Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lehrbuch der Chirurgie

H. Fass
  • Kartonierter Einband
  • 476 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
InhaltErster Teil · Unfallheilkunde.- Allgemeines · Erste Hilfe.- 1. Weichteilverletzungen.- 1.1 Mechanische Verletzungen.- 1.1.1 ... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhalt
Erster Teil · Unfallheilkunde.- Allgemeines · Erste Hilfe.- 1. Weichteilverletzungen.- 1.1 Mechanische Verletzungen.- 1.1.1 Schtirfwunden.- 1.1.2 Prellungen und Quetschungen.- 1.1.3 Platzwunden.- 1.1.4 Quetschwunden.- 1.1.5 Rißwunden.- 1.1.6 Kratzwunden.- 1.1.7 Bißwunden.- 1.1.8 Schnittwunden.- 1.1.9 Stichwunden.- 1.1.10 Die Pfahlungsverletzung.- 1.1.11 Schußwunden.- 1.2 Thermische Verletzungen.- 1.2.1 Verbrennungen.- 1.2.2 Erfrierungen.- 1.3 Verletzungen durch elektrischen Strom.- 1.4 Chemische Verletzungen.- 1.5 Wundheilung.- 1.5.1 Die primare Wundheilung.- 1.5.2 Die sekundare Wundheilung.- 1.6 Die Narbe.- 2. Die Blutung.- 2.1 Blutgerinnung.- 2.2 Blutstillung.- 2.3 Blutersatz.- 3. Schock und Schockbekampfung.- 4. Die Knochenbriiche (Frakturen) und ihre Behandlung.- 4.1 Die verschiedenen Bruchformen.- 4.1.1 Unvollstandige Brüche.- 4.1.2 Vollstandige Brüche.- 4.1.3 Offene und geschlossene Brüche.- 4.2 Klinische Zeichen.- 4.3 Behandlungsmoglichkeiten.- 4.3.1 Die konservative Knochenbruchbehandlung.- 4.3.2 Die operative Knochenbruchbehandlung.- Das AO-Verfahren.- Methoden der operative Knochenbruchbehandlung.- 4.3.3 Behandlung der Pseudarthrose.- 4.3.4 Behandlung der Osteomyelitis (Osteitis) nach Knochenbrüchen.- 4.4 Die haufigsten Knochenbriiche.- 4.4.1 Kopf.- Gehirnschädel.- Gesichtsschädel.- 4.4.2 Wirbelsäule.- 4.4.3 Brustkorb.- 4.4.4 Becken.- 4.4.5 Obere Gliedmaßen.- 4.4.6 Untere Gliedmaßen.- 4.5 Die Knochenbruchheilung und ihre Storungen.- 5. Verletzungen der Gelenke.- 5.1 Die Verstauchung (Zerrung, Distorsion) eines Gelenkes.- 5.2 Die Verrenkung (Luxation) eines Gelenkes.- 5.3 Die Meniskusverletzung.- 5.4 Der Verrenkungsbruch (Luxationsfraktur).- 6. Nachbehandlung nach Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen.- 7. Verletzungen des Zentralnervensystems.- 7.1 Gehirn.- 7.1.1 Gehirnerschutterung (Commotio cerebri).- 7.1.2 Gehirnquetschung (Contusio cerebri).- 7.1.3 Der Hirndruck (Compressio cerebri).- 7.2 Riickenmark.- 8. Verletzungen am Hals.- 9. Verletzungen innerer Organe.- 9.1 Brusthohle.- 9.1.1 Die Quetschung des Brustkorbes (Thorax kontusion).- 9.1.2 Der Pneumothorax.- 9.1.3 Mediastinalemphysem.- 9.1.4 Der Hamatothorax.- 9.1.5 Die Verletzungen des Herzens und der großen Gefaße.- 9.1.6 Verletzungen der Speiserohre.- 9.2 Bauchhohle.- 9.2.1 Blutung in die Bauchhohle. Leber- und Milzriß (= ruptur).- 9.2.2 Die ZerreiBung von Hohlorganen (Magen, Darm).- 9.2.3 Abriß des Mesenteriums.- 9.3 Verletzungen der Nieren und ableitenden Harnwege.- 9.3.1 Nieren.- 9.3.2 Harnblase.- 9.3.3 Harnrohre.- 10. Verbandlehre.- 10.1 Wundverbande.- 10.2 Bindenverbande.- Allgemeines.- Druckverband (Kompressionsverband).- Kopfverband.- Desault-Verband.- Dachziegelverband.- Zinkleimverband.- 10.3 Ruhigstellung und fixierende Verbande.- 10.3.1 Rucksackverband.- 10.3.2 Schienenverbande.- Cramer-Schiene.- Volkmann-Schiene.- Braunsche Schiene.- Bohlersche Fingerschiene.- 10.3.3 Gipsverbande.- 10.3.4 Streckverbande (Extensionsverbande).- 10.3.5 Die Glissonschlinge.- 11. Die Pflege Unfallverletzter.- 11.1 Pflege bei Weichteilverletzungen.- 11.2 Die Pflege Knochenbruchverletzter.- 11.3 Pflege bei Verletzungen des Zentralnervensystems.- 11.4 Pflege bei Verletzungen innerer Organe.- Zweiter Teil · Allgemeine Chirurgie.- 12. Die Infektion in der Chirurgie.- 12.1 Infektionserreger.- 12.1.1 Gruppe der Eitererreger (pyogene Infektionserreger).- 12.1.2 Gruppe der Faulniserreger (putride Infektionserreger).- 12.1.3 Sonstige Erreger chirurgisch wichtiger Infektionen.- 12.2 Die ortliche Infektion der Weichteile.- 12.2.1 Die eitrige Infektion.- Furunkel.- Karbunkel.- Abszeß.- Phlegmone.- Wundrose (Erysipel).- Panaritium.- Empyem.- Lymphangitis und Lymphadenitis.- Venenentziindung (Thrombophlebitis).- 12.2.2 Die Anaerobierinfektion.- Gasbrand.- Tetanus.- 12.2.3 Seltenere chirurgische Infektionen.- Wunddiphtherie.- Erysipeloid.- Milzbrand.- Strahlenpilzerkrankung.- 12.3 Die eitrige Knochenentzündung (Osteomyelitis).- 12.4 Die Tuberkulose in der Chirurgie.- 12.4.1 Halslymphknotentuberkulose.- 12.4.2 Knochentuberkulose.- 12.4.3 Gelenktuberkulose.- 12.4.4 Sehnenscheidentuberkulose.- 12.4.5 Der kalte Abszeß.- 12.5 Die eitrige Allgemeininfektion.- 13. Erkrankungen der arteriellen Blutgefafte.- 13.1 Nekrose.- 13.2 Die arteriellen Verschlußkrankheiten.- 13.3 Arterielle Embolie.- 13.4 Aneurysma.- 14. Geschwulstkrankheiten in der Chirurgie.- 14.1 Gutartige Geschwülste.- 14.1.1 Geschwiilste des Binde- und Stützgewebes.- 14.1.2 Geschwiilste des Deckgewebes.- 14.1.3 Mischgeschwülste.- 14.2 Bosartige Geschwülste.- 14.2.1 Geschwiilste des Binde- und Stützgewebes (Sarkome).- 14.2.2 Geschwiilste des Deckgewebes (Karzinome).- 15. Die Voraussetzungen zur operativen Behandlung.- 15.1 Operationsrisiko.- 15.2 Die Vorbereitung des Patienten zur Operation.- 15.3 Der Operationssaal.- 15.3.1 Die Einrichtung des Operationssaales, seine Reinigung und Pflege.- 15.3.2 Die Rontgengerate im Operationssaal.- 15.3.3 Sterilisation.- Wasche.- Gegenstande aus Gummi.- Spritzen, Kanülen und Glasgegenstande.- 15.3.4 Die Instrumente und ihre Pflege.- 15.3.5 Das Nahtmaterial.- 15.3.6 Die chirurgische Handedesinfektion.- 15.3.7 Aufgaben des Personals im Operationssaal.- 15.3.8 Der Patient im Operationssaal.- 16. Narkose.- 16.1 Vorbereitung des Patienten zur Allgemeinnarkose.- 16.1.1 Allgemeine Vorbereitung.- 16.1.2 Pramedikation.- 16.1.3 Narkosevorbereitung bei Notfalloperationen.- 16.2 Narkoseeinleitung und Narkosestadien.- 16.2.1 Rausch- oder Einschlafstadium (Analgesie).- 16.2.2 Stadium der Erregung (Excitation).- 16.2.3 Toleranzstadium.- 16.2.4 Stadium der Lahmung.- 16.3 Narkosemittel.- 16.3.1 Inhalationsnarkotika.- 16.3.2 Intravenose Narkotika.- 16.3.3 Rektale Narkose.- 16.4 Muskelrelaxantien.- 16.4.1 Curare und curareahnliche Muskelrelaxantien.- 16.4.2 Succinylcholin.- 16.5 Neuroleptanalgesie (NLA).- 16.6 Durchfuhrung der Inhalationsnarkose.- 16.6.1 Tropfnarkose.- 16.6.2 Der Narkoseapparat.- 16.7 Endotracheale Intubation.- 16.8 Allgemeine Richtlinien fur die Durchfuhrung einer Narkose und fur die Vermeidung von Komplikationen.- 16.8.1 Voraussetzungen fur den Narkosebeginn.- 16.8.2 Kreislaufuberwachung und Narkosetiefe.- 16.8.3 Komplikationen bei der Atmung.- 16.8.4 Durch den operativen Eingriff bedingte Kreislaufstorungen.- 16.8.5 Besonderheiten der Lagerung und Narkoseeinleitung bei Patienten mit vollem Magen.- 16.9 Unterkühlung (Hypothermic) und sogenannter Künstlicher Winterschlaf.- 17. Ortliche Betaubung Lokalanasthesie.- 17.1 Methoden der Lokalanasthesie.- 17.1.1 Kalteanasthesie.- 17.1.2 Oberflachenanasthesie der Schleimhaute.- 17.1.3 Infiltrationsanasthesie.- 17.1.4 Leitungsanasthesie.- 17.1.5 Spinalanasthesie (Lumbalanasthesie).- 17.1.6 Peridural-(Epidural-) Anasthesie.- 17.2 Medikamente zur Lokalanasthesie.- 17.3 Zwischenfalle bei der Lokalanasthesie.- 17.3.1 Uberdosierung.- 17.3.2 Uberempfmdlichkeit (Allergie) gegen das Lokalanasthetikum.- 17.3.3 Uberempfmdlichkeit gegen Adrenalin im Lokalanasthetikum.- 17.3.4 Zwischenfalle bei der Spinal- und der Periduralanasthesie.- 18. Normaler postoperativer Verlauf, Nachbehandlung und Pflege des Patienten.- 19. Die haufigsten postoperativen Komplikationen.- 19.1 Störungen der Herz-und Kreislauftatigkeit.- 19.2 Störungen der Atmung.- 19.3 Lungenentziindung (Pneumonie).- 19.4 Thrombose und Thrombophlebitis.- 19.5 Lungeninfarkt und Lungenembolie.- 19.6 Störungen der Magen-und Darmtatigkeit.- 19.7 Das akute Nierenversagen.- 19.8 Die Entziindung der Ohrspeicheldruse (Parotitis).- 19.9 Der postoperative Verlauf bei Zuckerkranken.- 19.10 Die Nachblutung.- 19.11 Postoperative Infektionen.- 20. Intensivpflege.- 20.1 Infektionsprophylaxe.- 20.2 Allgemeine pflegerische MaBnahmen.- 20.2.1 Pflegerische Besonderheiten bei bewußtlosen oder kunstlich beatmeten Patienten.- 20.2.2 Psychische Betreuung der Intensiv-Pflege- Patienten.- 20.3 Allgemeine Patientenüberwachung.- 20.3.1 Blutdruck.- 20.3.2 Puis.- 20.3.3 Temperatur.- 20.3.4 Atemfrequenz.- 20.3.5 Urinausscheidung.- 20.3.6 Blutverluste aus Drainagen.- 20.3.7 Fltissigkeitsverluste aus Magen- bzw. Duodenalsonden.- 20.3.8 Zentraler Venendruck.- 20.4 Uberwachungsapparate (Monitoren).- 20.4.1 EKG-Monitor.- 20.4.2 Blutdruck-Monitoren.- 20.4.3 EEG-Monitor.- 20.5 Uberwachung der Atmung.- 20.5.1 Ursachen für Storungen der Atmung.- 20.5.2 Klinische Zeichen der Ateminsuffizienz.- 20.5.3 Die Blutgasanalyse.- 20.5.4 Behandlung von Atmungsstorungen.- 20.5.5 Ktinstliche Beatmung.- 20.5.6 Pflege des tracheotomierten Patienten.- 20.6 Uberwachung des Kreislaufs.- 20.7 Akuter Herz-Kreislauf-Stillstand und Wiederbelebung.- 20.8 Die parenterale Ernahrung.- Dritter Teil · Spezielle Chirurgie.- 21. Erkrankungen des Kopfes.- 21.1 Gehirnschadel.- 21.1.1 Mißbildungen.- 21.1.2 Entzündliche Erkrankungen.- 21.1.3 Geschwülste.- 21.2 Gesichtsschadel.- 21.2.1 Mißbildungen.- 21.2.2 Entzündliche Erkrankungen.- 21.2.3 Geschwülste.- 21.3 Gehirn.- 21.3.1 Miübildungen.- 21.3.2 Entzündliche Erkrankungen.- 21.3.3 Geschwülste.- 22. Erkrankungen am Hals.- 22.1 Mißbildungen.- 22.1.1 Zysten.- 22.1.2 Halsrippen.- 22.1.3 Schiefhals.- 22.2 Entzündliche Erkrankungen.- 22.2.1 Phlegmone.- 22.2.2 Nackenkarbunkel.- 22.2.3 Strahlenpilzerkrankung.- 22.2.4 Halslymphknotentuberkulose.- 22.3 Geschwiilste.- 22.4 Lymphogranulomatose (Hodgkinsche Erkrankung).- 22.5 Kehlkopferkrankungen.- 22.6 Schilddrüsenerkrankungen.- 22.6.1 Kropf (Struma).- 22.6.2 Schilddrüsenunterfunktion.- 22.6.3 Entzündungen der Schilddruse.- 22.6.4 Geschwülste.- 23. Erkrankungen der Brust.- 23.1 Mißbildungen.- 23.2 Erkrankungen der Brustdrüse.- 23.2.1 Gynakomastie.- 23.2.2 Brustdrusenentzündung (Mastitis).- 23.2.3 Zystenmamma.- 23.2.4 Geschwülste.- 24. Erkrankungen der Brusthohle.- 24.1 Erkrankungen des Rippenfells.- 24.1.1 Nichttuberkulose entzundliche Erkrankungen.- 24.1.2 Tuberkuloses Empyem.- 24.1.3 Geschwülste.- 24.2 Erkrankungen des Mittelfells (Mediastinum).- 24.2.1 Entzündungen.- 24.2.2 Tuberkulose.- 24.2.3 Geschwülste.- 25. Erkrankungen der Brustorgane.- 25.1 Herz, Herzbeutel, große Gefaße.- 25.1.1 Untersuchungsmethoden.- 25.1.2 Panzerherz.- 25.1.3 Aortenaneurysma.- 25.2 Erkrankungen von Lunge und Bronchialbaum.- 25.2.1 Untersuchungsmethoden.- 25.2.2 MiBbildungen.- 25.2.3 Bronchiektasen.- 25.2.4 Nichttuberkulose entzündliche Lungenerkrankungen.- 25.2.5 Lungentuberkulose.- 25.2.6 Geschwiilste.- 25.3 Erkrankungen der Speiserohre.- 25.3.1 MiBbildungen.- 25.3.2 Divertikel.- 25.3.3 Gutartige Verengungen der Speiserohre.- 25.3.4 Geschwiilste.- 25.3.5 Blutungen.- 25.4 Zwerchfellbruch.- 26. Erkrankungen des Bauches.- 26.1 Bauchwandbriiche (Hernien).- 26.1.1 Leistenbruch.- 26.1.2 Schenkelbruch.- 26.1.3 Nabelbruch.- 26.1.4 Brüche der Bauchmittellinie.- 26.1.5 Narbenbriiche.- 26.2 Bauchfellerkrankungen.- 26.2.1 Bauchfellentzündung (Peritonitis).- 26.2.2 Geschwülste.- 26.2.3 Aszites.- 26.3 Erkrankungen von Magen und Zwolffingerdarm (Duodenum).- 26.3.1 Mißbildungen.- 26.3.2 Geschwürsleiden.- Akutes Geschwür.- Magenperforation.- Penetrierendes Geschwür.- Blutendes Magen- oder Zwolffingerdarmgeschwür.- Magenausgangsstenose.- 26.3.3 Magenkarzinom.- 26.3.4 Fremdkorper im Magen.- 26.4 Darmerkrankungen.- 26.4.1 Mißbildungen.- 26.4.2 Entzündungen.- Dünndarm.- Dickdarm.- Darmtuberkulose.- Appendizitis.- 26.4.3 Darmverschluß (Ileus).- Paralytischer Ileus.- Mechanischer Ileus.- 26.4.4 Darmgeschwülste.- Dünndarm.- Dickdarm (Kolon).- Mastdarm (Rektum).- 26.4.5 Hamorrhoiden.- 26.4.6 Analfissur.- 26.4.7 Mastdarmvorfall.- 26.4.8 Periproktitischer Abszeß.- 26.4.9 Analfistel.- 26.5 Lebererkrankungen.- 26.6 Erkrankungen von Gallenblase und Gallenwegen.- 26.6.1 Mißbildungen.- 26.6.2 Entzündliche Erkrankungen.- 26.6.3 Gallensteinleiden (Cholelithiasis).- 26.6.4 Geschwiilste.- 26.7 Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.- 26.7.1 Bauchspeicheldrüsenentztindung(Pankreatitis).- 26.7.2 Pankreaszyste.- 26.7.3 Karzinom.- 26.8 Chirurgische Milzerkrankungen.- 26.9 Portaler Hochdruck.- 27. Erkrankungen der Nieren, ableitenden Harnwege und mannlichen Geschlechtsorgane.- 27.1 Nieren-und Harnleitererkrankungen.- 27.1.1 Untersuchungsmethoden.- 27.1.2 Mißbildungen.- 27.1.3 Nierensenkung, Wanderniere.- 27.1.4 Nierensteinerkrankung, Sackniere.- 27.1.5 Nichttuberkulose Entzündungen.- 27.1.6 Nierentuberkulose.- 27.1.7 Nierengeschwülste.- 27.2 Blasenerkrankungen.- 27.2.1 Mißbildungen.- 27.2.2 Blasenentzündung (Zystitis).- 27.2.3 Blasensteine.- 27.2.4 Blasengeschwülste.- 27.3 Prostataerkrankungen.- 27.3.1 Entzündungen.- 27.3.2 Die sog. Prostatahypertrophie.- 27.3.3 Prostatakarzinom.- 27.4 Erkrankungen von Harnrohre und Penis.- 27.4.1 Mißbildungen.- 27.4.2 Harnröhrenstriktur.- 27.4.3 Geschwülste.- 27.5 Erkrankungen von Hoden, Nebenhoden und Hodenhlillen.- 27.5.1 Entwicklungsstörungen.- 27.5.2 Entzündungen.- 27.5.3 Hydrozele, Varikozele.- 27.5.4 Geschwülste.- 28. Fremdwörterverzeichnis.- 29. Sachverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Lehrbuch der Chirurgie
Untertitel: für Unterricht und Praxis in der Krankenpflege
Autor:
H. Fass
EAN: 9783642682308
ISBN: 978-3-642-68230-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 476
Gewicht: 530g
Größe: H203mm x B133mm x T25mm
Jahr: 2011
Auflage: 4. Aufl. 1982. Softcover reprint of the original 4