Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Enkelgeneration im ambulanten Pflegesetting bei Demenz

  • Kartonierter Einband
  • 412 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Unterstützungsressourcen und Belastungsphänomene This book provides an overview of geographic patterns in the distribution of plan... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Unterstützungsressourcen und Belastungsphänomene This book provides an overview of geographic patterns in the distribution of plant secondary metabolites in natural populations. It covers examples within continents, after the ice, intercontinental disjunctions, oceanic islands, and polar disjunctions.

Die familiale Versorgung eines demenziell erkrankten Menschen ist eine Aufgabe mit hohem Anforderungspotenzial. Bislang wurden Forschungs- und Interventionsschwerpunkte hierzu auf die hauptverantwortlichen Familienmitglieder der älteren und mittleren Generation gelegt. H. Elisabeth Philipp-Metzen richtet das Augenmerk daher auf die dritte, die Enkelgeneration. Fallanalysen von fünfzehn heute erwachsenen Enkelkindern beschreiben sowohl die Unterstützungsressourcen als auch die Belastungsphänomene im Kontext von Sorgeleistungen für demenzkranke Großeltern. Die Befunde verdeutlichen einerseits die Potenziale familialer Solidarität, andererseits aber auch die Notwendigkeit von Interventionen zur Belastungsminderung, welche die Autorin auf der Basis von Leitlinien für generationengerechte häusliche Pflegearrangements herleitet. Dieses Buch ist ein Plädoyer für eine generationenfreundlichere Gestaltung von Angehörigenpflege bei einer Demenzerkrankung, denn ohne flankierende Maßnahmen ist der Einbezug von Enkelkindern gesellschaftskritisch zu hinterfragen.

Vorwort
Unterstützungsressourcen und Belastungsphänomene

Autorentext
Dr. phil. H. Elisabeth Philipp-Metzen, Dipl.-Gerontologin und Dipl.-Sozialpädagogin, hat neben ihrer Forschungstätigkeit langjährige Praxiserfahrung im Arbeitsfeld 'Versorgungssituation bei Demenz', u.a. als Leiterin des Demenz-Servicezentrums für die Region Südwestfalen.

Inhalt
Ambulantes Pflegesetting bei Demenz - Familiale Generationen - Enkel demenziell erkrankter Großeltern im ambulanten familialen Pflegesetting: Nationale und internationale Studien - Problemanalyse, Forschungsfragen und -ziele - Theoretischer Rahmen der Untersuchung - Die Forschungsmethoden - Der Forschungsprozess - Die Interviewteilnehmenden und ihre Pflegesettings - Auswertung der Einzelfälle - Fallübergreifende Auswertung - Theoretische Diskussion der Ergebnisse - Ausgewählte Aspekte von Praxisimplikationen - Resümee und Ausblick

Produktinformationen

Titel: Die Enkelgeneration im ambulanten Pflegesetting bei Demenz
Untertitel: Ergebnisse einer lebensweltorientierten Studie
Autor:
EAN: 9783531161181
ISBN: 978-3-531-16118-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 412
Gewicht: 556g
Größe: H215mm x B148mm x T24mm
Jahr: 2008
Auflage: 2008
Land: DE