Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeiten mit Kunststoffen

  • Kartonierter Einband
  • 260 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Werkstoffen hat sich wegen ihrer VieWiltigkeit und schnellen Verbreitung jedoch bisher nicht entwickeln konnen. Ein Hauptanliegen ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Werkstoffen hat sich wegen ihrer VieWiltigkeit und schnellen Verbreitung jedoch bisher nicht entwickeln konnen. Ein Hauptanliegen ist es daher, eine solche sichere Kenntnis der Aufbaumoglichkeiten, der Eigenschaften und der Verarbeitungsmog lichkeiten von Kunststoffen zu vermitteln. Nach einer kurzen Ubersicht iiber Geschichte und wirtschaftliche Bedeutung werden in den Kapiteln 2 und 3 der Aufbau und die anwendungsbezogene Eintei lung der Kunststoffeerkl~rt, ohne zu sehr auf chemische und physikalische Einzel heiten einzugehen. Erganzend dazu befindet sich ein Uberblick iiber alle wichtigen Einzelkunststoffe am SchluB des Bandes. Die praktisch wichtige Bestimmung von Kunststoffen anhand einfacher Verfahren wird in Kapite14 vermittelt. Der groBte Teil des Bandes behandelt in den Kapiteln 5 bis 9 dann die technisch wichtigen Ei genschaften der Kunststoffe. Dabei werden jeweils zusammenhangende Eigenschaf ten fur samtliche Kunststoffgruppen besprochen. Zu diesem Vergleich werden auch die klassischen Werkstoffe herangezogen, urn den Standort der Kunststoffe in der gesamten Werkstoffpalette zu verdeutlichen. Der zweite Band wird sich mit der Verarbeitung und Anwendung der Kunst stoffe befassen. Bei der N eubearbeitung lag mir besonders daran, eine anwendungsbezogene Gliederung der Kunststoffe mit ihren komplexen Makroaufbauarten in den Vorder grund zu stell en.

Inhalt

1. Geschichte und Wirtschaft.- 1.1. Einleitung.- 1.2. Kunststoffe in der Vorkunststoffzeit.- 1.2.1. Cellulose-Kunststoffe aus der Papier-Herstellung.- 1.2.2. Die technische Kautschukanwendung durch die Vulkanisation.- 1.3. Synthetisch hergestellte Kunststoffe.- 1.3.1. Phenolharz von L. H. Baekeland.- 1.3.2. Kunstkautschuk von F. Hoffmann.- 1.3.3. Andere Entwicklungen.- 1.4. Entdeckung des Kunststoffaufbaus durch H. Staudinger.- 1.5. Der Durchbruch zum Massenwerkstoff.- 1.5.1. Polyvinylchlorid (PVC) als erster Massenkunststoff.- 1.5.2. Aufbau einer Kunststoffpalette.- 1.5.3. Heutige Situation.- 1.6. Kunststofferzeugung.- 1.6.1. Mengenentwicklung im Vergleich zu anderen Werkstoffen.- 1.6.2. Die Petrochemie als die heutige Rohstoffbasis.- 1.6.3. Wiedergewinnung und -verwertung von Kunststoffen.- 1.7. Kostensituation.- 1.7.1. Zusammensetzung des Produktpreises.- 1.7.2. Volumen-und gewichtsbezogene Preise.- 1.8. Anwendung.- 1.8.1. Kunststoffgerechter Einsatz.- 1.8.2. Einsatz in den einzelnen industriellen Bereichen.- 1.9. Ausblick.- 2. Der Aufbau der Kunststoffe.- 2.1. Einleitung.- 2.2. Kohlenstoff-Atome sind die Hauptbausteine der Kunststoffe.- 2.2.1. Chemische Grundlagen.- 2.2.2. Werkstoffe aus monomeren und polymeren Molekülen.- 2.3. Makromoleküle ermöglichen den plastischen Zustand.- 2.3.1. Aufbau und Herstellung der Makromoleküle.- 2.3.2. Überblick über Stoffzustände polymerer Moleküle.- 2.3.3. Der plastische Zustand im Rahmen des Kunststoffverhaltens.- 2.4. Die Kunststoffgruppen.- 2.4.1. Plastomere (Thermoplaste).- 2.4.2. Elastomere.- 2.4.3. Duromere (Duroplaste).- 2.4.4. Zusammenfassender Überblick der Kunststoffgruppen.- 2.5. Entstehung und Aufbau der kristallinen Bereiche.- 2.5.1. Beweglichkeit der Makromoleküle.- 2.5.2. Kristalline Bereiche.- 2.5.3. Die amorphen Bereiche.- 2.6. Aufbaumöglichkeit im Makrobereich.- 2.6.1. Homogener Kunststoff.- 2.6.2. Schaumkunststoffe.- 2.6.3. Verstärkte und gefüllte Kunststoffe.- 2.6.4. Flächenhafter Verbund.- 2.6.5. Vergleich der Makroaufbauarten.- 2.7. Werkstoffauswahl ist Auswahl des Kunststoffes und seines Aufbaus.- 2.8. Die chemische Stoffbezeichnung charakterisiert Einzelkunststoffe bzw. die Kunststoffart.- 2.8.1. Handelsnamen als Bezeichnungen.- 2.8.2. Chemische Stoffbezeichnungen.- 2.9. Zusammenfassung und Ausblick.- 3. Kunststoffzusammenhalt.- 3.1. Einleitung.- 3.2. Die Zusammenhaltskräfte bei Kunststoffen.- 3.2.1. Chemische Bindungskräfte.- 3.2.2. Elektrische Bindungskräfte.- 3.2.3. Van-der-Waalssche Bindung.- 3.2.4. Zusammenwirken der einzelnen Zusammenhaltsmechanismen.- 3.3. Der plastische Zustand und seine Beschreibung.- 3.3.1. Unterschied zwischen einer flüssigen und plastischen Phase.- 3.3.2. Makromolekülgröße und Viskosität.- 3.3.3. Schmelzindex.- 3.3.4. Strukturviskosität.- 3.3.5. Folgerungen aus dem strukturviskosen Verhalten.- 3.4. Übergänge zwischen plastischen und festen Zuständen.- 3.4.1. Kristallisieren und Einfrieren der plastischen Phase.- 3.4.2. Theoretische Behandlung mit dem Enthalpiesatz.- 3.4.3. Erklärung der Überlagerung von Kristallisation und Einfrieren.- 3.4.4. Zersetzung bei zu hoher Erwärmung.- 3.5. Entropieelastizität der Kunststoffe.- 3.5.1. Vergleich von Energie-und Entropieelastizität.- 3.5.2. Überlagerung von Energie- und Entropieelastizität.- 3.5.3. Elektrizitätsmoduln und reversible Verformbarkeit.- 3.6. Änderung der Eigenschaften und Eigenschaftskombinationen durch Änderung des Zusammenhalts.- 3.6.1. Variation in der chemischen Zusammensetzung.- 3.6.2. Variation mit kristallinen Anteilen.- 3.6.3. Füllung und Verstärkung.- 3.6.4. Reckung und Verstreckung.- 3.6.5. Zusammenhang mit den verschiedenen Makroaufbauarten.- 3.7. Quellung, Lösung, Dispersion und Weichmachung.- 3.7.1. Quellung und Lösung.- 3.7.2. Filmbildung und Weichmachung.- 3.7.3. Dispersion.- 3.8. Zusammenhalt an Grenzflächen, das Kleben.- 3.8.1. Haftverbindung.- 3.8.2. Chemische Grenzflächenverbindung.- 3.9. Grenzen des Zusammenhalts, das Versagen.- 3.9.1. Abhängigkeit von der Belastungszeit.- 3.9.2. Einwirkungen, welche den Zusammenhalt vermindern.- 3.9.3. Temperaturabhängigkeit.- 3.9.4. Versagensmechanismen in Abhängigkeit vom Aufbau.- 3.10. Ausblick.- 4. Kunststoffbestimmung mit einfachen Mitteln.- 4.1. Einleitung.- 4.2. Allgemeine Vorgehensweise.- 4.3. Verarbeitungsmerkmale und Hinweise auf die Art des Teils.- 4.4. Kunststofferkennung aufgrund des Makroaufbaus.- 4.5. Härte, Griff und optisches Aussehen.- 4.6. Verbrennungs- und Erwärmungstest.- 4.7. Weitere Bestimmungsmethoden.- 4.8. Ausblick.- 5. Mechanische Eigenschaften.- 5.1. Einleitung.- 5.2. Abhängigkeit der Eigenschaften vom Kunststoffaufbau am Beispiel der Dichte.- 5.3. Einachsige mechanische Beanspruchungen.- 5.3.1. Zugfestigkeiten.- 5.3.2. Das Superpositionsgesetz für verstärkte und gefüllte Kunststoffe.- 5.3.3. Druckfestigkeit.- 5.3.4. Oberflächenhärte.- 5.3.5. Vergleich von Zug- und Druckfestigkeit.- 5.4. Verformungsverhalten.- 5.4.1. Verformungen im elastischen Bereich.- 5.4.2. Spannungsdehnungskurven.- 5.5. Abhängigkeit von der Beanspruchungszeit. Zeitstandverhalten.- 5.5.1. Zugfestigkeit in Abhängigkeit von der Belastungszeit.- 5.5.2. Spannungsdehnungskurven in Abhängigkeit von der Belastungszeit.- 5.5.3. Zeitstandfestigkeit, Kriech- und Entspannungskurven.- 5.5.4. Anwendung der Zeitstandfestigkeit.- 5.6. Schwingungsbeanspruchung.- 5.7. Gleitverhalten als Grundlage wartungsfreier Lager-und Gleitelemente.- 5.8. Festigkeitsminderung durch innere Spannungen und Kerbstellen.- 5.8.1. Innere Spannungen und Memory-Effekt.- 5.8.2. Schlagprüfungen an gekerbten Proben, Kerbwirkung.- 5.8.3. Kerbwirkungsmechanismus.- 5.8.4. Folgerungen für die Gestaltung.- 5.9. Ausblick.- 6. Wärmetechnische Eigenschaften.- 6.1. Einleitung.- 6.2. Wärmeausdehnung.- 6.2.1. Wärmeausdehnung im Vergleich.- 6.2.2. Berücksichtigung der Wärmeausdehnung bei der Anwendung.- 6.2.3. Schwindung bei der Verarbeitung.- 6.3. Wärmekapazität.- 6.4. Wärmeleitungseigenschaften.- 6.4.1. Wärmeleitfähigkeit.- 6.4.2. Auswirkungen beim Erwärmen und Abkühlen.- 6.4.3. Anwendungen als Wärmeisolator.- 6.5. Temperaturabhängigkeit der mechanischen Eigenschaften.- 6.5.1. Temperaturabhängigkeit der Zugfestigkeit.- 6.5.2. Elastische und plastische Dehnungen.- 6.5.3. Schubmodulkurven beschreiben wärmetechnisches Verhalten.- 6.6. Die Anwendungstemperaturbereiche.- 6.6.1. Einfluß von Art und Aufbau.- 6.6.2. Das Beanspruchungskollektiv bestimmt die Anwendungstemperaturbereiche.- 6.6.3. Formbeständigkeit in Abhängigkeit von der Gestalt der Teile.- 6.6.4. Heute übliche Anwendungstemperaturbereiche.- 6.7. Ausblick.- 7. Optische, elektrische und akustische Eigenschaften.- 7.1. Einleitung.- 7.2. Aussehen und Farbton.- 7.2.1. Masseeinfärbung.- 7.2.2. Oberflächenbeschichtungen.- 7.2.3. Bedrucken und Beschriften.- 7.3. Organische Gläser und ihre Eigenschaften.- 7.3.1. Überblick über die organischen Gläser.- 7.3.2. Eigenschaften.- 7.3.3. Lichtdurchlässigkeit.- 7.3.4. Lichtbrechung als Grundlage optischer Systeme.- 7.4. Kunststoffe als mehrfunktionale, optimale elektrische Isolierstoffe.- 7.4.1. Elektrischer Durchgangswiderstand und Durchschlagfestigkeit.- 7.4.2. Zusätzliche Funktionen der elektrischen Isolierstoffe.- 7.4.3. Halbleitende Spezialkunststoffe.- 7.5. Dielektrische Verluste und Dielektrizitätszahl.- 7.5.1. Wechselstromverlust bewirkt dielektrische Erwärmung.- 7.5.2. Hohes Speichervermögen ist Grundlage von Kondensatoren.- 7.5.3. Miniaturisierung und Funktionsintegrierung.- 7.6. Elektrostatische Aufladung von Kunststoffoberflächen.- 7.6.1. Elektrostatische Spannungsreihe.- 7.6.2. Hauptanwendungsgebiete der elektrostatischen Aufladung.- 7.6.3. Verhinderung der Verschmutzung der Oberflächen durch Aufladung.- 7.7. Akustik der Kunststoffe.- 7.7.1. Schall und Schallgeschwindigkeit.- 7.7.2. Schallanregbarkeit und Schallgabe.- 7.8. Schallschutz und Geräuschminderung als Zukunftsgebiete.- 7.8.1. Beseitigung von Lärmquellen ist einfachster Schallschutz.- 7.8.2. Schalldämmung mit Kunststoffen benötigt wenig Aufwand.- 7.9. Ausblick.- 8. Chemische Eigenschaften.- 8.1. Einleitung.- 8.2. Verhalten gegen gasförmige Stoffe.- 8.2.1. Gasdurchlässigkeit aufgrund der Diffusion.- 8.2.2. Atmende Stoffe gestatten Luftkonvektion.- 8.2.3. Schädigung durch gasförmige Stoffe.- 8.3. Verhalten gegen Flüssigkeiten.- 8.3.1. Beständigkeit gegen Chemikalien und Lösungsmittel.- 8.3.2. Beständigkeit gegen Wasser und Feuchtigkeit.- 8.3.3. Löslichkeiten der Kunststoffe.- 8.3.4. Geruchsprobleme bei Kunststoffteilen.- 8.4. Verhalten gegen feste Stoffe.- 8.5. Chemischer Abbau und seine Wirkungen.- 8.5.1. Mechanismus des chemischen Abbaus.- 8.5.2. Abbau unter mechanischer Belastung.- 8.5.3. Strahlungseinwirkung.- 8.5.4. Gezielter chemischer Abbau und Regenerierung.- 8.6. Alterung als Zusammenfassung aller Einflüsse während der Anwendung.- 8.6.1. Begriff und Untersuchung der Alterung.- 8.6.2. Möglichkeiten der Beeinflussung der Alterung.- 8.6.3. Vergleich der Alterung bei Kunststoffen und Metallen.- 8.7. Brandverhalten.- 8.7.1. Nur zwei Kunststoffe sind völlig unbrennbar.- 8.7.2. Charakterisierung des Brennverhaltens bezieht sich auf das Gesamtteil.- 8.7.3. Vorteile der Brennbarkeit.- 8.8. Tierbefraß.- 8.9. Ausblick.- 9. Kunststoffeigenschaften beim Einsatz.- 9.1. Einleitung.- 9.2. Komplexität der Kunststoffeigenschaften.- 9.2.1. Schwankungen bei Herstellung und Verarbeitung bringen Streuungen in den Eigenschaften.- 9.2.2. Variation des sekundären chemischen Aufbaus führt zu gerichteten Eigenschaftsänderungen.- 9.2.3. Einflüsse der Variation in den Arten des Makroaufbaus.- 9.2.4. Stärkere Abhängigkeit von den äußeren Bedingungen.- 9.2.5. Heutige und zukünftige Erfassung der Kunststoffeigenschaften.- 9.3. Einordnung der Kunststoffe in die Werkstoffpalette.- 9.4. Weg zum Kunststoffeinsatz.- 9.4.1. Methodik des Vorgehens.- 9.4.2. Rentiert sich größerer Planungsaufwand?.- 9.4.3. Festlegung und Beurteilung des Eigenschaftsbildes.- 9.4.4. Abhängigkeit von Verarbeitung und Gestalt.- 9.5. Gestaltung und Fertigung von Kuststoffteilen.- 9.6. Ausblick.- Kunststoff-Überblick: Kunststoffarten, Kunststoffe, Handelsnamen und Lieferformen.- Bibliographie.

Produktinformationen

Titel: Arbeiten mit Kunststoffen
Untertitel: Band 1: Aufbau und Eigenschaften
Autor:
EAN: 9783642811678
ISBN: 978-3-642-81167-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 260
Gewicht: 455g
Größe: H244mm x B170mm x T14mm
Jahr: 2011
Auflage: 2. Aufl. 1978. Softcover reprint of the original 2