Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Akustik

  • Kartonierter Einband
  • 728 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt

1. Definitionen. Allgemeine Literaturangaben.- Definitionen akustischer Größen, Anschluß an das absolute Maßsyste.- Allgemeine Angaben über akustische Literatu.- I. Theorie akustischer Schwingungen.- 2. Elementare Schwingungslehre.- Einfache Schwingungen. Harmonische Bewegung.- Superposition von Schwingungen. Interferenz. Schwebungen.- Fourierschwingungen. Gedämpfte Schwingungen. Lissajousschwingungen.- 3. Schwingungen von Punktsystemen.- Freie Schwingungen. Erzwungene Schwingungen eines Massenpunktes.- Gestörte Superposition. Kombinationstöne.- Hamiltonsches Prinzip. Lagrangesche Bewegungsgleichungen.- Schwingungen von Systemen von mehr als einem Freiheitsgrad.- 4. Schwingungen räumlich ausgedehnter Kontinua.- Kinematik deformierbarer Körper.- Spannungen. Bewegungsgleichungen. Elastizitätskonstanten.- Hydrodynamische Grundgleichungen. Kontinuitätsgleichung. Geschwindigkeitspotential.- Wellengleichung. Fortschreitende und stehende Wellen. Schallgeschwindigkeit.- Dopplersches Prinzip.- Einfluß von Reibung, Wärmeleitung, Wärmestrahlung.- Spezielle Lösungen der Wellengleichung. Spezielle Wellenformen.- Theorie akustischer Strahler und Empfänger.- Schallbeugung. Reflexion. Brechung.- Schwingungen gaserfüllter Hohlräume. Trichter. Filter.- Ponderomotorische Schallwirkungen.- II. Erzeugung akustischer Schwingungen..- 5. Schallerzeugung mit mechanischen Mitteln.- a) Klangkörper und ihre Schwingungen im allgemeinen.- b) Lineare feste Klangkörper.- Allgemeiner Charakter der Schwingungen. Differentialgleichungen.- Longitudinal-, Torsions-, Transversalschwingungen.- Gezupfte, geschlagene, gestrichene, angeblasene Saiten.- Gerade Stäbe und Hohlzylinder. Gekrümmte Stäbe und Stimmgabeln.- c) Flächenförmige feste Klangkörper.- Theorie der zweidimensionalen Klangkörper. Membranen. Platten. Glocken.- d) Räumlich ausgedehnte feste Klangkörper.- Tönende Steine. Metallblöcke. Flüssigkeitsgefüllte Gefäße.- e) Flüssigkeits- und Gassäulen. Pfeifen.- Theorie der Eigenschwingungen von Pfeifen.- f) Tonerregung in Flüssigkeits- und Gassäulen.- Schneidentöne und Spalttöne.- Lippenpfeifen. Zungenpfeifen.- g) Flüssigkeits-und Gasplatten. Zweidimensionales Problem.- h) Kubische Pfeifen. Dreidimensionales Problem.- i) Klangkörper vom Charakter des schwingenden Massenpunktes.- k) Sonstige mechanische Schallerregung.- 6. Elektrische Schallsender.- Akustische Größen, Strahlungswiderstand, Mitschwingende Mediummasse.- a) Magneto mechanische Schallsender.- Der elektromagnetische Schallsender ohne Eisenverluste.- Der elektromagnetische Schallsender mit Eisenverlusten.- Ersatzkreismethode von Hahnemann u. Hecht.- Experimentelle Aufnahme von Resonanzkurven. Dämpfungsbestimmung.- Schallsender für große Leistungen, Amplitudenübersetzung.- Der Spulensender.- Bandsprecher. Blatthaller. Hochfrequenztelephon.- Der Induktionssender.- Fessendenoszillator. Hewlett-Tonerzeuger.- b) Schallsender, bei denen die Zugkräfte elektrischer Natur sind.- Der piezoelektrische Sender.- Das Kondensatortelephon.- Johnsen-Rahbeck-Lautsprecher.- Signalsender.- Lautsprecher und Lautsprecherprüfung.- 7. Thermische Schallerzeugung.- a) Thermophon, tönender Lichtbogen, Funkenschallwellen.- b) Singende Flammen und verwandte Erscheinungen; Trevelyaneffekt.- Netztöne. Erhitzungstöne.- 8. Musikinstrumente und ihre Klänge.- a) Physikalische Eigenschaften musikalischer Klänge.- Tonhöhe. Klangfarbe. Klanganalyse. Klangsynthese.- Intensität.- Schwebungen. Kombinationstöne. Konsonanz.- b) Gestrichene Saiteninstrumente.- Saite. Steg. Bogen.- Das Auftreten von Wölfen.- Der Dämpfer.- Klangfarbe der Streichinstrumente. Experimentaluntersuchungen.- c) Andere Saiteninstrumente.- Klavier und Klavierhammer. Saite und Resonanzboden.- Klang des Klaviers.- Gezupfte Saiteninstrumente. Elektrisch angeregte Saiten. Äolsharfe.- d) Blasinstrumente.- Luftströmung durch Öffnungen. Energieausstrahlung.- Der Resonator als Schallquelle. Luftschwingung in Röhren. Trichter.- Pfeifen. Zungen und Zungenpfeifen.- Orgelpfeifen.- Holzblasinstrumente. Blechinstrumente.- e) Schlaginstrumente.- Schwingungserregung durch Stoß.- Kesselpauken. Trommeln. Membranen und Platten.- Stimmgabeln. Glocken. Glasharmonika. Xylophone. Gongs.- f) Schlußbemerkungen.- Das Werk C. Stumpfs.- 9. Musikalische Tonsysteme.- a) Einleitung.- Intervallmaß.- Tonschritt und Zusammenklang.- Distanz und Intervallfarbe.- b) Tonsysteme.- Der Blasquintenzirkel.- Maßstabteilung. Pythagoreische Quintenketten.- Reinstimmung. Temperatur.- 10. Physik der Sprachlaute.- a) Die Aufgaben und die Methoden der physikalischen Sprachforschung.- Methoden zur Untersuchung des Schallfeldes der menschlichen Stimme.- Die Synthese von künstlichen Sprachklängen.- Methoden zur unmittelbaren Untersuchung der Sprachwerkzeuge.- b) Die physikalischen Eigenschaften der Sprachklänge.- Die Formanten der einzelnen Sprachlaute.- Die Klangbildtypen der einzelnen Sprachlaute.- Fortlaufender Sprachtext.- c) Spracherzeugung.- Bau und Arbeitsweise der Sprachwerkzeuge.- Das Zusammenwirken der Sprachwerkzeuge. Physikalische Theorien.- Spracherzeugung.- III. Empfang, Messung und Umformung akustischer Energie.- 11. Das Gehör.- a) Bau des menschlichen Gehörorgans.- b) Ton, Klang, Geräusch.- Klangfarbe. Tonhöhe eines Klanges.- Weber-Fechnersches Gesetz. Vergleich von Lautstärken.- Geräusch. Knall.- c) Hörschwellen.- Reizschwellen der Gehörempfindung und der Schmerzempfindung.- Untere und obere Hörgrenze. Hörfläche und Schwerhörigkeit.- Schwellen der Reizdauer.- Unterschiedsempfindlichkeit für Lautstärken und für Tonhöhen.- Verdeckung reiner Töne.- d) Sekundäre Klangerscheinungen.- Schwebungen. Konsonanz und Dissonanz.- Beobachtungen an Kombinationstönen. Theorien der Kombinationstöne.- e) Hörtheorien.- Helmholtzsche Resonanztheorie des Hörens.- Roaf Fletchersche Resonanzhypothese.- Nichtresonanztheorien.- f) Stereoakustisches Hören.- 12. Umwandlung des Schalls in andere Energieformen.- a) Allgemeine Beziehungen.- Zurückführung des Empfängersystems auf einen Massenpunkt mit einem Freiheitsgrad.- Einfluß der Frequenz.- b) Das mechanische Schwingungselement der Empfänger.- c) Unmittelbare Umwandlung der Schallenergie in elektrische Energie.- Elektromagnetische Empfänger. Elektrodynamische Empfänger.- d) Mittelbare Umsetzung der Schallenergie in elektrische Energie durch Relaisempfänger.- Das Kohlemikrophon. Kondensatormikrophone. Thermische Empfänger.- Piezoelektrische Empfänger.- Mikrophone mit ionisierten Gasstrecken.- 13. Akustische Meßmethoden.- a) Einleitung.- Vorbemerkungen zu Schallfeldmessungen.- Beziehungen der akustischen Größen untereinander.- b) Die Messung der Schallintensität.- Die Rayleighsche Scheibe.- Intensitätsmessung durch Bestimmung der Druck-oder der Dichteschwankung.- Elektrische und thermische Methoden.- Schalldruck. Ponderomotorische Kräfte. Schalldüsenprinzip.- c) Die Messung der Frequenz.- Unmittelbare Frequenzbestimmung. Schallquellen bestimmter Frequenz.- Vergleichende Frequenzmessung.- d) Die Messung der Wellenlänge.- e) Die Messung der Schwingungsform.- Schwingungsform. Klangbild.- Bestimmung der Schwingungsform mittels des Gehörs. Resonanz.- Interferenzmethoden. Akustische Filter. Elektrische Filter.- Die Aufzeichnung der Schwingungsform. Eichung von Schallempfängern.- Die Analyse der Kurvenbilder. Selbsttätige Analyse.- f) Die Messung der Fortpflanzungsgeschwindigkeit.- IV. Ausbreitung akustischer Schwingungsvorgänge..- 14. Schallgeschwindigkeit.- Die Schallarten und ihre Geschwindigkeiten.- Schallgeschwindigkeit in Luft. Einfluß von Temperatur, Druck, Feuchtigkeit.- Schallgeschwindigkeit in Röhren.- Einfluß der Intensität, der Frequenz.- Einfluß von elektrischen Strahlen und Feldern.- Erhöhung der Schallgeschwindigkeit durch Bewegung der Luft (Wind).- Schallgeschwindigkeit bei Explosionen.- Schallgeschwindigkeit in Gasen und Dämpfen, Flüssigkeiten, festen Körpern.- 15. Schallausbreitung.- Schwächung der Schallintensität bei der Ausbreitung.- Schalleitung in Gasen und Dämpfen, in Flüssigkeiten, in festen Körpern.- Ausbreitung in inhomogenen Medien. Reflexion. Beugung. Interferenz. Polarisation.- Dopplereffekt.- Schalldurchgang durch Baustoffe.- Schallvermessung.- Ausbreitung von Schall auf große Entfernungen.- 16. Raumakustik.- a) Rückwurf (Reflex).- Allgemeines. Zu erwartende Störungen.- Rückwurf an den verschiedenartigen Flächen.- b) Mitschwingung (Resonanz).- Eigenton.- Mitschwingung der Raumumschließungen.- c) Interferenz.- Allgemeines.- Kombinationstöne. Schwebungen.- d) Schallstärke.- Stärkeabnahme mit der Entfernung.- Physiologische und physikalische Tonstärke.- Stärkeverlust beim Rückwurf. Dämpfungswerte.- e) Nachhall.- Anbringung von schalldämpfenden Materialien.- Berechnung der Nachhalldauer.- Angemessene Nachhalldauer. Günstigste Nachhalldauer.

Produktinformationen

Titel: Akustik
Autor:
EAN: 9783642471056
ISBN: 978-3-642-47105-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Mechanik & Akustik
Anzahl Seiten: 728
Gewicht: 1344g
Größe: H254mm x B178mm x T38mm
Jahr: 1927
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1927