Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Spezielle Strahlentherapie Maligner Tumoren Teil 5 / Radiation Therapy of Malignant Tumours Part 5

  • Kartonierter Einband
  • 564 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Strahlentherapie der otorhinolaryngologischen Tumoren sowie der Tumoren des Re spirationstraktes stellt eine der wichtigsten A... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Strahlentherapie der otorhinolaryngologischen Tumoren sowie der Tumoren des Re spirationstraktes stellt eine der wichtigsten Aufgaben des Radioonkologen dar. Er ist hier wesentlicher Partner im Rahmen der interdisziplinaren Onkologie und betreut gemeinsam mit dem Otorhinolaryngologen, dem Chirurgen oder Pulmologen die Patienten. In einzelnen Bereichen, so beim kleinzelligen Bronchus-Karzinom, ist eine enge Koopera tion zwischen medizinischer Onkologie und Radioonkologie Voraussetzung einer sinnvollen Behandlung. Eine umfassende Darstellung der strahlentherapeutischen Moglichkeiten im Rahmen des Gesamtbildes der Erkrankungen der HNO-Tumoren·und der Tumoren des Respirationstrak tes bildet damit ein wertvolles Hilfsmittel flir jeden Arzt, der mit der Behandlung dieser Tumoren befaBt ist. Die radiologischen Moglichkeiten in der Behandlung der malignen Schilddriisentumoren stellen ein Thema dar, bei dem besonders dringend eine fachkundige zusammenfassende Darstellung erforderlich wurde. Auch dieses Kapitel wird nicht nur dem Radioonkologen, sondern anderen, mit den Erkrankungen der Schilddriise befaBten Arzten eine wertvolle Hilfe sein. Hamburg H.-P. HElLMANN Preface Radiotherapy of otorhinolaryngolic tumors and tumors of the respiratory tract is one of the most important responsibilities of radio-oncologists. They are major partners in inter disziplinary oncology and treat patients together with otorhinolaryngologists, surgeons, and pulmologists. In special problems, such as small-cell bronchial carcinoma, close cooperation between radio-oncologists and medical-oncologists is a precondition of meaningful treatment. The possible applications of radiology in treating malignant thyroid tumors also require a compre hensive expert discussion.

Inhalt
Contents.- Die Strahlentherapie der Struma maligna.- A. Historischer Überblick.- B. Die normale Schilddrüse.- I. Embryonalentwicklung.- II. Anatomie.- 1. Anatomie.- 2. Histologie.- III. Physiologie.- 1. Follikelzellen.- 2. C-Zellen.- C. Pathophysiologie der Struma maligna.- I. Follikelzellen.- 1. Veränderungen im Jodstoffwechsel.- 2. TSH-Abhängigkeit.- II. C-Zellen.- III. Tumormarker.- D. Ätiologie.- I. Initiation.- II. Promotion.- E. Epidemiologie.- F. Histologische Klassifikation der Schilddrüsentumoren.- I. Maligne epitheliale Tumoren.- 1. Follikuläres Karzinom.- 2. Papilläres Karzinom.- 3. Plattenepithelkarzinom.- 4. Undifferenziertes (anaplastisches) Karzinom.- 5. Medulläres Karzinom.- II. Nicht-epitheliale maligne Tumoren.- III. Verschiedene Tumoren.- IV. Sekundäre Tumoren.- V. Unklassifizierbare Tumoren.- VI. Tumor-ähnliche Veränderungen.- G. Stadieneinteilung.- H. Klinik der malignen Schilddrüsen-Tumoren.- I. Allgemeine Gesichtspunkte.- 1. Morphologische versus funktionelle Entdifferenzierung.- 2. Tumor-Transformation.- 3. Spezielle Risikofaktoren.- a) Lebensalter.- b) Geographische Faktoren.- c) Status nach Strumektomie.- d) Schwangerschaft.- II. Das funktionell differenzierte Karzinom.- 1. Follikuläres Karzinom.- 2. Papilläres Karzinom.- 3. Sonderformen.- a) Das okkulte Schilddrüsen-Karzinom.- b) Heterogene Lokalisation des differenzierten Schilddrüsen-Karzinoms.- III. Das funktionell undifferenzierte Karzinom.- 1. Das Hürthlezell- und hellzellige Karzinom.- a) Hürthlezell-Karzinom.- b) Hellzelliges Karzinom.- 2. Das anaplastische Karzinom.- IV. Das melulläre Schilddrüsen-Karzinom.- V. Andere maligne Schilddrüsen-Tumoren.- 1. Sarkome.- 2. Karzinosarkome.- 3. Das maligne Hämangioendotheliom.- 4. Primäres malignes Lymphom.- 5. Teratome.- VI. Metastasen anderer Tumoren.- J. Prinzipien der Diagnostik.- I. Erfassung einer Struma maligna.- II. Präoperative zusätzliche Untersuchungen.- III. Postoperative Untersuchungen.- IV. Besondere Situationen.- 1. Struma maligna und Hyperthyreose.- 2. Struma maligna und Schwangerschaft.- K. Grundzüge der Behandlung.- I. Operation.- II. Radiojodtherapie.- III. Chemotherapie.- L. Perkutane Strahlentherapie.- I. Wirksamkeit (Strahlensensibilität).- II. Indikationen zur perkutanen Strahlentherapie beim differenzierten Karzinom.- 1. Loko-regional.- 2. Fernmetastasen.- III. Indikationen zur perkutanen Strahlentherapie beim undifferenzierten Tumor.- 1. Loko-regional.- 2. Fernmetastasen.- IV. Durchführung der perkutanen Strahlentherapie.- 1. Allgemeine Bemerkungen.- 2. Bestrahlungsmethoden mit kurativer Zielsetzung.- a) Keilfilterplan, Dosisverteilung (Primärtumor und regionäres Lymphabflußgebiet) für Telekobalt und 4-MeV-Linearbeschleuniger.- b) Kreuzfeuer-Plan, Dosisverteilung (Primärtumor und regionäres Lymphabflußgebiet) für Telekobalt und Linearbeschleuniger (4-MeV und 8-MeV).- c) Elektronen-Pendelbestrahlung, Dosisverteilung (Primärtumor und regionäres Lymphabflußgebiet).- 3. Palliativbestrahlung.- a) Primärtumor.- b) Metastasen.- V. Ergebnisse.- VI. Radiogene Komplikationen.- 1. Frühreaktionen.- a) Haut.- b) Larynx, Trachea und Ösophagus.- 2. Spätreaktionen.- a) Obere Luftwege.- b) Herz und große Gefäße.- c) Medulla spinalis.- d) Plexus brachialis.- e) Andere Spätreaktionen.- VII. Zukünftige Entwicklung in der Behandlung der Struma maligna.- Literatur.- Strahlentherapie der Nasopharynxtumoren.- A. Morbiditäten und Inzidenzen des Nasopharynxmalignoms.- B. Ätiologische Faktoren des Nasopharynxkarzinoms.- C. Altersgipfel und Geschlechtsverhältnis der Nasopharynxmalignome.- D. Topographisch-anatomische Grundlagen.- I. Nasopharynx.- II. Para- und Retropharyngeum.- III. Gefäß- und Nervenversorgung des Nasopharynx.- IV. Lymphabflußwege des Nasopharynx.- E. Ausbreitungswege der Nasopharynxmalignome und allgemeine klinische Symptomatik.- I. Ausbreitung des Tumors in den Nasopharynx.- 1. Nasale Symptome.- 2. Otologische Symptome.- 3. Neuro-ophthalmologische Symptome.- II. Ausbreitung des Tumors in das Parapharyngeum.- III. Ausbreitung des Tumors in das Retropharyngeum.- F. Lymphogene Metastasierung der Nasopharynxmalignome.- G. Hämatogene Metastasierung der Nasopharynxmalignome.- H. Zweitkarzinome beim Nasopharynxtumor.- J. Histologie der Nasopharynxmalignome.- K. Diagnose und Diagnoseverzögerung.- L. Quantifizierung des Merkmals Tumorausdehnung und Bedeutung des klinischenStaging der Nasopharynxtumoren.- I. TNM-System.- 1. TNM-Kategorien.- 2. Ausbreitung des Primärtumors.- 3. Stadieneinteilung.- II. Lokalisation der Nasenrachentumoren.- 1. Tumorursprung.- 2. Dokumentation des Tumorsitzes und der Tumorausbreitung.- M. Therapie der Nasopharynxmalignome.- I. Strahlentherapie des Primärtumors.- 1. Feldgrenzen.- 2. Feldanordnung.- 3. Strahlenqualität.- 4. Strahlendosis.- 5. Vergleichende Diskussion gebräuchlicher Bestrahlungspläne.- a) Kontralaterale Stehfelder mit Telekobalt mit und ohne Keilfilter.- b) Mehrfeldertechniken mittels Telekobalt unter Verwendung ventraler, infraorbitaler Gesichtsfelder.- c) Bewegungsbestrahlungen mit Telekobalt.- d) Bestrahlungspläne bei Verwendung ultraharter Bremsstrahlung.- II. Strahlentherapie der zervikalen Lymphabflußwege.- 1. Feldgrenzen und Feldanordnung.- 2. Strahlenqualität und Strahlendosis.- N. Betrachtungen zur Standardnominaldosis bei der Strahlenbehandlung vonNasopharynxmalignomen.- I. Gefährdete Organe.- 1. Haut.- 2. Mundschleimhaut.- 3. Knochen und Zähne.- 4. Ohren.- 5. Augen.- 6. Parotis.- 7. Kiefergelenk.- 8. Schilddrüse.- 9. Hirn und Hirnanhang.- O. Behandlungsergebnisse und Prognose bei der Strahlentherapie von Nasopharynxmalignomen.- P. Behandlungserfolge Vergleich mit Literaturangaben.- I. Prognostische Faktoren.- 1. Histologie.- 2. Tumorgröße.- 3. Lymphknotenbefall.- 4. Alter und Geschlecht.- Q. Rezidive.- I. Lokalrezidive.- II. Lymphknotenrezidive.- R. Kombinationsbehandlungen mit verschiedenen Zytostatika und ionisierenden.- Strahlen.- Literatur.- Tumoren des Mesopharynx.- A. Einführung.- B. Anatomie und Stadieneinteilung.- C. Ätiologie, Epidemiologie.- D. Pathologie.- I. Makroskopischer Aspekt.- II. Histologischer Bau der Mesopharynxtumoren.- III. Präkanzerosen.- IV. Differentialdiagnose der Mesopharynxtumoren.- E. Klinik der Mesopharynxtumoren.- I. Klinische Frühzeichen.- II. Klinische Spätzeichen.- III. Anamnesendauer, spontaner Verlauf.- IV. Zusätzliche Untersuchungsmethoden.- V. Allgemeinsymptome bei Mesopharynxtumoren.- VI. Ausbreitungswege der Mesopharynxtumoren.- VII. Lymphknotenmetastasen.- VIII. Fernmetastasen und Doppeltumoren.- F. Therapie der Mesopharynxtumoren.- I. Allgemeine Richtlinien.- 1. Vorbereitung für die Therapie, speziell die Strahlentherapie.- II. Spezielle Strahlentherapie.- 1. Tonsillenloge und Gaumenbögen (= laterale Mesopharynxwand).- a) Tonsillenkarzinome.- b) Die Behandlung seltener Tonsillentumoren.- c) Tumoren des Sulcus amygdalo-glossus.- 2. Weicher Gaumen, Uvula (= Dach des Mesopharynx).- a) Plattenepithelkarzinome.- b) Andere Tumoren, insbesondere glanduläre Karzinome.- 3. Zungengrund, Valleculae, Vorderfläche der Epiglottis (= vordere Wandung oder Boden des Mesopharynx).- a) Plattenepithelkarzinome.- b) Andere Tumoren.- 4. Seiten- und Hinterwand des Mesopharynx.- a) Alleinige Strahlentherapie.- b) Kombinierte radiotherapeutisch-chirurgische Therapie.- c) Resultate.- 5. Ausgedehnte Mesopharynxtumoren.- a) Alleinige strahlentherapeutische Behandlung.- b) Kombinierte Behandlung.- c) Resultate.- 6. Maligne Lymphome des Mesopharynx.- a) Alleinige Strahlentherapie.- b) Kombinierte Therapie.- c) Resultate.- 7. Parapharyngeale Tumoren.- III. Chemotherapeutische Behandlung der Mesopharynxtumoren.- IV. Behandlung der Rezidivtumoren.- V. Therapie der Lymphknotenstationen bei Mesopharynxtumoren.- G. Bestrahlungsfolgen, Spätkomplikationen.- I. Frühreaktionen.- II. Spätkomplikationen.- 1. Fibrosklerose.- 2. Spätveränderungen der Zähne.- 3. Haut- und Weichteilnekrosen.- 4. Radioosteonekrose.- 5. Neurologische Störungen.- 6. Radiogene (postradiotherapeutische) Tumoren.- H. Heutige Problematik bei der Behandlung der Mesopharynxtumoren.- Literatur.- Tumoren des Hypopharynx.- A. Anatomie des Hypopharynx.- B. Sitz und Histologie der Hypopharynxtumoren.- I. Tumortopographische Einteilung des Hypopharynx.- II. Histologie.- C. Klinik, Diagnostik, Tumorwachstum und Stadien.- I. Häufigkeit, Alters- und Geschlechtsverteilung, Symptomatologie.- 1. Häufigkeit.- 2. Alters- und Geschlechtsverteilung.- 3. Symptomatologie.- II. Diagnostik.- III. Tumorwachstum und Stadien.- 1. Regionale Verteilung.- 2. Wachstum und Metastasierung.- 3. Stadieneinteilung.- D. Therapie.- I. Chirurgie allein und in Kombination mit Strahlentherapie.- 1. Vorbestrahlung.- 2. Postoperative Bestrahlung.- II. Strahlentherapie.- 1. Bestrahlungsrhythmen.- 2. Bestrahlungstechnik (Wahl der Strahlenart und Bestrahlungsplanung).- a) Wahl der Strahlenart.- b) Bestrahlungsplanung.- 3. Strahlenbehandlung in Kombination mit Hyperthermie.- 4. Strahlenbehandlung unter Sauerstoff.- III. Chemotherapie und Strahlentherapie. Kombination von Chemotherapie, Chirurgie und Strahlentherapie.- 1. Kombination mit kurativer Zielsetzung.- 2. Teilsynchronisation.- 3. Strahlensensitizer (Misonidazol).- 4. Chemotherapie adjuvant und palliativ.- IV. Immuntherapie.- E. Nebenwirkungen der Strahlentherapie.- F. Behandlungsergebnisse und Prognose.- Literatur.- Tumoren der Atmungsorgane (Trachea, Bronchien, Lunge).- Tumoren der Trachea.- A. Vorkommen, Pathologie, Klinik, Diagnostik.- B. Therapie.- I. Chirurgie.- II. Chemotherapie.- III. Strahlentherapie.- 1. Methodik.- 2. Postoperative Strahlentherapie.- 3. Primäre Strahlentherapie.- 4. Nebenwirkungen der Strahlentherapie.- Tumoren der Bronchien und der Lunge.- A. Historisches.- B. Epidemiologie.- I. Inzidenz.- II. Schadstoffeinfluß und prädisponierende Faktoren.- III. Risikogruppen.- C. Lokalisation der Lungentumoren.- D. Ausbreitung der Lungentumoren.- I. Lymphogene Ausbreitung.- II. Hämatogene Ausbreitung.- E. Wachstumsgeschwindigkeit.- F. Zweittumoren.- G. Histologie der Lungentumoren.- I. Klassifizierung.- II. Häufigkeit der einzelnen Tumortypen am Gesamtkrankengut.- III. Eigenschaften der einzelnen Tumorgruppen.- H. Stadieneinteilung der Lungentumoren.- I. Das TNM-System.- 1. Einteilungsschema des TNM-Systems.- 2. Bildung von Stadiengruppen.- II. Klassifizierung nach Allgemeinzustand des Patienten.- III. Feinstein-Schema.- IV. Klassifizierung des kleinzellig anaplastischen Karzinoms.- V. Zuverlässigkeit der klinischen Stadieneinteilung.- VI. Häufigkeit der einzelnen Tumorstadien am Gesamtkrankengut.- J. Prognose des Bronchus-Karzinoms.- I. Prognose des Gesamtkrankengutes.- II. Prognose der unbehandelten Patienten.- III. Prognose des behandelten Bronchus-Karzinoms.- 1. Inoperable Patienten.- 2. Prognostisch relevante Faktoren beim kleinzelligen Karzinom.- IV. Spätprognose des Bronchus-Karzinoms.- K. Symptomatologie der Lungentumoren.- I. Paraneoplastische Syndrome.- II. Anamnesedauer bis zur Diagnosestellung.- L. Maßnahmen und Nutzen der Früherkennung (Screening).- M. Diagnostik der Lungentumoren.- I. Röntgenuntersuchung.- II. Bronchoskopie.- III. Mediastinoskopie.- IV. Skalenus-Biopsie.- V. Transthorakale Feinnadel-Biopsie.- VI. Lungenfunktionsuntersuchungen.- VII. Zytologie.- VIII. Lungenszintigraphie.- IX. Laboruntersuchungen.- X. Sonstige Untersuchungen.- N. Therapie der Lungentumoren.- I. Chirurgische Behandlung der Lungentumoren.- 1. Kurative und palliative Tumorchirurgie.- 2. Indikationen und Kontraindikationen zur kurativen Operation.- 3. Operationsindikation beim kleinzelligen Karzinom.- 4. Operationstechniken.- a) Pneumektomie.- b) Lobektomie.- c) Segmentresektion.- d) Resektionsverfahren bei semimalignen Tumoren.- 5. Komplikationen.- 6. Behandlungsergebnisse der chirurgischen Bronchus-Karzinom-Behandlung.- a) Überlebensraten.- b) Tumorrezidive nach Operation.- c) Einfluß des Lebensalters auf die Behandlungsergebnisse.- d) Adjuvante Maßnahmen.- II. Strahlentherapie der Bronchus-Karzinome.- 1. Historisches.- 2. Tumorwirksamkeit der Strahlenbehandlung.- a) Indikation zur Strahlentherapie des Bronchus-Karzinoms.- b) Indikation der Strahlenbehandlung mir kurativer Zielsetzung.- c) Indikation zur Strahlenbehandlung des kleinzelligen Karzinoms.- d) Indikation zur Strahlentherapie sonstiger Tumoren der Bronchien und der Lunge.- e) Voraussetzungen zur Indikationsstellung.- f) Indikation mit aufgeschobener Zielsetzung.- 3. Vorbereitungen und Begleitbehandlungen.- 4. Technische Möglichkeiten der Strahlentherapie.- a) Perkutane Strahlentherapie. Strahlenqualität und Geräte.- b) Intrakavitäre und interstitielle Applikation radioaktiver Isotope.- 5. Zielvolumen.- a) Nicht kleinzellige Karzinome.- b) Kleinzellige anaplastische Karzinome.- 6. Dosis.- a) Kurative Dosis bei kleinzelligen Bronchus-Karzinomen.- b) Kurative Dosis bei nicht kleinzelligen Karzinomen (Plattenepithel-Karzinom, Adeno-Karzinom, großzellig-anaplastisches-Karzinom).- c) Dosis für Tumoren nicht epithelialen Ursprungs.- 7. Fraktionierung der Strahlendosis.- a) Fraktionierung bei durchgehender Serie.- b) Split-Course-Technik.- 8. Präoperative Bestrahlung.- a) Präoperative Bestrahlung als Routinemaßnahme.- b) Vorbestrahlung bei marginal (fraglich) operablen Fällen.- c) Vorbestrahlung bei Inoperabilität wegen eingeschränkter kardiopulmonaler Reserven.- d) Nebenwirkungen der präoperativen Bestrahlung.- 9. Postoperative Strahlenbehandlung des Bronchus-Karzinoms.- a) Postoperative Strahlenbehandlung als adjuvante Maßnahme.- b) Die postoperative Bestrahlung als Teil einer operativradiotherapeutischen Kombinationsbehandlung.- c) Methodik der postoperativen Strahlenbehandlung.- d) Nebenwirkungen der postoperativen Bestrahlung.- 10. Strahlentherapie in Kombination mit Chemotherapie.- a) Nicht kleinzellige Bronchus-Karzinome.- b) Chemotherapie und Strahlenbehandlung beim kleinzelligen Bronchus-Karzinom.- 11. Immuntherapie in Kombination mit der Strahlenbehandlung.- a) Adjuvante BCG-Behandlung.- b) Adjuvante Therapie mit Levamisol.- c) Sonstige immuntherapeutische Methoden.- 12. Hyperalimentation in Kombination mit der Strahlentherapie.- 13. Adjuvante Behandlung mit Antikoagulantien.- 14. Radiosensitizer.- a) Bestrahlung in hyperbarem Sauerstoff.- b) Bestrahlung unter Sauerstoffbeatmung.- c) Strahlensensibilisierung durch Nitroimidazol-Derivate.- d) Sonstige potentielle Radiosensitizer.- 15. Hyperthermie und Strahlenbehandlung.- 16. Palliative Strahlenbehandlung beim Bronchus-Karzinom.- a) Palliative Bestrahlung bei unstillbarem Husten.- b) Palliative Strahlenbehandlung bei tumorbedingter Dyspnoe.- c) Hämoptoe.- d) Obere venöse Einflußstauung, sog. Vena-cava-superior-Syndrom.- e) Tumorbedingte Thoraxschmerzen.- f) Pleuraerguß.- g) Lungenmetastasen.- h) Lokalrezidive.- j) Palliativbehandlung von Hirnmetastasen.- k) Perikardmetastasen, tumorbedingter Perikarderguß.- 17. Nebenwirkungen und Risikoorgane.- a) Nebenwirkungen bei kombinierter Therapie.- b) Strahlentherapie und Tuberkulose.- III. Chemotherapie des Bronchus-Karzinoms.- 1. Chemotherapie des kleinzelligen Bronchus-Karzinoms.- 2. Chemotherapie des nicht kleinzelligen Bronchus-Karzinoms.- a) Postoperative Chemotherapie.- b) Chemotherapie in Kombination mit der Strahlentherapie.- c) Chemotherapie als Alternative zur Strahlentherapie.- d) Chemotherapie bei extensive-disease-Stadium des nicht kleinzelligen Bronchus-Karzinoms.- e) Verwendete Substanzen, Zytostatika-Kombinationen.- f) Zusammenfassung.- Literatur.- Namenverzeichnis Author Index.

Produktinformationen

Titel: Spezielle Strahlentherapie Maligner Tumoren Teil 5 / Radiation Therapy of Malignant Tumours Part 5
Autor:
EAN: 9783642820892
ISBN: 978-3-642-82089-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 564
Gewicht: 1362g
Größe: H279mm x B210mm x T35mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1984

Weitere Produkte aus der Reihe "Handbuch der medizinischen Radiologie Encyclopedia of Medical Radiolog"