Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Ontologie

  • Fester Einband
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Handbuch bietet erstmals eine Gesamtschau einer der philosophischen Grunddisziplinen seit den antiken Ursprüngen der Philosoph... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 23.04.2020
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Handbuch bietet erstmals eine Gesamtschau einer der philosophischen Grunddisziplinen seit den antiken Ursprüngen der Philosophie. Die Frage danach, was das "Seiende als Seiendes" eigentlich sei, und was "Sein" als erste und fundamentalste Bestimmung der Wirklichkeit ausmacht, hat die abendländische Philosophie vielleicht am tiefgreifendsten geprägt. Geschichtlich sollen in diesem Band deshalb zum einen die wesentlichen Positionen ontologischen Fragens aufgearbeitet und auf ihre Anschlussfähigkeit überprüft werden. Systematisch werden zum anderen die zentralen Problemfelder, Begrifflichkeiten und Frageperspektiven der Ontologie - ebenfalls auch mit Blick auf ihre Aussagekraft für gegenwärtige und zukünftige Forschung - erschlossen sowie die sich mittlerweile etabliert habenden Regionalontologien dargestellt und diskutiert. Das Handbuch will zugleich den verengten Blick der Analytische Philosophie weiten und mit der sogenannten kontinentalen Philosophie ins Gespräch bringen.

Autorentext

Dr. Jan Urbich (*1978): Studium der Philosophie und der Neueren Deutschen Literatur, Anglistischen Literaturwissenschaft und Neueren Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; zurzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Feodor Lynen-Fellow der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Prof. Dr. Jörg Zimmer (*1964): Seit 1997 Professor für Philosophie an der spanischen Universität Girona.



Inhalt

I Einleitung.- II Historische Modelle.- III Systematische Begriffe und Probleme.- A Instrumente und Methoden ontologischen Denkens: Der Baukasten der Ontologie.- B Semantik der "ontologischen Differenz" (Sein - Seiendes): Der Leitunterschied der Ontologie.- C Die Minimalbedingungen des Seienden: Das ontologische Gerüst des Gegebenseins.- D Die Ontologie des komplexen Seienden: Höherstufige ontologische Organisationen.- E Die Maximalbedingungen des Seienden: Das Sein von Ganzheiten.- F Ontologische Positionen: Reflexionsräume der Zugänge zum Sein.- IV Bereichsontologien und ihr Profil.- V Anhang

Produktinformationen

Titel: Handbuch Ontologie
Editor:
EAN: 9783476046376
ISBN: 978-3-476-04637-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Metzler Verlag, J.B.
Genre: Allgemeines & Lexika
Gewicht: g
Größe: H240mm x B168mm
Veröffentlichung: 23.04.2020
Jahr: 2020
Auflage: 1. Aufl. 2020