Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

E-Books - Wartungsarbeiten Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist unser E-Book-Dienst nur eingeschränkt verfügbar. Bestellungen und Downloads sind zurzeit nur teilweise möglich. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

schliessen

Börsengänge aus der Perspektive der Corporate Governance

  • Kartonierter Einband
  • 281 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach drei Boomjahren kam der Markt für Initial Public Offerings (IPOs) junger Wachstumsunternehmen zeitweise fast vollständig zum ... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nach drei Boomjahren kam der Markt für Initial Public Offerings (IPOs) junger Wachstumsunternehmen zeitweise fast vollständig zum Erliegen. Auch wenn der drastische Kursverfall parallel zu den Kurseinbrüchen an den internationalen Wachstumsmärkten erfolgte, vermittelte die Intensität des Kurseinbruchs am Neuen Markt den Eindruck, dass neben internationalen Einflüssen auch Schwachstellen in der deutschen Corporate Governance zu einer Vertrauenskrise führten. Gunnar Gerig untersucht, ob Deutschland das angestrebte Ziel, verbesserte Rahmenbedingungen für IPOs zu schaffen, bereits erreicht hat oder ob nicht vielmehr die Entwicklung in den letzten drei Jahren gezeigt hat, dass Börsengänge "schlechter" Unternehmen begünstigt wurden. Da die vorgenommenen Änderungen im Umfeld von IPOs eine Angleichung an das US-System bedeuten, geht der Autor in einem zweiten Schritt der Frage nach, welche Auswirkungen diese Angleichungstendenzen auf die Stabilität des deutschen Corporate-Governance-Systems haben.

Autorentext
Dr. Gunnar Gerig promovierte bei Prof. Dr. Eva Terberger am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Kreditwirtschaft, Finanzierung der Universität Heidelberg. Er ist seit 1996 bei Ernst & Young tätig.

Zusammenfassung
Gunnar Gerig untersucht, ob Deutschland das Ziel, verbesserte Rahmenbedingungen für Initial Public Offerings (IPOs) zu schaffen, erreicht hat oder ob nicht die Entwicklung in den letzten drei Jahren gezeigt hat, dass Börsengänge "schlechter" Unternehmen begünstigt wurden. Er analysiert darüber hinaus, welche Auswirkungen die Angleichungstendenzen an das US-System auf die Stabilität des deutschen Corporate-Governance-Systems haben.

Inhalt
Vergleich des deutschen und des US-amerikanischen Corporate-Governance-Systems IPOs im Lichte der finanzwirtschaftlichen Agency-Theorie: Hauptmerkmale und Auswirkungen auf Kapitalmärkte Agency-theoretische Analyse der veränderten Regelungen im deutschen Corporate-Governance-System im Hinblick auf Schwachstellen bezüglich IPOs Auswirkungen der institutionellen und marktmäßigen Änderungen in den IPO-Rahmenbedingungen auf das deutsche Corporate-Governance-System

Produktinformationen

Titel: Börsengänge aus der Perspektive der Corporate Governance
Untertitel: Die Entwicklung in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung des Neuen Marktes
Autor:
EAN: 9783824478446
ISBN: 978-3-8244-7844-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 281
Gewicht: 392g
Größe: H210mm x B148mm
Jahr: 2003
Auflage: 2003