Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mobile Wallet: Analyse und Bewertung bestehender Geschäftsmodelle

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Mobile Wallet, das Ergebnis eines schnell und erfolgreich wachsenden digitalen Ökosystems, ergreift die Herausforderungen tech... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Mobile Wallet, das Ergebnis eines schnell und erfolgreich wachsenden digitalen Ökosystems, ergreift die Herausforderungen technologiegetriebener und innovativer Lifestyle-, Kauf- und Bezahlprozesse. Innovative Zahlungsmechanismen wie die Mobile Payment-Systeme der ersten Generation scheiterten bisher nahezu ausnahmslos, denn eine Beschränkung auf eine nur bedingt vereinfachte Bezahlungsfunktion per Smartphone überzeugte in Deutschland bisher weder Händler noch Kunden. Die Vision der Mobile Wallet besteht nun darin, weitere Zusatzdienste wie Tickets, Coupons, Kundenkarten sowie bisher physische Gegenstände wie Ausweisdokumente und Schlüssel in Form einer Applikation auf dem Smartphone zu digitalisieren und vereint zur Anwendung zu bringen. Zielsetzung dieses Buches ist, die aktuellen Geschäftsmodelle der Mobile Wallet zu analysieren und anhand einer konkreten Gegenüberstellung zu bewerten. Diesbezüglich wird untersucht, welche Anforderungen Kunden und Händler an eine Mobile Wallet stellen, welche Interessen sie dabei verfolgen und worin die Gründe liegen, dass sich Mobile Payment und Wallet in Deutschland bisher nicht durchsetzen konnten.

Autorentext

Gustav Augart, B.A., wurde 1987 in Dresden geboren. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft schloss der Autor im Jahr 2014 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts erfolgreich ab. Bereits vor und während seines Studiums beschäftigte er sich mit innovativen Computerprozessen und sammelte während seiner Ausbildung zum und Arbeit als Bankkaufmann erste Erfahrungen im Bereich der Finanzwirtschaft. Die Faszination für Wirtschaft und Technik motivierte ihn letztendlich, sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen.



Leseprobe
Textprobe: Kapitel 3. Bedürfnisse und Akzeptanz: 3.1. Ausgangssituation: "Mit der Internet-Euphorie in den 1990er Jahren sahen zahlreiche Autoren und Analysten bereits das Ende von traditionellen Zahlungsverfahren und -instrumenten gekommen. Die mit großem Medienecho und entsprechendem Marketingaufwand eingeführten E-Payment-Systeme der ersten Generation scheiterten jedoch nahezu ausnahmslos - obwohl [...] [diese, d. Verf.] zumeist technisch ausgereift und vollkommen funktionsfähig waren." Mit diesem Zitat von Lammer soll auf einen der entscheidendsten Punkte dieses Buches übergeleitet werden: Den allgemeinen Bedürfnissen, Erfahrungen und bestehenden Akzeptanzhürden gegenüber Mobile Payment und Mobile Wallet. Bisher wurde die Mobile Wallet allgemein und voranging von technischer Seite betrachtet. Im folgenden Abschnitt wird diese unter Interessen- und Akzeptanzgesichtspunkten aus der Sicht der Kunden und Händler untersucht. Zunächst werden die Bedürfnisse herausgestellt (Unterpunkte "Anforderungen" und "Interesse"), um anschließend jeweils zu untersuchen, worin die Gründe liegen, dass sich kontaktloses Bezahlen und die Mobile Wallet bisher nicht durchsetzen konnten (Unterpunkte "Erfahrung" und "Akzeptanz"). Um Aufschluss über das Nutzungsverhalten und die Interessengebiete der Kunden und Händler zu erlangen, werden empirische Studien und Umfragen herangezogen. In einer Studie zur Mobile Wallet haben goetzpartners und das ECC Köln im August 2013 eine Kundenbefragung unter etwa 1.000 Smartphone-Besitzern im Alter zwischen 16 und 69 durchgeführt. Um die Validität zu wahren, wurden zu Vergleichszwecken weitere Studien und Befragungen von TNS Infratest (mPayment Sonar, 2013), der KPMG AG (Consumer Barometer 2/2014), der GS1 Germany GmbH (Mobile in Retail 2014), der ibi research GmbH an der Universität Regensburg (E-Payment-Barometer Januar 2013) und dem Research Center for Financial Services an der Steinbeis-Hochschule Berlin (Mobile Payment - wohin geht die Reise?, April 2012) herangezogen. 3.2. Bedürfnisse und Akzeptanz der Kunden: In einer frühen Marktphase der Mobile Wallet, in der verschiedene Anbieter vor allem versuchen Marktanteile zu erlangen, wird es neben Händlern und Herstellern auch in den Händen der Verbraucher liegen, den Erfolg einer bestimmten Lösung herbei zu führen. So stellt sich vor allem die Frage, was die Entscheidung des Kunden beeinflusst, ein bestimmtes Verfahren zu nutzen oder nicht. Zunächst wird untersucht, welche Anforderungen der Kunde an die Funktionen einer mWallet legt. Anschließend werden Umfragen zum allgemeinen Kundeninteresse analysiert. Im darauffolgenden Abschnitt wird untersucht, welche Erfahrungen die Endkunden mit bestehenden Modellen bereits gemacht haben um anschließend der Frage nachzugehen, welche Gründe für das Scheitern der Modelle verantwortlich sind. 3.2.1. Anforderungen (Kunden): Richtet sich der Fokus auf das Kernelement der mWallet, die Zahlungsfunktionalität, sind für den Kunden die "[...] Komponenten 'einfach', 'bequem', 'zuverlässig', 'sicher' und 'weltweit' [...]" von hoher Bedeutung. Vor allem auf Sicherheit legen die Nutzer Wert. Diese bezieht sich sowohl auf die Zahlungsabwicklung als auch auf die generelle Nutzung. Dies bestätigt eine Umfrage des Steinbeis Research Center for Financial Services unter der Bevölkerung in den USA im Jahr 2011, bei welcher 73% der Befragten angaben, besonderen Wert auf Sicherheit zu legen. Bezüglich der Mobile Wallet schaut der Verbraucher zudem vor allem auf die Kosten, die schnelle Verfügbarkeit der Funktionen und die Akzeptanz in den Ladengeschäften. Auch dies bestätigt eine Studie des Steinbeis Research Center for Financial Services, in der die Kunden hohen Wert auf die Kosten, Bequemlichkeit und Sicherheit legen. Auch auf die intuitive Bedienung und die Funktionsvielfalt der Mobile Wallet wird verstärkt geachtet. Nur auf das Design der mWallet, v. a. unter den potenziellen Nutzern, wird

Produktinformationen

Titel: Mobile Wallet: Analyse und Bewertung bestehender Geschäftsmodelle
Autor:
EAN: 9783959347419
ISBN: 978-3-95934-741-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 144g
Größe: H223mm x B157mm x T7mm
Jahr: 2015