Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wegen Todesfalls geöffnet

  • Fester Einband
  • 199 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)
powered by 
Hans Bankl sammelte zeitlebens Obduktionsbefunde und Todesursachen berühmter Persönlichkeiten. Dieser Band bringt eine Auswahl sei... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Noch nicht veröffentlicht. Keine Lieferterminangabe möglich.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Hans Bankl sammelte zeitlebens Obduktionsbefunde und Todesursachen berühmter Persönlichkeiten. Dieser Band bringt eine Auswahl seiner fesselnden Geschichten, von seiner Witwe großteils aus dem Nachlass herausgegeben. Erneut zeigt sich Bankl als Meister seines Genres.

"Die Ärzte werden bekanntlich in drei Gruppen eingeteilt", meinte Hans Bankl einmal: "Der Chirurg kann alles, aber er weiß nichts. Der Internist weiß alles, aber er kann nichts. Der Pathologe kann alles und weiß alles ... aber zu spät! "Der Pathologe und Bestsellerautor war zeitlebens Sammler von Obduktionsbefunden und Todesursachen historischer Persönlichkeiten. Im Zuge seiner Arbeit stieß er mitunter auf menschliche Abgründe und sehr oft auf kuriose Zufälle und Schicksalswenden, die er fein säuberlich aufzeichnete. Dieser Band bringt eine Auswahl fesselnder Geschichten, zum Großteil aus dem Nachlass gesammelt und herausgegeben von seiner Witwe. Bankl zeigt sich hier neuerlich als Meister seines Genres, der die Aristotelische Regel, dass Schrecken und Entsetzen den Menschen von seinen Erregungszuständen reinigen, souverän ins Werk setzt.

Autorentext

Univ.-Prof. Dr. Hans Bankl, 1940-2004. Pathologe, international anerkannte Kapazität seines Fachs. Publikationen: Neben seinen über 180 wissenschaftlichen Publikationen hat er sich auch unter einer großen allgemeinen Leserschaft einen Namen gemacht. So gut wie alle seine populärwissenschaftlichen Bücher landeten in den vorderen Rängen der Bestsellerlisten. Hans Bankl verstarb völlig überraschend im Dezember 2004. Bei Seifert erschien 2003 "Wie oft fluchte der Pharao?". Nach "Messer, Kugel, Schlinge, Gift" (Seifert 2006) ist "Wegen Todesfalls geöffnet" das zweite posthum veröffentlichte Werk von Hans Bankl.



Klappentext

"Die Ärzte werden bekanntlich in drei Gruppen eingeteilt", meinte Hans Bankl einmal: "Der Chirurg kann alles, aber er weiß nichts. Der Internist weiß alles, aber er kann nichts. Der Pathologe kann alles und weiß alles ... aber zu spät!" Der Pathologe und Bestsellerautor war zeitlebens Sammler von Obduktionsbefunden und Todesursachen historischer Persönlichkeiten. Im Zuge seiner Arbeit stieß er mitunter auf menschliche Abgründe und sehr oft auf kuriose Zufälle und Schicksalswenden, die er fein säuberlich aufzeichnete. Dieser Band bringt eine Auswahl fesselnder Geschichten, zum Großteil aus dem Nachlass gesammelt und herausgegeben von seiner Witwe. Bankl zeigt sich hier neuerlich als Meister seines Genres, der die Aristotelische Regel, dass Schrecken und Entsetzen den Menschen von seinen Erregungszuständen reinigen, souverän ins Werk setzt.

Produktinformationen

Titel: Wegen Todesfalls geöffnet
Untertitel: Denkwürdige Geschichten aus der Pathologie
Editor:
Autor:
EAN: 9783902406460
ISBN: 978-3-902406-46-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Seifert-Verlag
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 199
Gewicht: 408g
Größe: H222mm x B144mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.09.2023
Jahr: 2007