Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Texte planen - Texte produzieren

  • Kartonierter Einband
  • 212 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Zie1 des vorliegenden Buches ist es, zu einer Priizisierung der in der schriftlichen Textproduktion notwendigerweise auszufuhr... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Zie1 des vorliegenden Buches ist es, zu einer Priizisierung der in der schriftlichen Textproduktion notwendigerweise auszufuhrenden P1anungs- und Rea1isierungsprozes sen beizutragen. In der Textproduktionsforschung ist eine Trennung des Bereiches der gesprochenen Sprache von dem Bereich der geschriebenen Sprache meist die Regel. In beiden Bereichen erarbeitete Forschungsergebnisse werden nur selten aufeinander bezogen und fUr eine integrative Theoriebi1dung genutzt. Mit diesem Buch soH gezeigt werden, daB ein beide Bereiche verbindendes Vorgehen zu interessanten FragesteHun gen und wichtigen Ergebnissen fUhren kann. Der empirische Untersuchungsgegenstand dieses Buches ist der schriftliche Text produktionsprozeB. Gegenuber den zah1reichen empirischen Untersuchungen zum mundlichen TextproduktionsprozeB sind empirische Untersuchungen zum schriftlichen TextproduktionsprozeB verhaltnismiillig se1ten. Die Fahigkeit, Texte schreiben zu konnen, ist fUr uns im Alltag jedoch von zentraler Bedeutung. Diese Bedeutung muB sich die Schreibforschung innerhalb der Textproduktionsforschung erst erarbeiten. Mit diesem Buch hoffe ich, die Bedeutungssteigerung der Schreibforschung vorantreiben zu konnen. Das vorliegende Buch resu1tiert aus meiner Dissertation Texte planen und produzie ren, mit der ich im Dezember 1991 an der Universitat Bielefeld promoviert habe. Die Idee fUr die hier vorgestellte experimentelle Methode, die freie kreative Textproduk tion an einem Computer, wurde in zah1reichen Diskussionen mit Jochen Musse1er, Eva Terhorst und Martina Hie1scher entwicke1t. Hierfiir mochte ich ihnen herz1ich danken. Viele hi1freiche Anregungen, bohrende Fragen und konstruktive Kritik verdanke ich meinen Kollegen Jorg Brummel, Bernd Hildebrandt, Annette Kobbe, Uwe Lauben stein, Gert Rickheit, Ulrich Schade, Lorenz Siche1schmidt und Hans Strohner.

Inhalt

1. Theoretische Modelle der Textproduktion.- 1.1 Modelle der schriftlichen Textproduktion.- 1.1.1 Das Modell von Hayes und Flower.- 1.1.2 Das Modell von Cooper und Matsuhashi.- 1.1.3 Das Modell von Bereiter und Scardamalia.- 1.1.4 Zusammenfassung.- 1.1.5 Fazit.- 1.2 Modelle der mundlichen Textproduktion.- 1.2.1 Das Modell von Garrett.- 1.2.2 Das Modell von Herrmann.- 1.2.3 Das Modell von Levelt.- 1.2.4 Zusammenfassung.- 1.2.5 Fazit.- 2. Empirische Methoden der Sprachproduktionsforschung.- 2.1 Sprachproduktionsfehler.- 2.2 Pausen.- 2.3 Lautes Denken.- 2.4 Erworbene Schreibstörungen.- 2.5 Revisionen.- 2.6 Zusammenfassung.- 3. POPS: Ein phrasenorientiertes Produktionssystem.- 4. Die erste Untersuchung.- 4.1 Das Abtippen von Texten bestimmende Faktoren.- 4.2 Textproduktionshypothesen und ihre Operationalisierung durch Prädiktorvariablen.- 4.3 Methode.- 4.3.1 Versuchspersonen.- 4.3.2 Erhebung der Tippgeschwindigkeit.- 4.3.3 Versuchsmaterial.- 4.3.4 Textverarbeitungsprogramm.- 4.4 Versuchsdurchführung.- 4.5 Auswertung.- 4.5.1 Datenaufbereitung und Kodierung der Pr:adiktorvariablen.- 4.5.2 Tippgeschwindigkeit.- 4.5.3 Das Verhältnis von Pausen und Worttippzeiten.- 4.5.4 Datenauswertung der Prädiktorvariablen.- 4.5.4.1 Multiple lineare Regressionsanalyse.- 4.5.4.2 Kollinearität: Elimination von Prädiktorvariablen.- 4.5.4.3 Ergebnisberechnung: Multiple lineare Regressionsanalysen bei Meßwiederholungen.- 4.6 Ergebnisse.- 4.6.1 Pausen vor Wörtern.- 4.6.2 Worttippzeiten.- 4.7 Diskussion.- 4.8 Zusammenfassung.- 5. Die zweite Untersuchung.- 5.1 Methode..- 5.1.1 Versuchspersonen.- 5.1.2 Versuchsmaterial.- 5.2 Versuchsdurchführung.- 5.3 Auswertung.- 5.3.1 Tippgeschwindigkeit.- 5.3.2 Das Verhältnis von Pausen und Worttippzeiten.- 5.3.3 Kollinearität: Elimination von Prädiktorvariablen.- 5.3.4 Ergebnisberechnung: Multiple lineare Regressionsanalysen bei Meßwiederholungen.- 5.4 Ergebnisse.- 5.4.1 Pausen und Worttippzeiten beim Abtippen von Texten.- 5.4.2 Pausen vor Wortern bei der freien Textproduktion.- 5.5 Diskussion.- 5.6 Zusammenfassung.- 6. Schluft.- 7. Anhang: Korrelationstabellen der Prädiktorvariablen.- 7.1 Korrelationstabelle der ersten Untersuchung.- 7.2 Korrelationstabelle der zweiten Untersuchung.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Texte planen - Texte produzieren
Untertitel: Kognitive Prozesse der schriftlichen Textproduktion
Autor:
EAN: 9783531124162
ISBN: 978-3-531-12416-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 346g
Größe: H228mm x B101mm x T15mm
Jahr: 1993
Auflage: 1993