Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Politische Gewalt

  • Fester Einband
  • 408 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Handbuch Politische Gewalt Politische Gewalt ist eine Grundkonstante, die in der Geschichte durchgehend auftritt und sich als mögl... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Handbuch Politische Gewalt Politische Gewalt ist eine Grundkonstante, die in der Geschichte durchgehend auftritt und sich als mögliches Mittel der Politik auch nicht beseitigen lässt. Dieses Handbuch behandelt systematisch die Grundformen politischer Gewalt: Widerstand, Revolution, Krieg, Terror und Extremismus. Der Inhalt Bedingungen für Aggression und Gewalt - Politische Gewalt, Widerstand, Ziviler Ungehorsam, Opposition, Widerstandsrecht, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Widerstand und Opposition in der DDR, Widerstandsrecht im Grundgesetz, Widerstand und ziviler Ungehorsam im demokratischen Rechtsstaat - Revolution, Revolutionstheorien des 20. Jahrhunderts - Von großen und kleinen Kriegen, Theorie des gerechten Krieges, Humanitäre Intervention, Demokratie und Krieg - Terrorismus, Staatsterror - Extremismus und politisch motivierte Gewalt Zielgruppen Politikwissenschaftler, Soziologen, Historiker Die Herausgeberin Dr. Birgit Enzmann ist Politikwissenschaftlerin an der Katholischen Universität Eichstätt.

Vorwort
Widerstand, Revolution, Krieg, Terror, Extremismus: Eine Bestandsaufnahme zur politischen Gewalt

Autorentext

Dr. Birgit Enzmann ist Professorin für Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt.



Klappentext

Politische Gewalt ist eine Grundkonstante, die in der Geschichte durchgehend auftritt und sich als mögliches Mittel der Politik auch nicht beseitigen lässt. Dieses Handbuch behandelt systematisch die Grundformen politischer Gewalt: Widerstand, Revolution, Krieg, Terror und Extremismus.



Zusammenfassung
"... der Überblickscharakter der einzelnen Artikel sowie deren Fundiertheit sprechen für ein gelungenes Projekt, das vor allem für Politologen, ebenso aber für Interessierte aus den Nachbarwissenschaften als hervorragender Einstieg und Nachschlagewerk in das facettenreiche und weit verzweigte Feld der "Politischen Gewalt" zu empfehlen ist." (Matenia Sirseloudi, in: Jahrbuch Extremismus & Demokratie (E & D), Jg. 26, S.131f., 2014)

Inhalt

Biotische, psychische und soziale Bedingungen für Aggression und Gewalt.- Politische Gewalt.- Widerstand, Ziviler Ungehorsam, Opposition.- Die klassische Lehre vom Widerstandsrecht.- Widerstand gegen den Nationalsozialismus.- Widerstand und Opposition in der DDR.- Widerstandsrecht im Grundgesetz.- Widerstand und ziviler Ungehorsam im demokratischen Rechtsstaat.- Revolution.- Revolutionstheorien des 20. Jahrhunderts.- Von großen und kleinen Kriegen.- Theorie des gerechten Krieges.- Humanitäre Intervention.- Zum Verhältnis von Demokratie und Krieg.- Terrorismus.- Staatsterror in Lateinamerika.- Extremismus und politisch motivierte Gewalt im vereinten Deutschland.

Produktinformationen

Titel: Handbuch Politische Gewalt
Untertitel: Formen - Ursachen - Legitimation - Begrenzung
Editor:
EAN: 9783531180816
ISBN: 978-3-531-18081-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Springer Fachmedien Wiesbaden
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 408
Gewicht: 810g
Größe: H246mm x B172mm x T27mm
Jahr: 2013
Auflage: 2013
Land: DE