Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Mentalisieren

  • Fester Einband
  • 641 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mentalisieren bezeichnet die menschliche Fähigkeit, mentale Zustände wie Gedanken und Gefühle im eigenen Selbst und im anderen zu ... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mentalisieren bezeichnet die menschliche Fähigkeit, mentale Zustände wie Gedanken und Gefühle im eigenen Selbst und im anderen zu verstehen. Inzwischen hat sich die Mentalisierungstheorie als entwicklungspsychologisches und klinisch erfolgreiches Konzept etabliert. Die renommierten Autorinnen und Autoren fassen das Mentalisieren als einen grundlegenden psychischen Prozess und erweitern seinen Anwendungsbereich auf verschiedene therapeutische Settings und eine Vielzahl unterschiedlicher Störungsbilder. Im ersten Teil des Handbuchs wird die mentalisierungsbasierte Arbeit in der psychodynamischen Psychotherapie detailliert dargestellt. Das Spektrum reicht von der Einzel-, Gruppen- und Familientherapie über die Kurztherapie und die Psychotherapie mit Kindern bis hin zur stationären und ambulanten Behandlung. Der zweite Teil stellt effektive Behandlungstechniken vor, die auf die mentalisierende psychotherapeutische Bearbeitung schwerer Störungen zugeschnitten sind. Im Fokus stehen Borderline- und Antisoziale Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Depressionen, Drogensucht, Traumatisierungen sowie die Gefährdung der frühen Mutter-Kind-Beziehung. Mit diesem Handbuch liegt nun die bislang umfassendste und systematischste Darstellung des Mentalisierungskonzepts und seiner klinischen Anwendung vor. Mit Beiträgen von Jon G. Allen, Eia Asen, Dawn Bales, Anthony W. Bateman, Efrain Bleiberg, Cindy DeCoste, Peter Fonagy, Catherine Freeman, Ulla Kahn, Mirjam Kalland, Sigmund Karterud, Morten Kjolbe, Alessandra Lemma, Benedicte Lowyck, Patrick Luyten, Linda Mayes, Flynn O'Malley, Marjukka Pajulo, Björn Philips, Trudie Rossouw, Finn Skårderud, Nancy Suchman, Mary Target, Bart Vandeneede, Annelies Verheugt-Pleiter, Rudi Vermote und Jolien Zevalkink

Autorentext
Peter Fonagy, Dr. phil., Dipl-Psych., Psychoanalytiker, ist Professor am University College, London, und Forschungskoordinator am Anna Freud Centre, Hampstead/London, der traditionsreichen Stelle, die vor ihm Anna Freud und Joseph Sandler innehatten. Zudem ist er Vize-Präsident der IPA, Mitherausgeber einer Anzahl bedeutender Zeitschriften, zum Beispiel des International Journal of Psychoanalysis, des Development and Psychopathology und des Bulletin of the Menninger Clinic. Fonagy gilt als einer der weltweit führenden Köpfe der Psychotherapieforschung.

Klappentext

Mentalisieren bezeichnet die menschliche Fähigkeit, mentale Zustände wie Gedanken und Gefühle im eigenen Selbst und im anderen zu verstehen. Inzwischen hat sich die Mentalisierungstheorie als entwicklungspsychologisches und klinisch erfolgreiches Konzept etabliert. Die renommierten Autorinnen und Autoren fassen das Mentalisieren als einen grundlegenden psychischen Prozess und erweitern seinen Anwendungsbereich auf verschiedene therapeutische Settings und eine Vielzahl unterschiedlicher Störungsbilder. Im ersten Teil des Handbuchs wird die mentalisierungsbasierte Arbeit in der psychodynamischen Psychotherapie detailliert dargestellt. Das Spektrum reicht von der Einzel-, Gruppen- und Familientherapie über die Kurztherapie und die Psychotherapie mit Kindern bis hin zur stationären und ambulanten Behandlung. Der zweite Teil stellt effektive Behandlungstechniken vor, die auf die mentalisierende psychotherapeutische Bearbeitung schwerer Störungen zugeschnitten sind. Im Fokus stehen Borderline- und Antisoziale Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Depressionen, Drogensucht, Traumatisierungen sowie die Gefährdung der frühen Mutter-Kind-Beziehung. Mit diesem Handbuch liegt nun die bislang umfassendste und systematischste Darstellung des Mentalisierungskonzepts und seiner klinischen Anwendung vor. Mit Beiträgen von Jon G. Allen, Eia Asen, Dawn Bales, Anthony W. Bateman, Efrain Bleiberg, Cindy DeCoste, Peter Fonagy, Catherine Freeman, Ulla Kahn, Mirjam Kalland, Sigmund Karterud, Morten Kjolbe, Alessandra Lemma, Benedicte Lowyck, Patrick Luyten, Linda Mayes, Flynn O'Malley, Marjukka Pajulo, Björn Philipps, Trudie Rossouw, Finn Skårderud, Nancy Suchman, Mary Target, Bart Vandeneede, Annelies Verheugt-Pleiter, Rudi Vermote und Jolien Zevalkink



Zusammenfassung
"Ein bemerkenswertes Buch, eine Pflichtlektüre für all jene, die Mentalisierung in ihre klinische Praxis integrieren wollen. Mit diesem Meisterstück bieten uns Bateman und Fonagy einen brillanten, enorm hilfreichen Leitfaden zur Anwendung der mentalisierungsbasierten Psychotherapie in verschiedenen Settings. Reich an klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung und voller tiefer Menschlichkeit, kann das Buch schon jetzt als Klassiker für Anfänger und erfahrene Praktiker gelten." Arietta Slade, Ph.D., Professorin für Klinische Psychologie, New York

Inhalt

Inhalt Zu den Autorinnen und Autoren Offenlegung von Interessen der Autorinnen und Autoren Vorwort Teil I: Klinische Praxis 1. Einfu hrung und Übersicht Peter Fonagy, Anthony W. Bateman und Patrick Luyten 2. Beurteilung des Mentalisierens Patrick Luyten, Peter Fonagy, Benedicte Lowyck und Rudi Vermote 3. Das Grundmodell in der Einzelpsychotherapie Anthony W. Bateman und Peter Fonagy 4. Gruppentherapeutische Techniken Sigmund Karterud und Anthony W. Bateman 5. Mentalisierungsbasierte Familientherapie Eia Asen und Peter Fonagy 6. Mentalisierungsorientierte psychoanalytische Kinderpsychotherapie Jolien Zevalkink, Annelies Verheugt-Pleiter und Peter Fonagy 7. Kurzzeitpsychotherapie Jon G. Allen, Flynn O'Malley, Catherine Freeman und Anthony W. Bateman 8. Teilstationäre Settings Dawn Bales und Anthony W. Bateman 9. Ambulante Settings Morten Kjolbe und Anthony W. Bateman 10. Psychodynamisch orientierte Settings Rudi Vermote, Benedicte Lowyck, Bart Vandeneede, Anthony W. Bateman und Patrick Luyten Teil II: Spezifische Anwendungen 11. Borderline-Persönlichkeitsstörung Anthony W. Bateman und Peter Fonagy 12. Antisoziale Persönlichkeitsstörung Anthony W. Bateman und Peter Fonagy 13. Risikomu tter mit Babys und Kleinkindern Nancy Suchman, Marjukka Pajulo, Mirjam Kalland, Cindy DeCoste und Linda Mayes 14. Essstörungen Finn Skårderud und Peter Fonagy 15. Depression Patrick Luyten, Peter Fonagy, Alessandra Lemma und Mary Target 16. Trauma Jon G. Allen, Alessandra Lemma und Peter Fonagy 17. Drogensucht Björn Philips, Ulla Kahn und Anthony W. Bateman 18. Adoleszenter Zusammenbruch und auftauchende Borderline-Persönlichkeitsstörung Efrain Bleiberg, Trudie Rossouw und Peter Fonagy Glossar Bibliographie Namen- und Sachregister

Produktinformationen

Titel: Handbuch Mentalisieren
Untertitel: Psychodynamische Therapie
Editor:
EAN: 9783837922837
ISBN: 978-3-8379-2283-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Psychosozial Verlag GbR
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 641
Gewicht: 1305g
Größe: H244mm x B174mm x T58mm
Veröffentlichung: 11.03.2015
Jahr: 2015