Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch der Borderline-Störungen

  • Fester Einband
  • 1044 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dulz/Herpertz/Kernberg/Sachsse (Hrsg.): Handbuch der Borderline-Störungen Alle Fakten in einem Buch - zugeschnitten auf den deutsc... Weiterlesen
20%
166.00 CHF 132.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Dulz/Herpertz/Kernberg/Sachsse (Hrsg.): Handbuch der Borderline-Störungen Alle Fakten in einem Buch - zugeschnitten auf den deutschsprachigen Raum Auf über 1.000 Seiten liefern mehr als 100 Autorinnen und Autoren aktuelles Wissen zur Forschung, Diagnostik, Therapie und Lehre der Borderline-Störungen. Mit der 2. Auflage ist nach 10 Jahren ein komplett überarbeitetes, erweitertes und neu strukturiertes Nachschlagewerk entstanden, dessen Schwerpunkte die Bereiche Grundlagenforschung und Psychotherapie bilden. Neben traditionellen Psychotherapieverfahren werden auch neue Ansätze wie Mentalisierungsbasierte Psychotherapie und Schematherapie berücksichtigt. Das namhafte internationale Autorenteam präsentiert alle wesentlichen Forschungsergebnisse angepasst auf die Anforderungen und Bedürfnisse im deutschsprachigen Raum.

Das Referenzwerk zu Borderline-Störungen jetzt in der 2. Auflage Die bereits mit Spannung erwartete zweite Auflage des Werkes "Handbuch der Borderline-Störungen" - komplett überarbeitet und in weiten Teilen neu geschrieben - bietet das gesamte aktuelle Wissen zur Forschung, Diagnostik, Therapie und Lehre der Borderline-Störungen. Zusätzlich zu den erheblich ausgeweiteten Erkenntnissen der Grundlagenforschung wie der Neurobiologie wurden auch neue Psychotherapieverfahren aufgenommen (insbesondere die Mentalisierungsbasierte Psychotherapie und die Schematherapie). Die erweiterte Herausgeberschaft - neben Birger Dulz, Otto F. Kernberg und Ulrich Sachsse nun auch Sabine C. Herpertz - weist neben der Bedeutung der Grundlagenforschung vor allem auch auf die Fokussierung auf deutschsprachige Autoren hin, um den Bedürfnissen nach unmittelbarer Relevanz für unseren Versorgungs- und Kulturbereich Rechnung zu tragen. Selbstverständlich wird der Anspruch auf die Darstellung aller wesentlichen Forschungsergebnisse - aus welchem Teil der Welt sie auch kommen mögen - beibehalten. Die Autoren spannen als kompetente Fachexperten mit Themen wie "Affektregulation und ihre neurobiologischen Grundlagen", "Psychosenahe Symptome" und "Borderline-Störungen und Sexualität" bis hin zu therapeutisch ausgerichteten Beiträgen wie "Übertragungsfokussierte Psychotherapie", "Dialektisch-Behaviorale Therapie" und "Gesprächspsychotherapie" einen Bogen über das gesamte Spektrum der Borderline-Störungen. Abgerundet wird das Buch mit einem ebenso vergnüglichen wie entspannenden Beitrag über "Sinngebung bei schweren Persönlichkeitsstörungen". Konkurrenzlos: Unentbehrliches Nachschlagewerk mit allen relevanten Fakten Fundiert: Aktuelle Erkenntnisse aus Forschung, Klinik und Praxis Up to date: Berücksichtigung neuer Psychotherapieverfahren wie Mentalisierungsbasierte Psychotherapie und Schematherapie Gebündelte Kompetenz: Namhaftes internationales Autorenteam Praxistauglich: Auf den deutschsprachigen Raum zugeschnitten

Autorentext
Birger Dulz Dr. med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Chefarzt der II. Fachabteilung (Persönlichkeitsstörungen/Trauma) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Asklepios Klinik Nord/Ochsenzoll, Hamburg; Arbeits- und Forschungsschwerpunkt: stationäre Psychotherapie von Borderline-Störungen 2009 Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung Sabine C. Herpertz Prof. Dr. med., Direktorin der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universität Heidelberg Otto F. Kernberg Prof. Dr. med., Psychiater und Psychoanalytiker, New York, Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen und Professor für Psychiatrie der Cornell Universität, New York, Supervisor für Psychoanalyse an der Columbia-Universität und Past President der International Psychoanalytical Association Prof. Dr. med. Ulrich Sachsse Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Asklepios Fachklinikum Göttingen. 2004 Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung, Zürich. 2006 Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen.

Klappentext
Das Referenzwerk zu Borderline-Störungen jetzt in der 2. Auflage Komplett überarbeitet, erweitert und neu strukturiert umfasst die 2. Auflage des Handbuchs der Borderline-Störungen das aktuelle Wissen zur Forschung, Diagnostik, Therapie und Lehre der Borderline-Störungen. Das Werk gliedert sich in die fünf großen Abschnitte Geschichte und Epidemiologie, Grundlagen, Klassifikation und Diagnostik, Symptomatologie und Therapie. Schwerpunkte der Neuauflage bilden die Bereiche Grundlagenforschung und Psychotherapie: Aktuelle Erkenntnisse der Neurobiologie und bewährte sowie neue Psychotherapieverfahren werden umfassend und anschaulich dargestellt. In der Neuauflage verstärkt jetzt Sabine C. Herpertz das ursprüngliche Herausgeberteam von Otto F. Kernberg, Birger Dulz und Ulrich Sachsse. Unter ihrer Federführung spannen mehr als 100 Autorinnen und Autoren als kompetente Fachexperten einen Bogen über das gesamte Spektrum der Borderline-Störungen: von eher grundlagenorientierten Themen wie Affektregulation und ihre neurobiologischen Grundlagen, Psychosenahe Symptome und Borderline-Störungen und Sexualität bis hin zu therapeutisch ausgerichteten Beiträgen wie Übertragungsfokussierte Psychotherapie, Dialektisch-Behaviorale Therapie und Gesprächspsychotherapie. Das Autorenteam berücksichtigt alle wesentlichen internationalen Forschungsergebnisse zugeschnitten auf die Gegebenheiten, Anforderungen und Bedürfnisse des deutschsprachigen Raums. Abgerundet wird das Buch mit einem ebenso vergnüglichen wie entspannenden Beitrag über Sinngebung bei schweren Persönlichkeitsstörungen. * Konkurrenzlos: Unerschöpfliches Nachschlagewerk mit allen relevanten Fakten * Fundiert: Aktuelle Erkenntnisse aus Forschung, Klinik und Praxis * Up to date: Neben den traditionellen Psychotherapieverfahren Berücksichtigung neuer Ansätze wie Mentalisierungsbasierte Psychotherapie und Schematherapie * Gebündelte Kompetenz: Namhaftes internationales Autorenteam * Praxistauglich: Auf den deutschsprachigen Raum zugeschnitten Das Handbuch der Borderline-Störungen ein unentbehrlicher Begleiter für alle Psychotherapeuten, Psychiater, Nervenärzte und klinischen Psychologen, die mit Borderline-Patientinnen und -Patienten arbeiten! Dr. med. Birger Dulz Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Chefarzt der II. Fachabteilung (Persönlichkeitsstörungen/Trauma) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Asklepios Klinik Nord Ochsenzoll, Hamburg. Prof. Dr. med. Sabine C. Herpertz Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin, Fachärztin für Neurologie; Ärztliche Direktorin der Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Lehrstuhlinhaberin für Allgemeine Psychiatrie an der Universität Heidelberg. Prof. Otto F. Kernberg, MD Direktor des Instituts für Persönlichkeitsstörungen des NewYork-Presbyterian Hospital, Westchester Division; Professor für Psychiatrie am Weill Cornell Medical College, New York; Past President der International Psychoanalytical Association. Prof. Dr. med. Ulrich Sachsse Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse, Psychotraumatologie (DeGPT); Asklepios Fachklinikum Göttingen.

Inhalt
1. Grundlagen 2. Symptomatologie 3. Therapie 4. Familie und Gesellschaft

Produktinformationen

Titel: Handbuch der Borderline-Störungen
Untertitel: ÜberSetzungen von Hans-Otto Thomashoff
Editor:
EAN: 9783608424720
ISBN: 978-3-608-42472-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schattauer
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 1044
Gewicht: 3370g
Größe: H290mm x B222mm x T58mm
Veröffentlichung: 15.01.2001
Jahr: 2011
Auflage: 2., überarb. u. erw. Aufl.
Land: DE