Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Störung bei TWINT Weitere Informationen

Aufgrund einer Störung kann es zurzeit, zu Einschränkungen beim Bezahlen mit TWINT kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

schliessen

Angeborene, früh erworbene, heredo-familiäre Erkrankungen

  • Kartonierter Einband
  • 1204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
sine Typho", d. h. ohne Benommenheit, der sich sonst genau so verhii.lt wie der gewohnliche, vor allem aber dieselbe Atiologi... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

sine Typho", d. h. ohne Benommenheit, der sich sonst genau so verhii.lt wie der gewohnliche, vor allem aber dieselbe Atiologie hat. Nimmt man diesen Krank heiten das Symptom, nach dem sie ihren Namen tragen, so bleibt ihnen doch das Wesentliche, wodurch sie als Einheit erkannt werden, sei es in klinischer, sei es in atiologischer Hinsicht. Was bleibt aber, wenn man der cerebralen Kinderlahmung, die ja schon vorher, wie wir sahen, nur ein Symptomenkomplex war, die Lahmung nimmt 1 So gut wie iiberhaupt nichts, d. h. genau soviel, wie wenn man dem Ikterus die Gelbsucht nehmen und etwa Zustande von Hautjucken und Pulsverlang samung als "Ikterus ohne Gelbsucht" bezeichnen wollte. Hiergegen konnte eingewandt werden, daB die Dinge doch im Zentralvernensystem anders liegen. Durch diese Bezeichnung und Rubrizierung, so findet man mehrfach argumen tiert, solle eben zum Ausdruck gebracht werden, daB es im Gehirn nur von der Lokalisation abhange, welche Symptome auftreten. Das ist gewiB richtig, aber bei solchen Vergleichen kann man doch entweder nur Affektionen von gleicher Atiologie und Pathologie und verschiedener Lokalisation (und damit Symptomatik) oder solche von gleichem Sitz und verschiedener Atiologie usw.

Inhalt

Angeborene oder früh erworbene Krankheiten des Zentralnervensystems.- Störungen der Anlage (Mißbildungen) des Gehirns.- I. Störungen der Windungsanlage (Mikrogyrie, Pachygyrie, Agyrie).- II. Megalencephalie.- III. Spaltbildungen des Gehirns (Anencephalie und Cephalocele), Balkenmangel.- IV. Arhinencephalie und Cyclopie.- Literatur.- Der Mongolismus.- Lobäre Sklerose. Hemiatrophia cerebri.- Status marmoratus (Vogtsche Krankheit). Plaques fibromyeliniques.- Cerebrale Kinderlähmung.- I. Ätiologie.- 1. Innere Krankheitsursachen.- 2. Äußere Krankheitsursachen.- a) Während der Gravidität einwirkende Schädlichkeiten.- b) Das Geburtstrauma.- c) Nach der Geburt einwirkende Schädlichkeiten.- II. Pathologische Anatomie.- III. Normale und pathologische Entwicklung der motorischen Funktionen beim Kind (pathologische Physiologie).- IV. Symptomatologie.- 1. Die motorischen Störungen.- a) Die hemiplegische Form.- b) Doppelseitige (para- und diplegische) Formen.- 2. Koordinations- und Tonusstörungen.- 3. Sprachstörungen.- 4. Sensible und sensorische Störungen.- 5. Trophische und Wachstumsstörungen.- 6. Sekundäre Veränderungen des Skelets.- 7. Epileptische Anfälle.- 8. Psychische Störungen.- V. Verlauf und Prognose.- VI. Diagnose.- VII. Prophylaxe.- VIII. Therapie.- 1. Kausale Therapie.- 2. Symptomatische Therapie.- Behandlung dei Pyramidenbahnläsionen.- Extrapyramidale Störungen.- Literatur.- Angeborene Muskeldefekte und angeborene Beweglichkeitsstörungen im Gehirnnervenbereich.- Begriffsbestimmung.- Klinische Symptomatologie und anatomische Befunde bei angeborenen Muskeldefekten.- Symptomatologie und anatomische Befunde bei den angeborenen Beweglichkeitsstörungen im Gehirnner venbereich.- Okulare Formen.- Faciale Formen.- Bulbäre Formen.- Die Entwicklungsphysiologie der angeborenen Muskeldefekte und Beweglichkeitsstörungen im Gehirnbereich.- Diagnose.- Therapie.- Literatur.- Mißbildungen Des Rückenmarks.- Entwicklung des Rückenmarks.- Entwicklungsstörungen.- Amyelie.- Rachischisis posterior.- Myelocele (Myelomeningocele).- Anatomischer Befund.- Mikroskopische Beschreibung.- Die Zweiteilung des Rückenmarks (Diplomyelie, Diastematomyelie).- Myelocystocele (Hydromyelocele).- Myelocystomeningocele dorsalis (Muscatello).- Myelocystomeningocele ventralis (Muscatello).- Myelocystomeningocele dorsoventralis (Muscatello).- Meningocele.- Spina bifida occulta.- Hydromyelie.- Anatomie.- Heterotopien des Rückenmarks.- Literatur.- Erbliche organische Nervenkrankheiten.- Allgemeine Einleitung.- Grundbegriffe und Grundtatsachen.- Heredodegeneration.- Vererbungsarten.- Abweichungen von den experimentell-biologisch anerkannten Erbregeln.- Einfluß von äußeren Schädlichkeiten auf erbliche Nerverleiden.- System der erblichen Nervenleiden.- Vorläufige Einteilung der erblichen Erkrankungen des Nervensystems.- Literatur.- Erkrankugen mit blastomatösem Einschlag.- Tuberöse Sklerose.- "Klassische" Fälle.- Naevus Pringle.- Anatomische Veränderungen des Gehirns.- Herzgeschwülste.- Nierengeschwülste.- Pathogenese.- Literatur.- Neurofibromatose (Recklingshausensche Krankheit).- Hautveränderungen bei Neurofibromatose.- Veränderungen an den peripheren Nerven bei Neurofibromatose.- Veränderungen an der harten Hirnhaut bei Neurofibromatose.- Veränderungen im Zentralnervensystem bei Neurofibromatose.- Bei Morbus Recklinghausen vorkommende Degenerationszeichen.- Pathogenese der Neurofibromatose.- Prognose und Therapie.- Literatur.- Syringomyelie.- Pathologische Anatomie.- Makroskopische Beschreibung.- Mikroskopische Beschreibung.- Höhlen- und Geschwulstbildung im Rückenmark.- Höhlen- und Spaltbildung im Rückenmark bei Arachnitis proliferativa cystica.- Höhlen- und Spaltbildungen in Kombination mit Hirntumoren.- Sekundäre Veränderungen an der weißen Substanz des Rückenmarks.- Anatomische Differentialdiagnose.- Symptomatologie.- Motorische Störungen.- Motorische Ausfallserscheinungen.- Sensible Störungen.- Vegetative Störungen.- Vasomotorische Störungen.- Bulbäre Symptome.- Psychische Störungen.- Haupttypen der Syringomyelic.- Cervicaltypus.- Lumbaitypus.- Sacraltypus.- Bulbo-medullärer Typus.- Gewöhnlicher Verlauf der Syringomyelie.- Ungewöhnliche Verlaufsform der Syringomyelie.- Syringomyelie unter dem Bilde der spinalen Muskelatrophie und der amyotrophischen Lateralsklerose.- Pseudotabische Form von Syringomyelie (Oppenheim).- Syringomyelie mit vorwiegend trophischen Störungen.- Humeroscapulare Form der Syringomyelie.- Pachymeningitische Form der Syringomyelie 360..- Krankheitsbeginn und Beteiligung der Geschlechter.- Differentialdiagnose.- Pathogenese.- Ätiologie.- Prognose.- Therapie.- Literatur.- Familiäre amaurotische Idiotie.- Die juvenile Form.- Die infantile Form.- Klinik.- Literatur.- Pathologische Anatomie der Myopathien.- Pathologisch-anatomische Befunde bei Dystrophia musculorum progressiva und Dystrophia myotonica.- Pathologische Anatomie der Myotonia congenita.- Literatur.- Klinik der Myopathien.- I. Dystrophia musculorum progressiva (Erb). (Myopath. progressive Muskelatrophie).- Historisches.- Einteüung der Erbschen Krankheit.- Die infantüe atrophische Form.- Pseudohypertrophic der Muskeln.- Die juvenile Form der Muskeldystrophie.- Stoffwechsel.- Verlauf und Prognose.- Differentialdiagnose.- Anatomie und Pathogenese.- Therapie.- II. Myotonia congenita (Thomsen sche Krankheit).- Symptomatologie.- Muskulatur und Nervensystem.- Myotonische Reaktionen.- Vorkommen der Erkrankung.- Symptomatologie.- Psychisches Verhalten.- Sonderformen.- Anatomische Untersuchungen.- Differentialdiagnose, Verlauf, Therapie.- III. Myotonische Dystrophie. (Atrophische Myotonie.).- Vorkommen.- Symptomatologie.- Nervenstatus.- Muskelatrophien.- Stoffwechsel.- Besondere Formen und Komplikationen.- Pathologische Anatomie.- Verlauf und Prognose.- Differentialdiagnose.- Das Wesen der myotonischen und dystrophischen Störungen.- Therapie.- IV. Angeborene Muskelatonie. Myatonia congenita, Amyotonia congenita (H. Oppenheim).- Symptomatologie.- Verlauf.- Klinische Differentialdiagnose.- Pathologische Anatomie und Pathogenese.- Therapie.- Literatur.- Neurale Muskelatrophie.- Zur Geschichte und Begriffsbestimmung.- Vorkommen und Verbreitung.- Ätiologie.- Pathologische Anatomie.- Pathogenese.- Zur Erbbiologie.- Symptomatologie.- a) Die echte neurale Muskelatrophie.- b) Die progressive hypertrophische Neuritis.- Verlauf.- Diagnose.- Therapie.- Literatur.- Die chronisch progressiven nuclearen Amyotrophies. (Chron. progr. spinale Muskelatrophien, Aran-Duchenne, Werdnig-Hoffmann, chron. progr. Bulbärparalyse und Opthalmoplegie.) Die amyotrophische Lateralsklerose.- Spezielle Symptomatologie.- I. Amyotrophia nuclearis progressiva.- 1. Spinale Formen.- a) Primäre spinale progressive Nuclearatrophie, spinale progressive Muskelatrophie (?-Typus Aran-Duchenne).- b) Infantile hereditär-familiäre Form (Typus Werdnig-Hoffmann).- 2. Bulbo-pontine Form.- 3. Ponto-mesencephale Form. (Chronische progressive primäre nucleare Ophthalmoplegie. Ophthalmoplegia chronica progressiva).- II. Amyotrophische Lateralsklerose.- Verlauf, Dauer und Prognose.- Diagnose. Differentialdiagnose.- Pathologie und Pathogenese.- Therapie.- Anhang. Poliomyelitis chronica (subacuta).- Literatur.- Spastische Spinalparalyse.- I. Endogene oder essentielle Form der spastischen Spinalparalyse. Strümpells familiäre spastische Spinalparalyse oder Jendrassiks Heredodegeneratio spastica.- Ätiologie.- Symptomatologie.- Histopathologic.- Strukturanalyse und Pathogenese.- Diagnose.- Verlauf und Prognose.- Therapie.- II. Exogene oder symptomatische Form der spastischen Spinalparalyse.- Literatur.- Amyotrophische Lateralsklerose.- I. Essentielle oder endogen-primäre Form.- Ätiologie.- Symptomatologie.- Verlauf.- Histopathologic.- Pathogenese.- II. Symptomatische oder exogen-sekundäre Form.- Syphilitische Pseudoform der ALS.- Encephalitische Pseudoform der ALS.- Multiple sklerotische Pseudoform der ALS.- Diagnose.- Differentialdiagnose.- Therapie.- Literatur.- Die hereditäre Ataxie.- Symptomatologie.- Klinische Formen.- Verlauf.- Lues und hereditäre Ataxie.- Pathologische Anatomie.- Vererbung.- Differentialdiagnose.- Therapie.- Literatur.- Die Kleinhirnatrophien.- Die angeborenen Kleinhirnatrophien.- Die Rindenatrophien.- Die Markerkrankungen.- Die Kerndegenerationen.- Anhang. Die sekundären Atrophien.- Literatur.- Extrapyramidal-motorische Erkrankugen.- Chorea Huntington. (Huntingtonsche Krankheit, degenerative Chorea, chronisch progressive Chorea, Huntingtonscher Typenkreis.).- Geschichte der Chorea.- Erblichkeit.- Phänotypen der Chorea.- Erkrankungsalter.- Klinik.- Psychische Störungen.- Pathologische Anatomie.- Diagnose.- Literatur.- Paralysis agitans (Morbus Parkinson, Schüttellähmung).- I. Einleitung.- II. Vorkommen, Geschlechts- und Altersverteilung, Heredität.- III. Einleitungsstadium.- IV. Störungen der Motorik.- Tremor.- Haltungsanomalien.- Formgebender Tonus.- Verhalten der Muskeln bei passiver Dehnung. ("Rigor", Erhöhung der Dehnungserregbarkeit der Muskeln, adaptative Verlängerung.- Adaptive Verkürzung und Fixationsspannung der Muskeln, pseudokataleptische Erscheinungen.- Verhalten des Muskels bei elektrischer Reizung.- Chronaxie.- Verhalten der Reflexe.- Verhalten der Reaktions- und der Ausdrucksbewegungen.- Störungen der willkürlichen Einzelbewegungen und zusammengesetzter Bewegungsakte.- V. Störungen der Sensibilität.- VI. Störungen von seiten des vegetativen Nervensystems.- VII. Psychisches Verhalten.- VIII. Klinische Unterformen. Verlauf und Prognose.- IX. Differentialdiagnose.- X. Therapie.- XI. Pathologische Anatomie.- XII. Pathogenese.- Literatur.- Degeneratio hepato-lenticularis (Westphal-Strümpellsche Pseudosklerose, Wilsonsche Krankheit).- Geschichte.- Erblichkeit.- Klinik.- Pigmentanomalien.- Pathologische Anatomie und Pathogenese.- Diagnose.- Literatur.- Torsionsdystonie.- I. Name der Krankheit.- II. Vorkommen und Ätiologie.- III. Symptomatologie.- IV. Verlauf und Prognose.- V. Diagnose. Differentialdiagnose.- VI. Komplikationen.- VII. Pathologische Anatomie.- VIII. Pathogenese.- IX. Therapie.- Literatur.- Halleryordensche Krankheit.- Jakob-Creutzfeldtsche Krankheit. (Spastische Pseudosklerose Jakob).- Familiäre diffuse Sklerose. (Pelizaeus-Merzbachersche Krankheit.).- Myoklonien.- Erscheinungsform des myoklonischen Syndroms.- Vorkommen des myoklonischen Syndroms.- Chorea electrica.- Die Myoklonusepilepsie.- Epilepsie.- Organische Herde als Grundlage des myoklonischen Symptomenkomplexes.- Encephalitis.- Heredodegenerative Systemerkrankungen und Entwicklungshemmungen.- Torticollis spasticus (Schiefhals, Caput obstipum).- Pathologische Anatomie des myoklonischen Syndroms.- Pathophysiologie des myoklonischen Syndroms.- Literatur.- Hereditäre Augenerkrankungen.- 1. Funktionsdefekte der Augenmuskeln.- 2. Nystagmus und Albinismus.- 3. Heterochromie und Horner-Syndrom.- 4. Störungen des Farben- und Lichtsinnes.- Farbenblindheit.- Hemeralopie.- 5. Erkrankungen der Netzhaut.- Familiäre amaurotische Idiotie.- Familiäre Maculadegeneration.- Pigmentdegeneration der Netzhaut und verwandte Formen.- Geschwülste oder geschwulstähnliche Bildungen der Netzhaut.- 6. Sehnervenatrophie.- Schluß. Erteilung des Ehekonsenses und Unfruchtbarmachung bei hereditären Augenerkrankungen.- Literatur.- Die hereditären Erkrankungen der Cochlearis und seines Endapparates.- 1. Taubstummheit.- 2. Juvenile (kongenitale) Innenohrschwerhörigkeit.- 3. Chronische, progressive, labyrinthäre Schwerhörigkeit.- 4. Menière.- 5. Otosklerose.- Literatur.- Heredo-familiäre Nervenkrankheiten ohne anatomischen Befund.- Das erbliche Zittern.- Myasthenia gravis pseudoparalytica. (Myasthenische Paralyse, Bulbärparalyse ohne anatomischen Befund, Erbsche Krankheit.).- Symptomatologie.- Vorkommen.- Klinische Symptome.- Besondere Formen und Komplikationen.- Verlauf und Prognose.- Ätiologie.- Pathogenese.- Differentialdiagnose.- Therapie.- Literature.- Die paroxysmale Lähmung.- Tics.- Geschichtliches.- I. Funktionelle Tics.- Pathogenese, Wesen, Definition.- Ätiologie.- Klinik.- Nosologische Abgrenzung, Differentialdiagnose.- Verlauf und Prognose S..- Therapie 1082..- II. Organische Tics.- Striäre Tics.- Therapie.- Literatur.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Angeborene, früh erworbene, heredo-familiäre Erkrankungen
Untertitel: Sechszehnter Band
Editor:
Autor:
EAN: 9783642888830
ISBN: 978-3-642-88883-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 1204
Gewicht: 2048g
Größe: H244mm x B170mm x T63mm
Jahr: 1936
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1936

Weitere Produkte aus der Reihe "Spezielle Neurologie VIII"