Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Habsburgs schmutziger Krieg

  • Fester Einband
  • 325 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Neue Erkenntnisse über die dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Die Autoren untersuchen die Beschlüsse und Kalkulationen der ... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Neue Erkenntnisse über die dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Die Autoren untersuchen die Beschlüsse und Kalkulationen der habsburgischen Entscheidungsträger. Sie zeigen, wie ohne Rücksicht auf Verluste der Krieg entfesselt wurde, an dessen Beginn die Vernichtung Serbiens als oberstes Ziel stand. Doch was geschah in den Besatzungsgebieten der k.u.k. Armeen? Sind österreichisch-ungarische Streitkräfte für Kriegsverbrechen verantwortlich? Dieses Buch wirft ein erschreckendes Schlaglicht auf Befehlsketten, Feindbilder und die eskalierende Gewalt gegenüber Verdächtigen, Wehrlosen und verwalteten Massen . Ein erschütterndes Panorama des Weges in den Untergang des Habsburgerreiches.

Autorentext

Hannes Leidinger, geboren 1969, Leiter eines Forschungsprojektes über Filmgeschichte zum Ersten Weltkrieg, Gastprofessuren und Lehrbeauftragter an der Universität Wien bzw. an der Pädagogischen Hochschule Wien. Verena Moritz, geboren 1969, Leiterin eines Forschungsprojektes über Kriegsgefangene in Österreich-Ungarn 1914-1918, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Mitglied der Österreichisch-Russischen Historikerkommission. Karin Moser, geboren 1974, Mitarbeiterin eines Forschungsprojektes über die Filmgeschichte zum Ersten Weltkrieg, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, langjährige Mitarbeiterin des Filmarchivs Austria. Wolfram Dornik, geboren 1978, Wissenschaftlicher Leiter des "Museums im Tabor" in Feldbach, Mitinitiator des "Forums: Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg".



Klappentext

Neue Erkenntnisse über die dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Die Autoren untersuchen die Beschlüsse und Kalkulationen der habsburgischen Entscheidungsträger. Sie zeigen, wie ohne Rücksicht auf Verluste der Krieg entfesselt wurde, an dessen Beginn die Vernichtung Serbiens als oberstes Ziel stand. Doch was geschah in den Besatzungsgebieten der k.u.k. Armeen? Sind österreichisch-ungarische Streitkräfte für Kriegsverbrechen verantwortlich? Dieses Buch wirft ein erschreckendes Schlaglicht auf Befehlsketten, Feindbilder und die eskalierende Gewalt gegenüber Verdächtigen, Wehrlosen und "verwalteten Massen". Ein erschütterndes Panorama des Weges in den Untergang des Habsburgerreiches.

Produktinformationen

Titel: Habsburgs schmutziger Krieg
Untertitel: Ermittlungen zur österreichisch-ungarischen Kriegsführung 1914-1918
Autor:
EAN: 9783701732005
ISBN: 978-3-7017-3200-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Residenz Verlag
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 621g
Größe: H226mm x B148mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.10.2014
Jahr: 2014
Land: AT