Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Multiple Sklerose

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Es ist nicht der Zweck dieses Buches, die klinischen Zeichen der multiplen Sklerose, ihre Diagnose und Prognose darzustellen. In a... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Es ist nicht der Zweck dieses Buches, die klinischen Zeichen der multiplen Sklerose, ihre Diagnose und Prognose darzustellen. In allen Kultursprachen gibt es ja genug vorziigliche Behandlungen dieses Stoffes. Ich war vielmehr bestrebt, vom Kernpunkt der Ursachenlehre der m. S. ausgehend, die neueren und neuesten For schungsergebnisse mit allen ihren Verzweigungen zu beschreiben. Insbesondere be miihte ich mich, kritisch die Auswirkungen der neuen atiologischen Lehre in Patho logie, Pathogenese, Geomedizin und Therapie dem Leser zu unterbreiten. So ergab sich die logische Gliederung des zu bearbeitenden Stoffes, wie sie im Inhaltsverzeich nis zum Ausdruck kommt. Dem historischen Geschehen ist dabei besondere Be riicksichtigung gewidmet worden. Aber auch manche bisher lInl'eroffentlichte Tatbe stande und Ansichten sind hier zum ersten Mal niedergelegt. 29 Jahre sind vergangen, seit ich in monographischer Form die Ergebnisse meiner damals fiinfzehnjahrigen Forschungen iiber die Verursachung der multiplen Sklerose veroffentlichen konnte. \\'enn ich heute am Ende meiner wissenschaftlichen Lauf bahn mich entschlossen habe, weitere Beitrage bekannt zu machen, so geschieht dies mit der zuversichtlichen Genugtuung, daB neuere Untersuchungen anderer Forscher meine Auffassungen und Funde Zll hestatigen scheinen. Em anderer Grund ist der, meine in zwei verschiedenen Sprachen verstrellten Einzelarbeiten zusammenfassend darzustellen und damit einem groBeren Leser- und Forscherkreis zuganglich zu machen. Es bleibt mir hier noch iibrig denen zu danken, die mein Werk unterstiitzt haben. Die Kresge-Stiftung in Detroit hat finanzielle Beihilfen gegeben, die mir die Hilfe technischer Mitarbeiter sicherten.

Inhalt
I. Historisches.- II. Nosologische Sonderstellung der m. S..- 1. Krankheitseinheit oder polyätiologisches Syndrom?.- 2. Entzündliche oder degenerative Krankheit?.- 3. Entzündung, Infektion und Ursache vom allgemein-nosologischen Standpunkt.- III. Die pathologische Anatomie der m. S..- IV. Vergleichende Pathologie der m. S..- V. Die Ätiologie der m. S..- 1. Ätiologie und Pathogenese im allgemeinen.- 2. Kritische Bewertung bisheriger ätiologischer Theorien der m. S.- 3. Geschichtliche Beispiele zur Erfassung und Beurteilung eines mikrobischen Krankheitserregers.- 4. Methodisches zur Erfassung und Beurteilung eines mikrobischen Krankheitserregers.- VI. Schwierigkeiten der Spirochätenforschung.- VII. Die Spirochaeta myelophthora.- A. Beschreibender Teil.- B. Kritischer Teil.- C. Technischer Teil.- VIII. Die Pathogenese der m. S. Die Abwehr gegen den Erreger.- 1. Die Beschränkung des Krankheitsprozesses auf Gehirn und Rückenmark.- 2. Die pathogenetische Bedeutung des Entzündungsvorganges. Die Rolle der Astrocyten (Haptocyten).- 3. Die Bedeutung der Spirochäten für den Entmarkungsvorgang.- 4. Das Vorkommen der Spirochäten im Liquor, in der Blutgefäßwand und im Parenchym.- 5. Die Heterophasie.- 6. Schübe und Remissionen in ihrer pathogenetischen Bedeutung.- 7. Die humorale Abwehr und die immunologischen Erscheinungen.- 8. Verteilung und Ausbreitung der Erreger im Zentralnervensystem des Polysklerotikers in ihrer pathogenetischen Bedeutung.- 9. Schlußfolgerungen.- IX. Vernachlässigte Probleme der multiplen Sklerose-Forschung.- 1. Retrobulbäre Neuritis als rudimentäre Form der m. S. und rudimentäre m. S. im allgemeinen.- 2. Retinale Periphlebitis als Neuling in der Symptomatologie der m. S.- 3. M. S. als Oberflächenkrankheit des Zentralnervensystems.- 4. Peripheres Nervensystem intakt!.- 5. M. S. ist keine Kinderkrankheit.- X. Geomedizinische Forschung bei m. S..- Geographische Differenz des Vorkommens der m. S..- Bedeutung des Klimas für Entstehung und Verlauf der m. S..- Erbgenetische und rassische Einflüsse sind nicht wahrscheinlich.- Ist m. S. beim weiblichen Geschlecht häufiger als beim männlichen?.- Mehrfaches familiäres Vorkommen der m. S..- Polysklerotische Gruppenerkrankungen (Aggregationen). Epidemiologische Regeln. Kontakt mit edaphischer Quelle.- Epidemiologisch-statistische Untersuchungen in Michigan.- XI. Therapeutische Empfehlungen und Probleme der Vorbeugung.- A. Allgemeines.- Statistische Verläßlichkeit in der Auswahl des zu beurteilenden Krankenmaterials.- Verkennung der kausalen Verkettung.- Experimentelle Therapie und ihre Verwertung für die Klinik.- Sonderstellung remittierender chronischer Krankheiten.- Subjektive und objektive Krankheitszeichen.- Nebenwirkungen unserer Heilversuche.- Das moralische Problem.- B. Die Therapie der m. S.- C. Vorbeugung.- XII. Zusammenfassung und Ausblick.- Schrifttum.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Multiple Sklerose
Untertitel: Ihre Ätiologie, Pathologie, Pathogenese und Therapie
Autor:
EAN: 9783540028826
ISBN: 978-3-540-02882-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 289g
Größe: H244mm x B170mm x T8mm
Jahr: 1962

Weitere Produkte aus der Reihe "Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie"

Band 93
Sie sind hier.