Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der schwarze Mann

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein eleganter Herr und ein siebenjähriger Junge treffen in den fünfziger Jahren als Fahrgäste im Expresszug nach Posen auf einande... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein eleganter Herr und ein siebenjähriger Junge treffen in den fünfziger Jahren als Fahrgäste im Expresszug nach Posen auf einander. Der elegante Herr spürt, dass der Junge ihn beobachtet, analysiert und schließlich bloßstellen wird. Der Spätheimkehrer Heinz Büchner trifft nach achtjähriger Kriegsgefangenschaft in Sibirien auf seine Familie und den kleinen Walter, das neue Familienmitglied. Beide sind Opfer des Krieges und finden mit Wolfis Hilfe zu einander. Andi entdeckt seine Lust am Sex mit Männern buchstäblich von einer Minute zur anderen und lässt sich von Bodo in die Welt der Lederkerle einführen. Die mecklenburgische Kleinstadt Parchim in den späten Sechziger Jahren ist Handlungsort der Begegnung eines Studenten und seines afrikanischen Liebhabers mit dem rätselhaften Dr. Keßler. Der ungewöhnlich aufgeweckte und phantasiereiche Sven findet ein Buchfragment, in dem eine schwule Liebesgeschichte erzählt wird. Der Zehnjährige ist davon so gefangen, dass diese Geschichte ihn sein weiteres Leben begleiten wird. Die übereifrige Russischdozentin Warwara Filipowna Brandt erkennt nicht die Situation, in die sie sich mit ihrem plötzlichen Besuch bei zwei ihrer Studenten gebracht hat, die gemeinsam nackt im Bett liegen. Zwei Männer leben jahrelang auf engstem Raum zusammen ohne einander näherzukommen, bis ihnen spontan eingeladene Gäste Sex, Lust und Leidenschaft nach Hause bringen. Der alltäglich Rassismus in der DDR: Ein Afrikaner wird angepöbelt, sein deutscher Lover verprügelt den Pöbler und beide verabreden sich mit ihm. Zwei Freunde betreten nach einer Autopanne die erstbeste Kneipe, um sich die verschmutzten Hände zu waschen. Es ist eine Schwulenkneipe in Berlin Prenzlauer Berg. Stefan besucht seine ehemalige Studienkollegin und trifft nicht nur sie, sondern auch Sushi, ihren Enkel. Der Junge hat sich in den Kopf gesetzt, Stefan wäre sein Großvater. Am Schluss der Geschichte ist nicht nur Sushi davon überzeugt, sondern auch Stefan.

Autorentext
Kornbach, Hagen von Hagen Ksawery Maurits von Kornbach 1948 auf einem Gut bei Posen als Sohn einer polnischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren. Studium in Berlin/DDR, Posen und Krakau. Ab Anfang der 1980er Jahre in der Friedensbewegung der DDR aktiv. Als seine Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte, drängte man ihn 1985, die DDR zu verlassen. Ab 1986 leitete er ein Unternehmen mit Sitz in London, das sich mit der Regelung internationaler Angelegenheiten beschäftigte. Ende der 1990er Jahre zog er sich aus dem Geschäftsleben zurück und lebt bei Posen und bei Berlin. Er ist als Autor, Übersetzer und Fotograf tätig. 2016 erschien sein autobiografisches Buch "Wie die Sterne entstehen".

Produktinformationen

Titel: Der schwarze Mann
Untertitel: Erzählungen
Autor:
EAN: 9783741284977
ISBN: 978-3-7412-8497-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 128g
Größe: H188mm x B118mm x T12mm
Jahr: 2016