Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die stillen Reserven im Rahmen der aktienrechtlichen Pflichtprüfung

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Stille Reserven sind nicht nur zum Politikum geworden, sondern sie drohen zum Mysterium zu werden. Waren sie einstmals Ausdruck vo... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Stille Reserven sind nicht nur zum Politikum geworden, sondern sie drohen zum Mysterium zu werden. Waren sie einstmals Ausdruck vorsichtiger Bilanzierung und wurden sie in der Folgezeit von der "Mehrheit" von Gesellschaftern, insbesondere in Aktienunternehmungen zur Verfolgung der ihr gemäßen, den Interessen der "Minderheit" häufig widerstrebenden Ziele gebraucht (und nicht selten miß braucht), so sind sie seit dem Inkrafttreten des jetzt noch gültigen Aktiengesetzes von den Verwaltungen als das bilanzpolitische Mittel schlechthin betrachtet und gehandhabt worden, um die im Rahmen autonomer Unternehmungsplanung auf tretenden Finanzierungsprobleme selbst zu lösen, den sozialpolitischen Auseinan dersetzungen möglichst auszuweichen und um im übrigen den "Outsidern" den Einblick in die Lage der Gesellschaft zu verwehren oder doch erheblich zu er schweren. Motive und Ziele dieser Politik haben zu schwerwiegenden Beanstandungen ge führt. Es ist Forderungen Vorschub geleistet worden, die das Gefüge unserer Wirt schaft gefährden können. Dabei hat das Halbdunkel, das durch die "Geheimbuch methode stiller Reservenpolitik" erzeugt wurde, nur noch verschärfend gewirkt und sicherlich auch da Mißtrauen gesät, wo vertrauensvolle Zusammenarbeit zwi schen Verwaltung, Gesellschaftern und Belegschaft notwendig gewesen wäre. An passungsnotwendigkeiten auf preislichem, technischem, organisatorischem und ab satzpolitischem Gebiet, die in der Zeit nach der Währungsreform von 1948 um fangreiche finanzielle Reflexwirkungen auslösten, sind von den Unternehmens leitungen größtenteils auf dem Wege der Gewinnthesaurierung, und zwar weit gehend gerade durch Bildung stiller Reserven, finanziert worden.

Inhalt

Zur Problemstellung und zum Aufbau der Arbeit.- Erster Teil Wesen, Wirkungen und Bedeutung der stillen Reserven.- I. Die verschiedenen Arten stiller Reserven.- II. Die Auswirkungen stiller Reserven auf den Jahresabschluß und auf die Lage der Gesellschaft.- III. Die stillen Reserven im Lichte der Bilanztheorien.- IV. Zusammenfassende Beurteilung.- Zweiter Teil Prüfung und Würdigung der stillen Reserven.- I. Die Verpflichtung des Abschlußprüfers zur Prüfung der stillen Reserven.- II. Die im Rahmen vorsichtiger Bewertung entstehenden stillen Reserven.- III. Die im Rahmen autonomer Bilanzpolitik gelegten stillen Reserven.- IV. Die im Rahmen autonomer Vertragsgestaltung gelegten stillen Reserven.- Zusammenfassung des Untersuchungsergebnisses.- Abkürzungsverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Die stillen Reserven im Rahmen der aktienrechtlichen Pflichtprüfung
Autor:
EAN: 9783663003281
ISBN: 978-3-663-00328-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Management
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 315g
Größe: H244mm x B170mm x T9mm
Jahr: 1959
Auflage: 1959

Weitere Produkte aus der Reihe "Beiträge zur betriebswirtschaftlichen Forschung"