Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arterielle Verschlußkrankheit der Beine

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arteriosklerose ist die fiihrende Krankheit in allen Industrieliin demo Ihren verschiedenen Manifestationen sind ca. 50% aller... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arteriosklerose ist die fiihrende Krankheit in allen Industrieliin demo Ihren verschiedenen Manifestationen sind ca. 50% aller Todes fiille zuzurechnen. Die durch Arteriosklerose gefahrdeten Organe sind das Herz, das Gehim, die Nieren, die Eingeweide und schlieB lich die GliedmaBen. Manifeste und latente Verschliisse der Bein arterien sind auBerordentlich haufig. Insbesondere haben uns angio graphische Serienuntersuchungen gezeigt, daB es ausgedehnte Arte rienverschliisse im Bereich der Beine geben kann, welche keine oder nur wenige Symptome verursachen. Die zahlreichen Kollateralen konnen Austalle lange Zeit verhindem. Erst wenn der kritische Ge faBquerschnitt aller die Beine versorgenden Arterien eingeengt ist, stellen sich Folgen fiir den Patienten ein. Das Schicksal eines Kran ken mit Verschliissen im Bereich der Beinarterien ist weniger von den ortsstandigen Veriinderungen bestimmt als vielmehr durch arte riosklerotische Durchblutungsstorungen im Bereich des Herzens und des Gehims. Herzinfarkt und Himinfarkt stellen daher haufig die zum Tode fiihrenden Grundkrankheiten des Arteriosklerotikers dar. Seltener kann die periphere arterielle VerschluBkrankheit nach iiber standenem Herz- und Himinfarkt zum Tode fiihren, wenn z. B. eine ausgedehnte periphere Embolie oder eine wandstiindige arterielle Thrombose zur irreversiblen Nekrose des versorgten Beines fiihrt. Die Arteriosklerose ist eine ausgesprochene Systemkrankheit. Topo graphische Besonderheiten arteriosklerotischer Verschliisse konnen den Verlauf der Krankheit weitgehend bestimmen. So kann ein un giinstig sitzender arteriosklerotischer Plaque zum VerschluB eines KranzgefiiBes fiihren, das einen hochsensiblen Bezirk im Reizlei tungssystem versorgt, wodurch im Reizleitungssystem ein plotzlicher unerwarteter Herztod ausgelOst werden kann.

Klappentext

Die Arteriosklerose ist die fiihrende Krankheit in allen Industrieliin­ demo Ihren verschiedenen Manifestationen sind ca. 50% aller Todes­ fiille zuzurechnen. Die durch Arteriosklerose gefahrdeten Organe sind das Herz, das Gehim, die Nieren, die Eingeweide und schlieB­ lich die GliedmaBen. Manifeste und latente Verschliisse der Bein­ arterien sind auBerordentlich haufig. Insbesondere haben uns angio­ graphische Serienuntersuchungen gezeigt, daB es ausgedehnte Arte­ rienverschliisse im Bereich der Beine geben kann, welche keine oder nur wenige Symptome verursachen. Die zahlreichen Kollateralen konnen Austalle lange Zeit verhindem. Erst wenn der kritische Ge­ faBquerschnitt aller die Beine versorgenden Arterien eingeengt ist, stellen sich Folgen fiir den Patienten ein. Das Schicksal eines Kran­ ken mit Verschliissen im Bereich der Beinarterien ist weniger von den ortsstandigen Veriinderungen bestimmt als vielmehr durch arte­ riosklerotische Durchblutungsstorungen im Bereich des Herzens und des Gehims. Herzinfarkt und Himinfarkt stellen daher haufig die zum Tode fiihrenden Grundkrankheiten des Arteriosklerotikers dar. Seltener kann die periphere arterielle VerschluBkrankheit nach iiber­ standenem Herz- und Himinfarkt zum Tode fiihren, wenn z. B. eine ausgedehnte periphere Embolie oder eine wandstiindige arterielle Thrombose zur irreversiblen Nekrose des versorgten Beines fiihrt. Die Arteriosklerose ist eine ausgesprochene Systemkrankheit. Topo­ graphische Besonderheiten arteriosklerotischer Verschliisse konnen den Verlauf der Krankheit weitgehend bestimmen. So kann ein un­ giinstig sitzender arteriosklerotischer Plaque zum VerschluB eines KranzgefiiBes fiihren, das einen hochsensiblen Bezirk im Reizlei­ tungssystem versorgt, wodurch im Reizleitungssystem ein plotzlicher unerwarteter Herztod ausgelOst werden kann.



Inhalt

1 Definition.- 2 Epidemiologie.- 3 Pathologisch-anatomische Veränderungen.- 4 Ätiologie und Pathogenese.- 4.1 Ätiologie.- 4.1.1 Risikofaktoren 1. Ordnung.- 4.1.2 Hypertonie.- 4.1.3 Hyperlipoproteinämien.- 4.1.4 Nikotinabusus.- 4.1.5 Risikofaktoren 2. Ordnung.- 4.2 Pathogenese.- 5 Pathophysiologie.- 6 Diagnostik.- 6.1 Lokalisation, Stadieneinteilung und klinische Symptomatik.- 6.1.1 Lokalisation.- 6.1.2 Stadieneinteilung.- 6.1.3 Klinische Symptomatik.- 6.2 Differentialdiagnose des Extremitätenschmerzes.- 6.3 Anamnese und Inspektion.- 6.3.1 Anamnese.- 6.3.2 Inspektion.- 6.4 Pulspalpation.- 6.5 Gefäßauskultation und Phono-Angiographie.- 6.6 Ratschowsche Lagerungsprobe.- 6.7 Kontrollierte Gehstrecke.- 7 Apparative Untersuchungen.- 7.1 Oszillographie.- 7.1.1 Ruheoszillographie.- 7.1.2 Belastungsoszillographie.- 7.2 Ultraschall-Dopplersonde.- 7.3 Längsrheographie.- 7.4 Lichtsphygmographie.- 7.5 Venenverschluß-Plethysmographie.- 7.6 Muskelgewebsclearance mit 133Xe.- 7.7 Messungen der Hauttemperatur.- 7.8 Aorto-Arteriographie.- 8 Metabolische Untersuchungen.- 9 Früherkennung.- 10 Angiopathia diabetics.- 11 Behandlungsprinzipien.- 11.1 Allgemeine Maßnahmen und therapeutische Zielsetzungen.- 11.2 Primäre und sekundäre Prävention durch Ausschaltung der Risikofaktoren.- 11.3 Zentrale Hämodynamik.- 11.4 Perfusionsdruckerhöhung.- 11.5 Muskeltraining.- 11.6 Systemische Applikation von Vasodilatantien.- 11.7 Gezielte intraarterielle Applikation von kurzwirksamen Vasodilatantien.- 11.8 Stoffwechselwirksame Pharmaka.- 11.9 Hämodilution.- 11.10 Verbesserung der rheologischen Eigenschaften des Blutes.- 11.11 Antikoagulantien und Antiaggregativa.- 11.12 Thrombolytika.- 11.13 Perkutane transluminale Rekanalisation mittels Katheterisierung nach Dotter.- 11.14 Chirurgische Maßnahmen.- 11.15 Behandlung von Nekrobiosen.- 12 Der akute Gefäßverschluß.- 13 Literatur.- 14 Sachverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Arterielle Verschlußkrankheit der Beine
Autor:
EAN: 9783540093152
ISBN: 978-3-540-09315-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 200g
Größe: H203mm x B127mm x T9mm
Jahr: 1979

Weitere Produkte aus der Reihe "Kliniktaschenbücher"