Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kostenrechnung im Baubetrieb

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch entstand aus den Vorlesungen, die an der Universität Innsbruck, Fakultät für Bauingenieure und Architektur, als Teilgebie... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Buch entstand aus den Vorlesungen, die an der Universität Innsbruck, Fakultät für Bauingenieure und Architektur, als Teilgebiet des Fachbe reiches Bauverfahren und Bauwirtschaft gehalten werden. Die Tätigkeit in der Bauindustrie zeigt dabei immer wieder, daß Angebots strategien und Optimierungsbemühungen oft an nicht kostengerechten Preis ermittlungen scheitern. Die Aufgaben in Konstruktion und Durchführungen sollen deshalb durch eine sorgfältige Kostenanalyse ergänzt werden. Erst aus dem gleichwertigen Zu sammenwirken dieser Faktoren können sich Erfolge ergeben. Für die kritische und konstruktive Mitarbeit danke ich den Herren meines Institutes, Dipl. Ing. Detlef Fitl, Dipl. Ing. Georg Becker, cand. Ing. Herbert Klicznik und cand. Ing. Heinz Oberbacher. Besonderer Dank gebührt meiner Sekretärin, Frau Brigitte Maitz, die mit unermüdl ichem Einsatz das r~anuskript geschrieben hat. Innsbruck,im August 1976 Heimo Lessmann INHALTSVERZE ICHNIS 1. EINFOHRUNG . . . . . . . . . . . . . . . . 1 2. GRUNDLAGEN DER BAUBETRIEBLICHEN KOSTENRECHNUNG . . . . . . . . . . . . . 3 2. 1 Das Marktverhalten des Baubetriebes . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 2. 2 Die Stellung der Kalkulation in der Betriebsorganisation . . 6 2. 2. 1 Zentrale oder dezentra 1 e Gl i ederung . . . . . . . . . . . . . . 7 2. 3 Begriffe der Kostenrechnung 9 3. DIE KOSTENARTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 3. 1 Arten der Kostenrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 3. 2 Die Kalkulation mit vorberechnetem Zuschlag. . . . . . . . . . . . . . . . . 21 3. 3 Die Kalkulation über die Endsumme . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Klappentext

Das Buch entstand aus den Vorlesungen, die an der Universität Innsbruck, Fakultät für Bauingenieure und Architektur, als Teilgebiet des Fachbe­ reiches Bauverfahren und Bauwirtschaft gehalten werden. Die Tätigkeit in der Bauindustrie zeigt dabei immer wieder, daß Angebots­ strategien und Optimierungsbemühungen oft an nicht kostengerechten Preis­ ermittlungen scheitern. Die Aufgaben in Konstruktion und Durchführungen sollen deshalb durch eine sorgfältige Kostenanalyse ergänzt werden. Erst aus dem gleichwertigen Zu­ sammenwirken dieser Faktoren können sich Erfolge ergeben. Für die kritische und konstruktive Mitarbeit danke ich den Herren meines Institutes, Dipl. Ing. Detlef Fitl, Dipl. Ing. Georg Becker, cand. Ing. Herbert Klicznik und cand. Ing. Heinz Oberbacher. Besonderer Dank gebührt meiner Sekretärin, Frau Brigitte Maitz, die mit unermüdl ichem Einsatz das r~anuskript geschrieben hat. Innsbruck,im August 1976 Heimo Lessmann INHALTSVERZE ICHNIS 1. EINFOHRUNG . . ............ ... .. ..... ... . ...... .. .. . . . ... ........ ... 1 2. GRUNDLAGEN DER BAUBETRIEBLICHEN KOSTENRECHNUNG ... ... . .. . .. . . . . . . . 3 2. 1 Das Marktverhalten des Baubetriebes .. ... ... .. . . . . .. . . . . . . . . . 5 2. 2 Die Stellung der Kalkulation in der Betriebsorganisation .. .. 6 2. 2. 1 Zentrale oder dezentra 1 e Gl i ederung .. . . . . . . . . .. . .. . .. 7 2. 3 Begriffe der Kostenrechnung 9 3. DIE KOSTENARTEN .. . . . . . . ... . . . . . . ... . . . . ... .. . . .. . . . . . . . .. . . .. . ... 11 3. 1 Arten der Kostenrechnung . . .. . . . . .. . .. . ... . . .. . . . . . .. . .. . . . .. 19 3. 2 Die Kalkulation mit vorberechnetem Zuschlag. . . . . . . . . . . . . . . . . 21 3. 3 Die Kalkulation über die Endsumme . . .. .... . . . . . . . . ... . .. .. . .



Inhalt

1. EinfÜhrung.- 2. Grundlagen der Baubetrieblichen Kostenrechnung.- 2.1 Das Marktverhalten des Baubetriebes.- 2.2 Die Stellung der Kalkulation in der Betriebsorganisation.- 2.2.1 Zentrale oder dezentrale Gliederung.- 2.3 Begriffe der Kostenrechnung.- 3. Die Kostenarten.- 3.1 Arten der Kostenrechnung.- 3.2 Die Kalkulation mit vorberechnetem Zuschlag.- 3.3 Die Kalkulation über die Endsumme.- 4. Die TÄtigkeitsphasen der Kalkulation.- 5. Die Kalkulation des Produktionsobjektes.- 5.1 Die Kalkulation der Einzelkosten.- 6. Stundenaufwand und Lohnkosten.- 6.1 Ermittlung der Stundenansätze.- 6.2 Lohnkosten.- 6.3 Der Lohn.- 6.4 Mittellohn.- 6.5 Lohngebundene Kosten.- 6.5.1 Soziallöhne und Sozialaufwendungen.- 6.5.1.1 Bundesrepublik Deutschland.- 6.5.1.2 Republik Österreich.- 6.5.2 Lohnnebenkosten.- 6.5.2.1 Wohnlager.- 6.5.2.1.1 Ständige Wohnlager.- 6.5.2.1.2 Baustellen-Wohnlager.- 6.5.2.2 Sonstige lohnabhängige Kosten.- 6.5.2.2.1 Kleingeräte und Werkzeuge.- 6.5.2.2.2 Lohnabrechnung.- 6.6 Fremdl ohnkosten.- 6.7 Der Herstell-Mittellohn.- 7. Stoffkosten.- 7.1 Baustoffe.- 7.2 Bauhi1fsstoffe.- 7.3 Betriebsstoffkosten.- 7.4 Verschleiß- und Reparaturstoffe.- 8. GerÄtekosten.- 8.1 Kalkulation der Gerätekosten.- 8.2 Kostenarten des Geräteeinsatzes.- 8.3 Die kalkulatorische Erfassung der Geräte.- 8.4 Zeitbegriffe für den Geräteeinsatz und die Gerätebewertung.- 8.4.1 Nutzungsjahre.- 8.4.2 Vorhaltemonate.- 8.4.3 Vorhaltezeit.- 8.5 Abschreibung und Verzinsung bei Baugeräten.- 8.5.1 Geräteeinstufung.- 8.5.2 Sondergeräte.- 8.6 Reparaturkosten.- 8.7 Betriebskosten.- 8.8 Bedienungskosten.- 8.9 Kalkulationsvarianten.- 8.10 Kaikulationsschema.- 9. Fremdleistung.- 9.1 Definition.- 9.2 Kalkulative Behandlung der Fremdleistung.- 9.3 Optimierung von Eigen- und Fremdleistung.- 9.4 Termine.- 10. Sonderfall der Einzelkostenberechnung.- 11. Kosten Ohne Beaufschlagung.- 12. Baustellengemeinkosten.- 12.1 Begriff der Baustellengemeinkosten.- 12.1.1 Gerätekosten.- 12.1.2 Kosten der Betriebs- und Baustellenausstattung.- 12.1.3 Betriebskosten besonderer Anlagen.- 12.1.4 Nebenstoffe und Nebenfrachten.- 12.1.5 Kleingeräte und Werkzeug.- 12.2 Umlage der Gemeinkosten.- 13. Allgemeine GeschÄftskosten.- 13.1 Grundlagen.- 13.2 Die kalkulative Berücksichtigung der AGK.- 13.3 Die verschiedenen Kostenanteile der AGK.- 14. Die Angebotssumme und die Einzelpreise.- 14.1 Ermittlung der Angebotssumme und der Einzelpreise der LV-Positionen. ohne EDV-Hilfe.- 14.1.1 Rechenvorgang zur Ermittlung der Angebotssumme.- 14.2 Ermittlung der Angebotssumme und der Einzelpreise der LV-Positionen mit Hilfe der EDV.- 14.2.1 Programm zur Ermittlung der Einzelkosten.- 14.2.2 Programm zur Ermittlung der Angebotssumme (Kalkulationsendblatt).- 15. Vollkosten und Deckungsbeitrag.- 16. Nachkalkulation.- 16.1 Bedeutung der Nachkalkulation.- 16.2 Organisationsprobleme der Nachkalkulation.- 16.2.1 Organisationsform.- 16.2.2 Diskussion und Korrektur.- 16.2.3 Terminablauf.- 16.3 Systeme der Nachkaikulation.- 16.3.1 Nachkalkulation mit EDV.- 16.3.2 Nachkalkulation ohne EDV.- 17. Ergebnisrechnung und Bilanz.- 17.1 Ergebnisrechnung.- 17.1.1 Aufwand.- 17.1.1.1 Einfachere Unterteilung.- 17.1.1.2 Definition nach System Strabag.- 17.1.2 Erträge.- 17.1.2.1 Bauleistungen für Dritte.- 17.1.2.2 Neutrale Erträge.- 17.1.2.3 Allgemeine Geschäftskosten.- 17.2 Bilanz.- 17.2.1 Aktiva.- 17.2.1.1 Anlagevermögen.- 17.2.1.2 Umlaufvermögen.- 17.2.1.3 Forderungen.- 17.2.2 Passiva.- 17.2.2.1 Rückstellungen.- 17.2.2.2 Allgemeine Geschäftskosten.- Literaturhinweise.

Produktinformationen

Titel: Kostenrechnung im Baubetrieb
Autor:
EAN: 9783211814208
ISBN: 978-3-211-81420-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Vienna
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 336g
Größe: H246mm x B156mm x T17mm
Jahr: 1977