Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Systemische Auswirkungen der Oberschenkelmarknagelung beim Schwerverletzten

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Monographie behandelt ein in der gesamten Chirurgie aktuelles Thema: Die Reduktion der Systembelastung durch die O... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die vorliegende Monographie behandelt ein in der gesamten Chirurgie aktuelles Thema: Die Reduktion der Systembelastung durch die Optimierung des Operationszeitpunktes und -verfahrens bei Schwerverletzten mit Oberschenkelfraktur. Sie bietet damit einen wichtigen Beitrag zu der aktuellen kontroversen Diskussion um die Verringerung der operativen Belastung bei besonders gefährdeten Patienten ("Borderline Patienten").

Autorentext
Dr. Hans-Christoph Pape completed his residency in trauma surgery at Hannover Medical School, and while an attending orthopedic and trauma surgeon at Hannover he was appointed as Professor of Trauma Surgery. Between 2003 and 2005 he was also a Visiting Professor at Harvard Medical School, the University of Alabama, and the University of Texas. During his career, Dr. Pape has received many awards. Dr. Pape has been the lead author on 78 publications in peer-reviewed journals, and co-author of a further 162. He is also the editor or author of several important books, has written a large number of book chapters and has led many courses on polytrauma management.

Inhalt
1 Einleitung.- 1.1 Der polytraumatisierte Patient.- 1.1.1 Definition.- 1.1.2 Ethisch-soziale und ökonomische Aspekte.- 1.1.3 Bedeutung des Organversagens nach schwerem Trauma.- 1.2 Operative Frakturversorgung des Oberschenkelschafts.- 1.2.1 Isolierte Schaftfraktur: Operationsverfahren und -zeitpunkt.- 1.2.2 Die Oberschenkelschaftfraktur im Rahmen des Polytraumas.- 1.3 Komplikationen nach Marknagelung - Literaturübersicht.- 1.3.1 Geschichtlicher Überblick.- 1.3.2 Tierexperimentelle Ergebnisse.- 1.3.3 Klinische Studien.- 2 Stand der Forschung: Pathogenese pulmonaler Komplikationen nach Markraumbohrung und schwerem Trauma.- 2.1 Femur: Physiologische und biochemische Grundlagen.- 2.1.1 Zusammensetzung und Verteilung des Markraumfetts.- 2.1.2 Femorale Gefäßversorgung.- 2.2 Lokale pathogenetische Auswirkungen der Markraumbohrung.- 2.2.1 Intramedullärer Druck.- 2.2.2 Intravasation von Markraumfett: Quantitative Betrachtungen.- 2.3 Pulmonale Reaktion einer Embolisierung: Physiologische Grundlagen.- 2.3.1 Pulmonales Gefäßsystem.- 2.3.2 Reaktionsmöglichkeiten der Lunge auf akute Embolisierung.- 2.4 Intraoperative pulmonale Embolie: Literaturübersicht pathogenetischer Mechanismen.- 2.4.1 Nachweis der Einschwemmung von Knochenmarkfett.- 2.4.2 Traumabedingte Einflüsse pulmonaler Reaktionen.- 2.5 Das Fettemboliesyndrom: Posttraumatische Komplikation.- 2.5.1 Geschichtlicher Überblick.- 2.5.2 Epidemiologie und klinische Symptomatik.- 2.5.3 Pathogenese.- 2.6 Das ARDS: Posttraumatische Komplikation.- 2.6.1 Pathogenese.- 2.7 ARDS und Fettemboliesyndrom: Synonym?.- 3 Ziel der Untersuchung und Fragestellung.- 4 Pulmonale Komplikationen bei Schwerverletzten nach Marknagelung des Oberschenkels: Retrospektive Untersuchung.- 4.1 Einleitung.- 4.2 Material und Methoden.- 4.2.1 Definitionen.- 4.2.2 Patientenauswahl.- 4.2.3 Gruppeneinteilung.- 4.3 Statistik.- 4.4 Ergebnisse.- 4.5 Diskussion.- 5 Pathogenese der Lungenfunktionsstörung nach Aufbohrung des Oberschenkelmarkraums: Tierexperimentelle Untersuchungen.- 5.1 Einleitung.- 5.1.1 Das Staubsche Schafmodell.- 5.1.2 Transkapillärer Flüssigkeitstransport und Ödemformen.- 5.2 Material und Methodik.- 5.2.1 Versuchsbedingungen.- 5.2.2 Instrumentation.- 5.2.3 Versuchsparameter 60.- 5.2.4 Zeitablauf.- 5.3 Statistik.- 5.4 Ergebnisse.- 5.4.1 Gruppenverteilung.- 5.4.2 Vergleich der Gruppe SLB(AO) mit Gruppe B(AO).- 5.4.3 Vergleich der Gruppe SLØ mit Gruppe SLB(AO), Gruppe SLB(Bio), Gruppe SLB(How).- 5.4.4 Vergleich der Gruppe SLB(AO) mit Gruppe SLun.- 5.5 Diskussion.- 6 Pulmonale Veränderungen bei Marknagelung des Oberschenkels mit und ohne Markraumbohrung: Prospektive klinische Studie.- 6.1 Einleitung.- 6.1.1 Der AO-Solidnagel.- 6.2 Patientenkollektiv und Methodik.- 6.2.1 Definitionen und Einschlußkriterien.- 6.2.2 Prinzipien der klinischen Erstversorgung.- 6.2.3 Gruppeneinteilung und Meßzeitpunkte.- 6.2.4 Parameter.- 6.3 Statistik.- 6.4 Ergebnisse.- 6.5 Diskussion.- 7 Integration der Ergebnisse in die Strategie der Versorgung polytraumatisierter Patienten.- 8 Zusammenfassung.- 9 Literatur.- Farbtafeln.

Produktinformationen

Titel: Systemische Auswirkungen der Oberschenkelmarknagelung beim Schwerverletzten
Untertitel: Einfluß des Verletzungsmusters, des Operationsverfahrens und -zeitpunktes
Autor:
EAN: 9783540628378
ISBN: 978-3-540-62837-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 230g
Größe: H235mm x B155mm x T8mm
Jahr: 1997

Weitere Produkte aus der Reihe "Hefte zur Zeitschrift Der Unfallchirurg"