Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neuland des strategischen Denkens

  • Kartonierter Einband
  • 444 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Jahre 1965 veroffentlichte Igor Ansoff sein Buch "Corporate Strategy" und begrtindete damit eine neue betriebswirtsch... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Jahre 1965 veroffentlichte Igor Ansoff sein Buch "Corporate Strategy" und begrtindete damit eine neue betriebswirtschaft1i che Epoche. Seine Hauptanliegen mtissen vor dem Hintergrund der dama1igen Umweltsituation, insbesondere im wirtschaft1ichen und techno1ogischen Bereich gesehen werden. So versuchte Ansoff in erster Linie, eine Methodik zu entwicke1n, die ein nachhaltiges Unternehmenswachstum fordert. Die zunehmende Wettbewerbsintensitat in den USA, die der O- krise im Jahre 1973 fo1gte, ftihrte zu einer Neuorientierung des strategischen Denkens. Henderson propagierte die Lern- und Er fahrungskurve und zeigte, wie tiber eine starke Marktstel1ung Kosten- und damit Ertragsvortei1e erzie1t werden konnen. Die relative Wettbewerbsposition wurde zu einem Sch1tisse1begriff. Damit rtickten die Konkurrenzunternehmen in den Mittelpunkt der Strategieliber1egungen planender Firmen. Bald zeigte es sich je doch, dass die einseitige Ausrichtung auf Marktanteile und Er fahrungskurveneffekte nur selten zu optima1en Losungen ftihrte. Vielmehr sind viele ausschliesslich nach diesen Kriterien pla nende Firmen in Schwierigkeiten geraten. Zu Beginn der 80er Jahre sprach man sogar immer mehr vom Niedergang der amerikani schen Wirtschaft und es verwundert nicht, dass in dieser ge samtwirtschaftlichen Ausgangslage der Nahrboden ftir eine neue Management-Konzeption geschaffen wurde.

Autorentext
Prof. Dr. Hans A. Wüthrich ist ordentlicher Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Internationales Management an der Universität der Bundeswehr München sowie Partner der B & RSW AG Management Consulting, Zürich.

Klappentext

Im Jahre 1965 veroffentlichte Igor Ansoff sein Buch "Corporate Strategy" und begrtindete damit eine neue betriebswirtschaft1i­ che Epoche. Seine Hauptanliegen mtissen vor dem Hintergrund der dama1igen Umweltsituation, insbesondere im wirtschaft1ichen und techno1ogischen Bereich gesehen werden. So versuchte Ansoff in erster Linie, eine Methodik zu entwicke1n, die ein nachhaltiges Unternehmenswachstum fordert. Die zunehmende Wettbewerbsintensitat in den USA, die der O- krise im Jahre 1973 fo1gte, ftihrte zu einer Neuorientierung des strategischen Denkens. Henderson propagierte die Lern- und Er­ fahrungskurve und zeigte, wie tiber eine starke Marktstel1ung Kosten- und damit Ertragsvortei1e erzie1t werden konnen. Die relative Wettbewerbsposition wurde zu einem Sch1tisse1begriff. Damit rtickten die Konkurrenzunternehmen in den Mittelpunkt der Strategieliber1egungen planender Firmen. Bald zeigte es sich je­ doch, dass die einseitige Ausrichtung auf Marktanteile und Er­ fahrungskurveneffekte nur selten zu optima1en Losungen ftihrte. Vielmehr sind viele ausschliesslich nach diesen Kriterien pla­ nende Firmen in Schwierigkeiten geraten. Zu Beginn der 80er­ Jahre sprach man sogar immer mehr vom Niedergang der amerikani­ schen Wirtschaft und es verwundert nicht, dass in dieser ge­ samtwirtschaftlichen Ausgangslage der Nahrboden ftir eine neue Management-Konzeption geschaffen wurde.



Inhalt

Einführung.- I: Versuch Einer Entwicklungslogik Des Stategischen Denkens.- 1. Strategie zwischen Mythos und Schlagwort.- 1.1 Auf der Suche nach den strategischen Grundlagen.- 1.2 Dimensionen des strategischen Denkens.- 2. Strategisches Denken als Element der Kriegslehre.- 2.1 Problemstellung und Erfahrungshintergrund.- 2.2 Merkmale des strategischen Denkens bei Clausewitz.- A. Allgemeine strategische Grundsätze.- B. Moralisch-strategische Grundsätze.- C. Physisch-strategische Grundsätze.- D. Geographisch-strategische Grundsätze.- E. Geometrisch-strategische Grundsätze.- 2.3 Theoretisches Fundament.- 3. Strategisches Denken als Element der Managementlehre.- 3.1 Problemstellung und Erfahrungshintergrund.- 3.2 Merkmale des strategischen Denkens im Management.- 3.3 Basisprämissen.- 3.4 Theoretisches Fundament.- A. Historische Quellen.- B. Empirische Quellen.- C. Theoretische Quellen.- 4. Zusammenfassung.- 4.1 Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Strategieverständnisses in der Kriegs- und in der Managementlehre.- 4.2 Finalitäten des heutigen betriebswirtschaftlichen Strategieverständnisses.- A. Freiheit im Handeln ("Autonomie Paradigma").- B. Wille zur Dominanz ("Kampfspiel Paradigma").- C. Machbarkeit dank Intelligenz ("Paradigma des rationalen Aktors").- II: Nutzen Des Strategischen Denkens.- 5. Eignung im Lichte der historischen Situation.- 5.1 Relevante Wertdominanzen.- 5.2 Adäquanz des strategischen Denkens.- A. Relativierung des Freiheitsanspruches.- B. Relativierung des Dominanzanspruches.- C. Relativierung des Machbarkeitsanspruches.- 6. Beitrag zur Lösung von Managementproblemen in der Vergangenheit.- 6.1 Relevante Managementprobleme.- 6.2 Eignung des heutigen strategischen Denkens zur Problemlösung.- A. Funktionsorientierte Erfahrungen.- B. Prozessorientierte Erfahrungen.- 6.3 Vergangenheitsbezogene Defizite des heutigen Strategieverständnisses.- 7. Beitrag zur Lösung von Managementproblemen in der Zukunft.- 7.1 Relevante Managementprobleme.- 7.2 Eignung des heutigen strategischen Denkens zur Problemlösung.- 7.3 Zukunftsbezogene Defizite des heutigen Strategieverständnisses.- 8 · Zusammenfassung.- 8.1 Erosion der Finalitäten.- 8.2 Relativierung inhaltlicher Merkmale.- 8.3 Ernüchternde "Nutzenbilanz".- III: AnfordErungen an Ein Neues, Ganzheitliches Strategieverstaendnis.- 9. Konturen eines meta-strategischen Denkens.- 9.1 Mimetisch postkompetitiv, statt egozentrischrivalisierend.- A. Heutige Merkmale.- B. Charakteristiken der zukünftigen Ausgangslage.- C. Zukünftige Merkmale.- 9.2 Schöpferisch proaktiv statt kausalanalytisch reaktiv.- A. Heutige Merkmale.- B. Charakteristiken der zukünftigen Ausgangslage.- C. Zukünftige Merkmale.- 9.3 Kontext- und sinnorientiert statt materiell leistungszentriert.- A. Heutige Merkmale.- B. Charakteristiken der zukünftigen Ausgangslage.- C. Zukünftige Merkmale.- 9.4 Basis zentriert und varietätsgenerierend statt monologisch und varietätsreduzierend.- A. Heutige Merkmale.- B. Charakteristiken der zukünftigen Ausgangslage..- C. Zukünftige Merkmale.- 9.5 Fliessend in der Zeit statt zyklisch-linear.- A. Heutige Merkmale.- B. Charakteristiken der zukünftigen Ausgangslage..- C. Zukünftige Merkmale.- 10. Zusammenfassung.- IV Kohsequbnzen Furr die Untbrnehhensfoehrung - Dib Metamorphose zom Mbntalen Mahagemeht -.- 11.Bausteine eines meritalen Managements.- 12. Baustein 1: Meta-strategisches Denken.- 12.1 Allgemeine Voraussetzungen einer Implementierung.- 12.2 Spezifische Voraussetzungen einer Implementierung im Unternehmen.- 13. Baustein 2: Strategie-Konzept.- 13.1 Strategie-Verstandnis.- 13.2 Strategie-Merkmale 253.- A. Werte-Basis ("value mission").- B. Geschäfts-Basis ("business mission").- C.Konsens-Basis ("behavioral standards").- 13.3 Strategie-Entwicklung.- A. Angepasster Entwicklungsprozess.- B. Veränderte methodisch-instrumentelle Basis.- 14. Baustein 3: Struktur-Konzept.- 14.1 Struktur-Verständnis.- 14.2 Struktur-Merkmale.- A. Merkmale der Aufbaustruktur.- B. Merkmale der Ablaufstruktur.- 14.3 Struktur-Entwicklung.- A. Angepasster Entwicklungsprozess.- B. Veränderte methodisch-instrumentelle Basis.- 15. Baustein 4: Kultur-Konzept.- 15.1 Kultur-Verständnis.- 15.2 Kultur-Merkmale.- A. Formale Kultur-Merkmale.- B. Inhaltliche Kultur-Merkmale.- 15.3 Kultur-Entwicklung.- A. Angepasster Entwicklungsprozess.- B. Veränderte methodisch-instrumentelle Basis.- 16. Zusammenf as sung.- Ausblick: "Neuland" erkennen, betreten und erschliessen.- Anhang A: Gesellschaftlicher Wertewandel.- Anhang B: Trendlandschaft 2000.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Neuland des strategischen Denkens
Untertitel: Von der Strategietechnokratie zum mentalen Management
Autor:
EAN: 9783409132138
ISBN: 978-3-409-13213-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 444
Gewicht: 720g
Größe: H240mm x B170mm x T23mm
Jahr: 1991
Auflage: 1991

Weitere Produkte aus der Reihe "neue betriebswirtschaftliche forschung (nbf)"