Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vorrichtungen II

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das hier vorliegende Buch behandelt die wesentlichen allgemeinen konstruktiven Grundsatze der Vorrichtungen und bringt eine ganze ... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das hier vorliegende Buch behandelt die wesentlichen allgemeinen konstruktiven Grundsatze der Vorrichtungen und bringt eine ganze Anzahl typischer allgemein verwendbarer Vorrichtungen mit den Be schreibungen ihrer Wirkungsweise. AuBerdem werden hier zum SchluB in einem besonderen Kapitel anhand von Beispielen gewisse in der Praxis vorkommende Fehler der Vorrichtungen kritisch bespro chen. Die hier aufgefiihrten Beispiele typischer Vorrichtungen haben sich zwar in der Praxis samtlich gut bewahrt, jedoch k6nnen aber nicht aIle so ganz allgemein und unbedingt als giiltige Rezepte dienen. Vielmehr wird ihre spezielle Gestaltung u. a. wesentlich von der Stiick zahl und dem jeweiligen Anlieferungszustand der Werkstiicke sowie von der Art der im Betrieb befindlichen Werkzeugmaschinen, Be triebsmittel und sonstigen Einrichtungen, wie z. B. von dem Vor handensein eines Druckluft-oder Hydrauliknetzes und von Werkzeug maschinen mit eigenem Hydraulikaggregat bestimmt. So kann es z. B. in einem Fall durchaus geniigen, flir eine bestimmte Vorrichtung bei der herk6mmlichen Handbetatigung zu bleiben, in einem anderen Fall es aber vorteilhafter sein, Druckluftspannung, hydraulisches oder in gewissen Fallen sogar elektrisches Spannen anzuwenden. Doch k6nnen die hier gezeigten Vorrichtungen, falls sie aus irgendeinem Grunde nicht so unmittelbar fiir gleiche oder ahnliche Zwecke iibernommen werden k6nnen, doch insofern dem Vorrichtungskonstrukteur eine wert volle Hilfe sein, als doch zumindest ihre Grundelemente iibernommen wer den und die gezeigten Beispiele auch sonst wichtige Anregungen geben k6nnen. So diirfte es z. B.

Inhalt
1. Verwendung von Gemeinvorrichtungen im Vorrichtungsbau.- 2. Verwendung ganzer handelsüblicher Vorrichtungen.- 3. Reine Spannvorrichtungen.- 3.1. Allgemeine konstruktive Grundsätze.- 3.1.1. Allgemeine Anforderungen an die Spinnvorrichtungen.- 3.1.2. Wirkungsweise der Spannvorrichtungen.- 3.1.2.1. Nur durch Gleitwiderstand infolge Flächenpressung.- 3.1.2.2. Durch Anschlag und Flächenpressung.- 3.1.3. Konstruktive Richtlinien.- 3.2. Grundsätzliches über Spannvorrichtungen für Rundbearbeitung.- 3.2.1. Bemerkenswerte Regeln.- 3.2.1.1. Gewichtsbeschränkungen.- 3.2.1.2. Auswuchten schnell umlaufender Vorrichtungen.- 3.2.1.3. Besondere Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen.- 3.2.2. Schwenkbare Spannvorrichtungen für fliegende Einzelrundbearbeitung.- 3.2.3. Spannvorrichtungen für Reihenrundbearbeitung.- 3.3. Beispiele von Spannvorrichtungen für Rundbearbeitung.- 3.3.1. Spannfutter für dünnwandige Hohlkörper.- 3.3.1.1. Verwendung von Dreibackenfuttern.- 3.3.1.2. Reine Sonderfutter.- 3.3.2. Sonderspannzangendorne und -futter für kleinere Werkstücke.- 3.3.2.1. Spanndorn für Hohlkörper.- 3.3.2.2. Der fliegende Doppelspannzangendorn.- 3.3.2.3. Fliegender Doppelspannzangendorn mit Ein- und Ausrückvorrichtung.- 3.3.2.4. Fliegender Spannzangendorn für Handbetätigung.- 3.3.2.5. Zangenfutter (Spreizfutter).- 3.3.2.6. Genauigkeits-Spannzangenfutter mit größerem Spannbereich.- 3.3.3. Selbsttätig wirkende Fliehkraftspannfutter.- 3.3.3.1. Zweiteiliges Fliehkraftspannfutter zum Spannen kurzer Werkstücke.- 3.3.3.2. Selbsttätiges Fliehkraftspannfutter zum Stirnspannen.- 3.3.4. Tiefspanndorne und -futter.- 3.3.4.1. Tiefspanndorn für Innenspannung.- 3.3.4.2. Tiefspannfutter für Außenspannung.- 3.3.5. Innenspanndorne für Hohlkörper mit Boden.- 3.3.5.1. Keilspanndorn für Werkstücke mit gleichmäßig zylindrischem Hohlraum und mit Boden.- 3.3.5.2. Innenspanndorn mit abgesetztem, teils zylindrischem, teils kegeligem Hohlraum und mit Boden.- 3.3.5.3. Innenspanndorn für Kolben.- 3.3.6. Fliegende Dorne mit Spannbacken.- 3.3.6.1. Fliegender Dorn mit einer beweglichen Spannbacke.- 3.3.6.2. Fliegender Dorn mit axial beweglichen Spannbacken.- 3.3.7. Backenfutter für Sonderfälle.- 3.3.7.1. Vierbackenfutter mit Pendelbacken für dünnwandige Werkstücke.- 3.3.7.2. Expansionsdorn mit. Kugelspannung.- 3.3.8. Spanndorne und-futter für lösbaren Preßsitz.- 3.3.8.1. Bingspann-Spanndorne und Spannfutter.- 3.3.8.2. Flachspanndorne und -futter.- 3.3.8.3. Korbfutter.- 3.3.8.4. Membran-Spanndorne und -futter.- 3.3.8.5. Mcchanisch spannende Dehndorne und -futter.- 3.3.8.6. Hydraulisch spannende Dehndorne und -futter.- 3.3.9. Achsenspannfutter.- 3.3.10. Schwenkbare Spannvorrichtungen für Einzelrundbearbeitung.- 3.3.10.1. Schwenkbare Rundbearbeitung Vorrichtung für Handbetätigung.- 3.3.10.2. Schwenkbare Rundbearbeitung Vorrichtung für Druckluftbetätigung.- 3.3.10.3. Ergänzungsteil für ein anderes Werkstück für die schwenkbare Rundbearbeitung Vorrichtung Bild 3.70.- 3.3.10.4. Schwenkbare Rundbearbeitung Vorrichtung für Ventilgehäuse.- 3.3.11. Rundbearbeitung Spannvorrichtungen für besonders typische Werkstücke.- 3.3.11.1. Körnermitnehmerscheibe für die Bearbeitung scheibenartiger Werkstücke.- 3.3.11.2. Spannvorrichtungen für das Verzahnen von Rädern.- 3.3.11.3. Spannvorrichtung zum Drehen zweiteiliger Lagerschalen.- 3.3.11.4. Drehvorrichtung mit Spannbrücke für Stehlager.- 3.3.11.5. Spanndorn für Motorradzylinder.- 3.3.12. Spannvorrichtungen für Reihenrundbearbeitung.- 3.4. Grundsätzliches über Spannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.4.1. Anforderungen.- 3.4.2. Schwenkbare Einzelspannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.4.3. Schwenkbare Doppelspannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.4.4. Verwendung von Schwenktischen bei der Langbearbeitung.- 3.4.5. Spannvorrichtungen für Mehrfachlangbearbeitung.- 3.4.6. Spannvorrichtungen für Reihenlangbearbeitung.- 3.4.7. Spannvorrichtungen für Reihenlangbearbeitung mit Blockspannung ohne und mit Ladekäfig.- 3.4.8. Spannvorrichtungen für Reihenlangbearbeitung mit unabhängiger Spannung.- 3.5. Beispiele von Spannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.5.1. Einzelspannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.5.2. Doppelspannvorrichtungen für Langbearbeitung.- 3.5.3. Schwenkbare Doppelspannvorrichtung.- 3.5.4. Reihenspannung mit gruppenweiser Blockspannung.- 3.5.5. Reihenspannvorrichtung mit Ladekäfig.- 3.5.6. Maschinenschraubstock (Gemeinvorrichtung) als Reihenspannung.- 4. Bohrspannvorrichtungen.- 4.1. Bohren ohne und mit Vorrichtung.- 4.2. Allgemeine konstruktive Grundsätze.- 4.2.1. Vorteile der Bohrspannvorrichtungen.- 4.2.2. Wirkungsweise der Bohrspannvorrichtungen.- 4.3. Bemerkenswertes einzelner Unterarten.- 4.3.1. Bohrschablonen.- 4.3.1.1. Formschablonen.- 4.3.1.2. Ring-und Einmittschablonen.- 4.3.2. Standbohrspannvorrichtungen.- 4.3.2.1. Standbohrspannvorrichtungen mit fester, die Spannkraft aufnehmender Bohrplatte.- 4.3.2.2. Standbohrspannvorrichtungen mit beweglicher Bohrplatte.- 4.3.3. Mehrfachbohrspannvorrichtungen.- 4.3.4. Kippbohrspannvorrichtungen.- 4.3.5. Schwenkbare Bohrspannvorrichtungen.- 4.3.6. Vielzweckbohrspannvorrichtungen (Schnellspanner).- 4.3.6.1. Keil-und Kegelbolzenspannung.- 4.3.6.2. Pendelnde Spannelemente an Schnellspannern.- 4.4. Beispiele allgemeiner Bohrvorrichtungen.- 4.4.1. Standbohrspannvorrichtungen.- 4.4.1.1. Standbohrspannvorrichtung in Verbindung mit Gemeinvorrichtungen.- 4.4.1.2. Standbohrspannvorrichtung für Hebel.- 4.4.1.3. Standbohrspannvorrichtung für Überwurfmuttern.- 4.4.1.4. Standbohrspannvorrichtung mit Keilexzenterspannung.- 4.4.1.5. Standbohrspannvorrichtung mit Handhebelspannung.- 4.4.1.6. Standbohrspannvorrichtung mit Keilschieberspannung.- 4.4.1.7. Hydraulische Standbohrspannvorrichtung.- 4.4.1.8. Druckluft-Sandbohrspannvorrichtung.- 4.4.1.9. Doppel-Standbohrspannvorrichtung.- 4.4.2. Kippbohrspannvorrichtungen.- 4.4.2.1. Kippbohrspannvorrichtung zum Bohren von Rohrstutzen.- 4.4.2.2. Kippbohrspannvorrichtung für Krümmer.- 4.4.2.3. Kippbohrspannvorrichtung für kleinere leichte Eckhahngehäuse.- 4.4.2.4. Kippbohrspannvorrichtung am Wendespanner.- 4.4.3. Mehrfachbohrspannvorrichtung.- 4.4.4. Schwenkbohrspannvorrichtungen.- 4.4.4.1. Wendespanner.- 4.4.4.2. Sonder-Wendespanner.- 4.4.5. Vielzweck-Bohrspannvorrichtungen.- 4.4.5.1. Vielzweck-Bohrspannvorrichtungen als Sehnellspannbohrvorrichtungen.- 4.4.5.2. Genormte Vielzweck-Klappbohrspannvorrichtungen.- 4.5. Bohrspannvorrichtungen in Verbindung mit Maschinenspindeln oder Arbeitsvorrichtungen.- 4.5.1. Bohrspannvorrichtung mit einfacher Bohrspindel.- 4.5.2. Bohrspannvorrichtung am Mehrspindelkopf.- 4.5.3. Standbohrspannvorrichtung mit Mehrspindelbohrkopf.- 5. Arbeitsvorrichtungen.- 5.1. Allgemeines.- 5.2. Arbeitsvorrichtungen für Bearbeitung durch Schneidwerkzeuge.- 5.2.1. Werkzeugsteuernde Arbeitsvorrichtungen.- 5.2.1.1. Bohrstangen mit Schnell- und Feinverstellung.- 5.2.1.2. Rillenschneider.- 5.2.1.3. Kegelbohrer.- 5.2.1.4. Kugelformbohrer.- 5.2.1.5. Ausbohr- und Planwerkzeug.- 5.2.1.6. Doppelplanwerkzeug zum Planarbeiten auf der Bohrmaschine.- 5.2.1.7. Werkzeug zum Außendrehen auf der Bohrmaschine.- 5.2.1.8. Ellipsen-Bohrvorrichtung.- 5.2.1.9. Kugeldrehaufsatz.- 5.2.1.10. Formdrehen durch Lenker.- 5.2.2. Werkstücksteuernde Arbeitsvorrichtungen.- 5.2.2.1. Ellipsen-Drehvorrichtung.- 5.2.2.2. Schleifvorrichtung für gekrümmte Flächen.- 5.2.2.3. Nachform-Fräsvorrichtung.- 5.2.2.4. Hydraulische Nachform-Fräsvorrichtung.- 5.2.3. Werkzeugtragende Arbeitsvorrichtungen.- 5.2.3.1. Vielmeißelhalter.- 5.2.3.2. Mchrspindelbohrkopf.- 5.2.3.3. Druckluft-Anhebevorrichtung für Mehrspindelbohrkopf.- 5.2.3.4. Schraubenflächen-Senkvorrichtungen.- 5.3. Arbeitsvorrichtungen für die Handhabung der Werkstücke.- 5.3.1. Anreißvorrichtungen.- 5.3.1.1. Vorrichtung zum Anreißen von Schlitzen in Laufbuchsen.- 5.3.1.2. Anreißvorrichtung für Kurbel- und Exzenterwellen.- 5.3.1.3. Anreißapparat für Durchdringungen.- 5.3.2. Werkstüektragende Arbeitsvorrichtungen.- 5.3.2.1. Schweiß-, Löt- und Metvorrichtungen.- 5.3.2.2. Fördervorrichtungen.- 5.3.2.3. Zusammen- und Ausbauvorrichtungen.- 6. Prüfvorrichtungen.- 6.1. Meßmitteltragende Prüfvorrichtungen.- 6.2. Werkstücktragende Prüfvorrichtungen.- 6.2.1. Vorrichtungen zur Druckprüfung von Werkstücken.- 6.2.1.1. Vorrichtung zur Druckprüfung von Armaturen.- 6.2.1.2. Vorrichtung zur Druckprüfung von Zylinderlaufbuchsen.- 6.3. Meßmittel- und werkstücktragende Prüfvorrichtungen.- 7. Fehlerhafte Vorrichtungen und Gegenentwürfe dazu.- 7.1. Spannvorrichtungen.- 7.1.1. Vorrichtung zum Außenspannen.- 7.1.2. Vorrichtung zum Innenspannen.- 7.1.3. Spannzangen.- 7.1.3.1. Spannzangendorn mit einem Klemmring.- 7.1.3.2. Spannzangendorn mit zwei Klemmringen.- 7.1.3.3. Spannzangendorne mit einem grundsätzlichen Fehler.- 7.2. Bohrspannvorrichtungen.- 7.2.1. Bohrspannvorrichtung für Schraubenlöcher.- 7.2.2. Bohrspannvorrichtung für rechtwinklig zueinander stehende Bohrungen.- 7.2.3. Bohrspannvorrichtung für zwei parallele Bohrungen.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Vorrichtungen II
Untertitel: Reine Spannvorrichtungen, Bohrspannvorrichtungen, Arbeitsvorrichtungen, Prüfvorrichtungen, Fehler
Autor:
EAN: 9783540093664
ISBN: 978-3-540-09366-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 305g
Größe: H200mm x B250mm x T10mm
Jahr: 1981
Auflage: Neuausg.