Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Messemarketing

  • Kartonierter Einband
  • 675 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Stellenwert von Messen im Rahmen des Unternehmerischen Marketing- und Kom munikations-Mix nimmt laufend zu. Das Instrument Mes... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Stellenwert von Messen im Rahmen des Unternehmerischen Marketing- und Kom munikations-Mix nimmt laufend zu. Das Instrument Messe und seine Wirkungen werden immer vielschichtiger. So sind Messen längst über die engen Grenzen ihrer ursprünglichen Funktion, nämlich Angebot und Nachfrage punktuell zusammenzuführen, hinausgewach sen. Aus dem reinen Vertriebsinstrument haben sich Foren für Ideen und Meinungen ent wickelt, auf denen sich Vertreter aus Unternehmen, Verbänden, Politik, Administration und Wissenschaft austauschen. Charakteristisch für das Phänomen Messe ist die Tatsache, daß dieses Instrument weltweit immer stärker genutzt wird. Zahlreiche Investitionen in bestehende Messefazilitäten sowie das Entstehen neuer Messeplätze und Veranstaltungsthemen untermauern diese Feststel lung. Darüber hinaus wächst die Akzeptanz bei der ausstellenden Wirtschaft, nicht nur ihre unmittelbare Beteiligung zu finanzieren, sondern auch zahlreiche Maßnahmen im engeren und weiteren Messeumfeld mitzutragen. So finanzieren und initiieren die ausstellenden Unternehmen mit ihrer Entscheidung für ein bestimmtes Messeprojekt einen Kommuni kationsrahmen, der weit über das unmittelbare absatzpolitische Interesse hinausgeht. Im merhin sind die sich hieraus für die Unternehmen ergebenden Effekte weit weniger quan tifizierbar und zurechenbar als die eigentliche Messebeteiligung. Vor diesem Hintergrund wird unternehmerische Messepolitik immer mehr zu einer Grat wanderung zwischen den kurz- und mittelfristigen Verkaufszielen eines Unternehmens und den langfristigen Wirkungen, die eine Beteiligung für das Unternehmen als Ganzes haben kann. Die Verantwortlichen in den Unternehmen und den Messegesellschaften sind gefordert, mit Blick auf diese mehrdimensionale Funktion von Messen Systeme zu ent wickeln, die eine Zuordnung von Kosten und langfristigen Erfolgen möglich machen.

Inhalt

Zur Geschichte der Messen in Europa.- Das Messewesen in Deutschland.- Messen im Europa-Markt.- Weltweite Entwicklungstendenzen im Messewesen.- Messen im technischen Entwicklungsprozeß.- Staat und Wirtschaft als Träger und Gestalter des Messewesens.- Messen als Institution der Informationspolitik.- Segmentorientierte Messepolitik.- Messen - ein makroökonomisches Subsystem.- Messen als Instrument der Regionalpolitik.- Messen als Instrument der Unternehmenspolitik.- Determinaten der Veranstaltungspolitik von Messegesellschaften.- Produktgestaltung und Produktpflege als Aufgabe von Messegesellschaften.- Die Messe als Dienstleister von Wirtschaftsverbänden.- Die Öffentlichkeitsarbeit von Messegesellschaften.- Werbung von Messegesellschaften.- Serviceleistungen von Messegesellschaften.- Die Messe-Marktforschung.- Messe-Logistik als Determinante des Messeerfolgs.- Planung von Messebeteiligungen.- Standgestaltung und Exponatpräsentation.- Gestaltung der Kommunikation am Messestand.- Fachbesucherwerbung auf Messen und Ausstellungen.- Marketingaktivitäten im Nachmesse-Geschäft.- Kontrolle des Messeerfolgs.- Messepolitk eines Unternehmens der Investitionsgüterindustrie.- Messepolitk eines Unternehmens der Ernährungsindustrie.- Messepolitik eines Unternehmens der Bekleidungsindustrie.- Messepolitik eines Dienstleistungsunternehmens.- Messepolitk eines Versandhauses.- Messepolitik eines Einkaufsverbandes.- Messepolitik eines Einzelhändlers.- Messepolitik eines Industrieunternehmens.- Begleitveranstaltungen von Messen.- Kongreß mit Ausstellung.- Das verhaltenssteuernde Potential firmenindividueller Begleitveranstaltungen.- Das Standbau-Unternehmen.- Messe-Zeitschriften, Fachschriften und Tageszeitungen.- Messegesellschaften ohne Messegelände.- Weltausstellungen.- Organisationen der Wirtschaft als Partner der Messen: Kammern und Verbände.- Der Ausstellungs- und Messe-Ausschuß der Deutschen Wirtschaft e. V. (AUMA) und seine Aufgaben.- Die Union des Foires Internationales (UFI) und ihre Aufgaben.- Nationale und internationale Verbände des Messewesens.- Aus- und Weiterbildung im Messewesen.- Stichwortverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Handbuch Messemarketing
Editor:
EAN: 9783663121633
ISBN: 978-3-663-12163-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsvlg
Genre: Management
Anzahl Seiten: 675
Gewicht: 1144g
Größe: H256mm x B179mm x T40mm
Jahr: 2013
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1992