Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Bann

  • Fester Einband
  • 215 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hans Boesch, Schriftsteller und Stadtplaner, hat sich eine ebenso schwierige wie reizvolle Aufgabe gestellt: mit der Geschichte se... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Hans Boesch, Schriftsteller und Stadtplaner, hat sich eine ebenso schwierige wie reizvolle Aufgabe gestellt: mit der Geschichte seiner Romanfiguren zugleich ein Zeitalter in seinem Wandel zu portraitieren. Die Zeitungsausschnitte sind klug gewählt, Schnittstellen der historischen Entwicklung dieses Jahrhunderts. "Der Bann", zweiter Band der Trilogie, spielt in den späten sechziger Jahren. Simon, die Hauptfigur, ist Geometer, seine ländliche Herkunft hat er, wie so viele seiner Generation, abgestreift, ist zum Großstädter geworden. Sein Denken wird durch den technischen Beruf bestimmt, und doch bewegt er sich - anders als seine Berufskollegen - in seinem Freundeskreis mit derselben Selbstverständlichkeit unter Malern und Bildhauern wie unter Technikern. Klarsichtiger als viele teilt er den ungebrochenen Fortschrittsglauben nicht, auch die industrielle Welt erscheint ihm schon als brüchig, das Gefühl von sinnlicher Erfahrbarkeit der Welt, von Orientierung und Geborgenheit schwindet. Man kann diesen Roman als Summe eines Nachdenkens über das ambivalente Verhältnis von Technik und Leben lesen. Doch zugleich erzählt es von starken Gefühlen, von der Liebe eines Mannes, der Angst hat, sich an einen anderen Menschen zu verlieren, von den komplizierten und gelegentlich auch erheiternden Beziehungen zwischen Männern und Frauen. Hans Boesch ist das Schwierige gelungen: sinnlich erlebbar über Abstraktes zu schreibnen. Ein Roman mit glaubhaften Charakteren, dessen kräftiger Erzählfluß geistige Nahrung bietet.

Autorentext

Hans Boesch, 1926 in der Ostschweiz geboren, studierte Tiefbautechnik und arbeitete als einer der maßgeblichen Verkehrsplaner der Schweiz an der ETH Zürich. Er lebte teils in der Nähe von Zürich, teils in den Bündner Bergen. 2003 verstarb er im Alter von 77 Jahren. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Joseph-Breitbrach-Preis, dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung und dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis.



Klappentext

Die Summe jahrzehntelangen Nachdenkens über das ambivalente Verhältnis von Technik und Leben ist in diesen Roman, den zweiten Teil der grossen Trilogie Hans Boeschs (1: 'Der Sog', 3: 'Der Kreis') eingegangen. Doch zugleich erzählt er von starken Gefühlen, von der Liebe eines Mannes, der Angst hat, sich an einen anderen Menschen zu verlieren, von den komplizierten und gelegentlich erheiternden Beziehungen zwischen Männern und Frauen. Hans Boesch ist das Schwierige gelungen: sinnlich erlebbar über Abstraktes zu schreiben. Ein Roman mit glaubhaften Charakteren, dessen kräftiger Erzählfluß geistige Nahrung bietet.

Produktinformationen

Titel: Der Bann
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783312002139
ISBN: 978-3-312-00213-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Nagel & Kimche
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 215
Gewicht: 291g
Größe: H196mm x B121mm x T24mm
Jahr: 1996