglichkeiten der Mädchen mit dem Ullrich-Turner-Syndrom in Bezug auf die Pubertät sowie auf den postpubertären Bereich analysiert. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.EINLEITUNG6 1.1THEMENSTELLUNG6 1.1.1ZIELSETZUNG DER UNTERSUCHUNG6 II.DAS ULLRICH-TURNER-SYNDROM7 II.1FRÜHE ÄTIOLOGIE UND NAMENSGEBUNG7 II.2CHARAKTERISTISCHE KLINISCHE SYMPTOMATIK8 II.2.1CHROMOSOMALE KRITERIEN8 II.2.2VARIATIONEN VON GESCHLECHTSCHROMOSOMENKONSTITUTIONEN9 II.2.3PHÄNOTYPISCHE MERKMALE12 II.3PSYCHOLOGISCHE KRITERIEN13 II.3.1LEISTUNGSGEBUNDENE FAKTOREN13 II.3.1.1Psychische Spezifika16 II.4HÄUFIGKEIT DES ULLRICH-TURNER-SYNDROMS18 II.5GESCHLECHTSSPEZIFISCHE ABERRATIONEN19 II.5.1STRUKTURIERUNGSSTÖRUNGEN ALS FOLGE SPEZIFISCHER RECHTSHEMIS19 III.HYPOTHESEN ZUR VORLIEGENDEN ARBEIT21 III.1HYPOTHESEN ZUR INTELLEKTUELLEN LEISTUNGSSTRUKTUR BEI MÄDCHEN MITDEM U-T-S21 III.1.1INTELLIGENZVERTEILUNG21 III.1.2RÄUMLICHE WAHRNEHMUNG22 III.1.2.1Hypothese zur [...]

Produktinformationen

Titel: Analyse von Leistungs- und Persönlichkeitsstrukturen bei Kindern mit dem Ullrich-Turner-Syndrom unter besonderer Berücksichtigung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit und ihrer spezifischen Defizite
Autor:
EAN: 9783838625829
ISBN: 978-3-8386-2582-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 206g
Größe: H211mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2000