Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handwerk in Europa

  • Fester Einband
  • 344 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In diesem Sammelband werden alle Facetten aufgezeigt, die den Handwerksberuf im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit ausmachten:... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In diesem Sammelband werden alle Facetten aufgezeigt, die den Handwerksberuf im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit ausmachten: Wanderschaft und Migration, Technologie und Wissenstransfer, Gilden, Zünfte, Bruderschaften, städtische und herrschaftliche Kontrolle und Einflußnahme, Messen und Märkte. Nicht zuletzt werden auch Handwerkerkultur, Handwerkerselbstverständnis und Handwerkerehre behandelt. Die Beiträge konzentrieren sich auf Zentraleuropa, zeigen aber auch Parallelen und Unterschiede etwa zum osmanischen Raum auf.

Autorentext
Knut Schulz, geb. 1937, bedeutender deutscher Mediävist und einer der wichtigsten Forscher zur mittelalterlichen Stadtgeschichte, war Professor für mittelalterliche Geschichte an der Freien Universität Berlin.

Inhalt

Knut Schulz, Verflechtungen des europäischen Handwerks vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Einführende Bemerkungen I. Rom als zentraler Ort europäsicher Begegnungen Christiane Schuchard, Die Anima-Bruderschaft und die deutschen Handwerker in Rom im 15. und 16. Jahrhundert Arnold Esch, Ein Sonderfall deutscher Präsenz in Rom: Die erste Generation deutscher Frühdrucker nach vatikanischen Quellen Ludwig Schmugge/Hans Braun, Dispense und Legitimierungen durch die Pönitentiarie für Illegitime alemannische Städte (ca. 1450-1550). Fallstudien aus den Diözesen Basel und Konstanz II. Der Nordwesten Europas Wim Blockmans, Regionale Vielfalt im Zunftwesen in den Niederlanden vom 13. bis zum 16. Jahrhundert Piet Lourens/Jan Lucassen, Gilden und Wanderungen: Die Niederlande Jens Röhrkasten, Handwerker aus Zentraleuropa im spätmittelalterlichen England III. Fremdbewertung und Selbstverständnis im Wandel Dietrich Kurze, Lob und Tadel der artes mechanicae unter besonderer Berücksichtigung des Speculum vite humane des Rodrigo Sánchez de Arévalo (1467) - mit drei Anhängen Martin Kintzinger, Eruditus in arte. Handwerk und Bildung im Mittelalter Kurt Wesoly, Diskussionsvotum zum Beitrag von Martin Kintzinger Wilfired Reininghaus, Migrationen von Handwerkern. Anmerkungen zur Notwendigkeit von Thoerien, Konzepten und Modellen IV. Migration und Technologietransfer Rainer S. Elkar, Lernen durch Wandern? Einige kritische Anmerkungen zum Thema "Wissenschaftstransfer durch Migration" Rudolf Holbach, Städtische und herrschaftliche Gewerbeförderung, Innovation und Migration im Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit Franz Irsigler, Überregionale Verflechtungen der Papierer. Migration und Technoloietransfer vom 14. bis zum 17. Jahrhundert Suraiya Faroqhi, Migrationen in staatlicher Regie. Osmanische Handwerker des 16. und 17. Jahrhunderts beim Ortswechsel nach Istanbul

Produktinformationen

Titel: Handwerk in Europa
Untertitel: Vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit
Editor:
EAN: 9783486563955
ISBN: 978-3-486-56395-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 344
Gewicht: 654g
Größe: H241mm x B161mm x T30mm
Jahr: 1999

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften des Historischen Kollegs"