Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch des gesamten Eisenbahnbaus

  • Kartonierter Einband
  • 574 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der gesamte Eisenbahnbau unter besonderer Berücksichtigung der Sekundär- und Tertiärbahnen, des Erdbaues, der Trambahnen und der S... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der gesamte Eisenbahnbau unter besonderer Berücksichtigung der Sekundär- und Tertiärbahnen, des Erdbaues, der Trambahnen und der Seilbahnen, mit Angaben über Preise und Kosten. Ein Handbuch in kurzer und leicht fasslicher Darstellung für Eisenbahnfreunde, Ingenieure, Studierende der technischen Hochschulen, Bahnangestellte u.a. mehr von 1884. Illustriert mit 474 S/W-Abbildungen im Text. Die erste mit Lokomotiven betriebene Eisenbahn in Deutschland nahm 1835 den öffentlichen Personen- und Güterverkehr auf, die auch schon die heute übliche Normalspur mit 1435 mm Spurweite benutzte. Der Aufbau des Eisenbahnnetzes erfolgte zuerst durch private Gesellschaften - Privatbahnen - sowie bald auch durch den Staat - Staatsbahnen. Nach der Reichsgründung 1871 betrieben die einzelnen Gliedstaaten des Deutschen Reiches eine Reihe von Staatsbahnen als Länderbahn mit eigener Verwaltung. Die zahlreichen in dieser Zeit gebauten Privatbahnen dienten in der Regel für den Regional- und Nahverkehr. (Wiki) Nachdruck der Originalauflage von 1884.

Klappentext

Der gesamte Eisenbahnbau unter besonderer Berücksichtigung der Sekundär- und Tertiärbahnen, des Erdbaues, der Trambahnen und der Seilbahnen, mit Angaben über Preise und Kosten. Ein Handbuch in kurzer und leicht fasslicher Darstellung für Eisenbahnfreunde, Ingenieure, Studierende der technischen Hochschulen, Bahnangestellte u.a. mehr von 1884. Illustriert mit 474 S/W-Abbildungen im Text. Die erste mit Lokomotiven betriebene Eisenbahn in Deutschland nahm 1835 den öffentlichen Personen- und Güterverkehr auf, die auch schon die heute übliche Normalspur mit 1435 mm Spurweite benutzte. Der Aufbau des Eisenbahnnetzes erfolgte zuerst durch private Gesellschaften - Privatbahnen - sowie bald auch durch den Staat - Staatsbahnen. Nach der Reichsgründung 1871 betrieben die einzelnen Gliedstaaten des Deutschen Reiches eine Reihe von Staatsbahnen als Länderbahn mit eigener Verwaltung. Die zahlreichen in dieser Zeit gebauten Privatbahnen dienten in der Regel für den Regional- und Nahverkehr. (Wiki) Nachdruck der Originalauflage von 1884.

Produktinformationen

Titel: Handbuch des gesamten Eisenbahnbaus
Untertitel: Sekundär- und Tertiärbahnen, Trambahnen, Seilbahnen
Editor:
EAN: 9783956926877
ISBN: 978-3-95692-687-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Fachbuchverlag Dresden
Genre: Schienenfahrzeuge
Anzahl Seiten: 574
Gewicht: 987g
Größe: H221mm x B172mm x T43mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1884