Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elia vom Krit zum Jordan

  • Kartonierter Einband
  • 305 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Forscher des Alten Testaments nehmen literarische Strukturen der Elia-Erzählungen mit synchronen und diachronen Methoden unterschi... Weiterlesen
20%
93.00 CHF 74.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Forscher des Alten Testaments nehmen literarische Strukturen der Elia-Erzählungen mit synchronen und diachronen Methoden unterschiedlich wahr. Diese Studie untersucht die Elia-Ahab-Erzählung nach ihrer Makrostruktur und leitet davon die theologische Intention ab. Es wird der Frage nachgegangen, ob nicht die einzelnen Elia-Erzählungen auch als gesamter literarischer Komplex verstanden werden können und weniger als einzelne kurze Geschichten. Aber welche Rolle spielen dann beispielsweise 1 Kön 20 und 22, in denen Elia nicht erscheint? "Stören" diese Kapitel dann in einer Gesamtperspektive der Elia-Ahab-Erzählung oder sind sie integraler Bestandteil eines großen Erzählstrangs im Königebuch von 1 Kön 17 bis 2 Kön 2? Die Arbeit zeigt, dass 1 Kön 16,29 bis 2 Kön 2,25 chiastisch aufgebaut ist und als große Erzählung einen wichtigen theologischen Beitrag für das Königebuch liefert.

Autorentext
Der Autor: Gunnar Begerau studierte evangelische Theologie an der Freien Theologischen Akademie in Gießen (1993-1998), im Anschluss daran Theologie (drs.) an der Theologischen Universität Apeldoorn (Niederlande) mit Schwerpunkt Altes Testament (1998-2000). Er leistete pastoralen Gemeindedienst in der Evangelischen Freikirche in Neuffen (1999-2001) sowie Missionsdienst in Tansania (2002-2005). Seit 2006 ist der Autor Dozent für Altes Testament an der Bibelschule Wiedenest. 2008 erfolgte die Promotion mit dieser Arbeit an der Theologischen Universität Apeldoorn.

Klappentext

Forscher des Alten Testaments nehmen literarische Strukturen der Elia-Erzählungen mit synchronen und diachronen Methoden unterschiedlich wahr. Diese Studie untersucht die Elia-Ahab-Erzählung nach ihrer Makrostruktur und leitet davon die theologische Intention ab. Es wird der Frage nachgegangen, ob nicht die einzelnen Elia-Erzählungen auch als gesamter literarischer Komplex verstanden werden können und weniger als einzelne kurze Geschichten. Aber welche Rolle spielen dann beispielsweise 1 Kön 20 und 22, in denen Elia nicht erscheint? «Stören» diese Kapitel dann in einer Gesamtperspektive der Elia-Ahab-Erzählung oder sind sie integraler Bestandteil eines großen Erzählstrangs im Königebuch von 1 Kön 17 bis 2 Kön 2? Die Arbeit zeigt, dass 1 Kön 16,29 bis 2 Kön 2,25 chiastisch aufgebaut ist und als große Erzählung einen wichtigen theologischen Beitrag für das Königebuch liefert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Methodische Ansätze zur Elia-Ahab-Erzählung - Methode des makrostrukturellen Ansatzes - Untersuchungen zur Makrostruktur der Elia-Ahab-Erzählung - Die Position der Elia-Ahab-Erzählung im Königebuch.

Produktinformationen

Titel: Elia vom Krit zum Jordan
Untertitel: Eine Untersuchung zur literarischen Makrostruktur und theologischen Intention der Elia-Ahab-Erzählung (1 Kön 16,29 bis 2 Kön 2,25)
Autor:
EAN: 9783631583869
ISBN: 978-3-631-58386-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 305
Gewicht: 425g
Größe: H208mm x B146mm x T22mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"