Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Mathematiker an den Zürcher Hochschulen

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
1994 wurde Zürich die Durchführung des internationalen Mathematiker Kongresses anvertraut. Zürich ist damit der bisher einzige Ort... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

1994 wurde Zürich die Durchführung des internationalen Mathematiker Kongresses anvertraut. Zürich ist damit der bisher einzige Ort, an dem diese Veranstaltung nach 1987 und 1932 bereits zum dritten Mal stattfinden kann. Dies ist kaum zufällig, denn das Fachgebiet Mathematik in Zürich war seit der Gründung der Universität und der Eidgenössischen Technischen Hochschule um die Mitte des 19. Jarhunderts immer durch bedeutende Persönlichkeiten vertreten. Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die Entwicklung der Mathematik an de beiden Züricher Hochschulen bis in die sechziger Jahre dieses Jahrhunderts hinein, wobei die personellen Aspekte im Vordergrung stehen. Der Text wird mit vielen Abbildungen, darunter Porträts der meisten Mathematiker, die in Zürich tätig sind , illustriert.

Autorentext
Günther Frei ist am 15. Juli 1965 in Tscherms/Südtirol als erstes von drei Kindern geboren. Er besuchte die Volksschule in Tscherms und die Mittelschule im Nachbarsdorf Lana. Nach Abschluss der Schulpflicht absolvierte er eine Berufsausbildung für Elektriker sowie für Radio- und Fernsehtechnik. 1987 wechselte er in den Bereich der biomedizinischen Technik und war mehrere Jahre im Krankenhaus von Meran tätig. 1998 nahm er das Studium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule von Brixen auf und trat gleichzeitig in das Priesterseminar von Brixen ein. Im Jahr 2003 beendete er sein Theologiestudium an der Hochschule von Brixen.

Klappentext

Für 1994 wurde Zürich die Durchführung des Internationalen Mathematiker Kongresses anvertraut. Zürich ist damit der bisher einzige Ort, an dem diese Veranstaltung nach 1897 und 1932 bereits zum dritten Mal stattfinden kann. Dies ist kaum zufällig, denn das Fachgebiet Mathematik in Zürich war seit der Gründung der Universität und der Eidgenössischen Technischen Hochschule um die Mitte des 19. Jahrhunderts immer durch bedeutende Persönlichkeiten vertreten. Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die Entwicklung der Mathematik an den beiden Zürcher Hochschulen bis in die sechziger Jahre dieses Jahrhunderts hinein, wobei die personellen Aspekte im Vordergrund stehen. Der Text wird von vielen Abbildungen, darunter Porträts der meisten Mathematiker, die in Zürich tätig gewesen sind, illustriert.



Inhalt

Der erste Internationale Mathematiker-Kongress, 1897.- Internationaler Mathematiker-Kongress 1932.- Die Mathematiker an der Universität Zürich.- 1 Anfänge, 1833 bis 1855.- 2 Beziehungen zum Polytechnikum, 1855 bis 1876.- 3 Von 1876 bis zum Ersten Weltkrieg.- 4 Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg.- Die Mathematiker an der ETH Zürich.- 1 Von der Gründung bis zur Jahrhundertwende.- 2 Von der Jahrhundertwende bis in die dreissiger Jahre.- 3 Von den dreissiger zu den sechziger Jahren.- Anmerkungen.- Literatur.- Namenindex.

Produktinformationen

Titel: Die Mathematiker an den Zürcher Hochschulen
Autor:
EAN: 9783764350789
ISBN: 978-3-7643-5078-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Birkhäuser Basel
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 271g
Größe: H240mm x B170mm x T8mm
Jahr: 1994