Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entwicklung und Einsatz eines interaktiven Verfahrens zur Leistungsabstimmung von Montagesystemen

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Dissertation entstand wahrend meiner Tatig keit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Ar beitswirtschaf... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die vorliegende Dissertation entstand wahrend meiner Tatig keit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Ar beitswirtschaft des Fraunhofer-Instituts fur Produktionstech nik und Automatisierung IPA, bzw. spater des Fraunhofer-ln stituts fur Arbeitswirtschaft und Organisation. Herrn Professor Dr.-Ing. habil. H.-J. Bullinger, Leiter des Lehrstuhls fur Arbeitswissenschaft an der Universitat Stuttgart und Direktor des Fraunhofer-lnstituts fur Arbeits wirtschaft und Organisation (lAO), danke ich fur die Unter stutzung und Forderung der Arbeit. Hein Dank gilt auch Herrn Professor DTech. h.c. Dipl.-Ing. K. Tuffentsammer fur die eingehende Durchsicht der Arbeit und die sich daraus ergebenden Hinweise. Bei der Umsetzung der Forschungsergebnisse in der betrieb lichen Praxis, wurde ich in groGzugiger Weise von den Firmen Dr.-lng. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart; KHD AG, Koln und der Claas OHG, Harsewinkel unterstutzt. Mein Dank gilt dabei ins besondere den Herren Auwarter, Grochtemeier, WeiG, Haug, Gluch, Brune und Brocklin. Daruber hinaus mochte ich allen Mitarbeitern des lAO danken, die mir durch kritische Hinweise stete Diskussionsbereit schaft sowie bei der programmtechnischen Realisierung gehol fen haben. Dieser Dank gilt insbesondere Frau M. Reisinger und Herrn o. Bittel. AbschlieGend ist es mir ein besonderes Anliegen, ~ich bei meiner Frau Karin und meinen Kindern Stefan und Bettina fur die groGe Geduld zu bedanken, mit der sie die familiaren Be lastungen des Verfahrens auf sich nahmen.

Klappentext

Die vorliegende Dissertation entstand wahrend meiner Tatig­ keit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Ar­ beitswirtschaft des Fraunhofer-Instituts fur Produktionstech­ nik und Automatisierung IPA, bzw. spater des Fraunhofer-ln­ stituts fur Arbeitswirtschaft und Organisation. Herrn Professor Dr.-Ing. habil. H.-J. Bullinger, Leiter des Lehrstuhls fur Arbeitswissenschaft an der Universitat Stuttgart und Direktor des Fraunhofer-lnstituts fur Arbeits­ wirtschaft und Organisation (lAO), danke ich fur die Unter­ stutzung und Forderung der Arbeit. Hein Dank gilt auch Herrn Professor DTech. h.c. Dipl.-Ing. K. Tuffentsammer fur die eingehende Durchsicht der Arbeit und die sich daraus ergebenden Hinweise. Bei der Umsetzung der Forschungsergebnisse in der betrieb­ lichen Praxis, wurde ich in groGzugiger Weise von den Firmen Dr.-lng. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart; KHD AG, Koln und der Claas OHG, Harsewinkel unterstutzt. Mein Dank gilt dabei ins­ besondere den Herren Auwarter, Grochtemeier, WeiG, Haug, Gluch, Brune und Brocklin. Daruber hinaus mochte ich allen Mitarbeitern des lAO danken, die mir durch kritische Hinweise stete Diskussionsbereit­ schaft sowie bei der programmtechnischen Realisierung gehol­ fen haben. Dieser Dank gilt insbesondere Frau M. Reisinger und Herrn o. Bittel. AbschlieGend ist es mir ein besonderes Anliegen, ~ich bei meiner Frau Karin und meinen Kindern Stefan und Bettina fur die groGe Geduld zu bedanken, mit der sie die familiaren Be­ lastungen des Verfahrens auf sich nahmen.



Inhalt

0 Verwendete GrÓßen, Dimensionen und AbkÜrzungen.- 1 EinfÜhrung.- 1.1 Problemstellung.- 1.1.1 Die Leistungsabstimmungsaufgabe.- 1.1.2 Das Ziel dieser Arbeit.- 1.2 Analyse des Problems.- 1.2.1 Ursachen.- 1.2.2 Grundlegende Beziehungen.- 1.3 Verfahren der Leistungsabstimmung.- 1.3.1 Überblick.- 1.3.2 Verfahren ohne Rechnerunterstützung.- 1.3.3 Rechnergestützte Verfahren.- 1.3.4 Dialogfähige Verfahren.- 1.3.4.1 Unterstützende dialogfähige Verfahren.- 1.3.4.2 Rechnergestützte Verfahren mit Eingriffsmöglichkeiten.- 1.3.5 Grenzen bekannter Verfahren.- 2 Grundlagen und Praxisuntersuchungen.- 2.1 Allgemeines.- 2.2 Ziele der Leistungsabstimmung.- 2.2.1 Die Kostengleichung.- 2.2.2 Die Zielfunktion.- 2.3 Gegenstand der Leistungsabstimmung.- 2.3.1 Die Montageaufgabe.- 2.3.2 Der Einfluß des Montagesystems.- 2.4 Aufgaben der Leistungsabstimmung.- 2.4.1 Erstmalige Einplanung eines Produkts auf ein Arbeitssystem.- 2.4.2 Erneute Einplanung infolge Stückzahländerung.- 2.4.3 Umplanung wegen kurzfristiger Personalkapa zitätsschwankung.- 2.4.4 Produktänderungen, Aufgabenveriagerungen und Varianten eines Produkts.- 2.4.5 Ein- und Umplanungen bei losweiser Montage.- 2.4.6 Ein- oder Umplanungen bei gemischter Menrmodelimontage.- 2.5 Ergebnisse der Leistungsabstimmung.- 3 Praxiseinsatz Eines RechnergestÜtzten Leistungsabstimmungssystems.- 3.1 Pilotanwendungen.- 3.2 Implementationen des Programmsystems.- 4 Verfahrensentwicklung.- 4.1 Zusammenfassung der Anforderungen.- 4.2 Die Abbildung der Einflußgrößen im Programmsystem.- 4.3 Die Arbeitsteilung zwischen Planer und Rechner.- 4.4 Die angepaßte Zuteilungsstrategie.- 4.4.1 Das Zuteilungsproblem bei der interaktiven Leistungsabstimmung.- 4.4.2 Die untersuchten Prioritätsregeln.- 4.4.3 Der Versuchsaufbau.- 4.4.4 Versuchsergebnisse und Auswertung.- 4.4.5 Vergleich der ausgewählten Prioritätsregeln mit lernenden Verfahren.- 4.5 Die Programmstruktur.- 4.5.1 Die Gesamtkonzeption.- 4.5.2 Die Datenverwaltung und -aufbereitung.- 4.5.3 Die Leistungsabstimmung.- 4.5.4 Die Ergebnisaufbereitung und -ausgabe.- 4.6 Ausgewählte Funktionen des Programms zur interaktiven Leistungsabstimmung.- 4.6.1 Abrufbare Funktionen.- 4.6.1.1 Die automatische Zuteilung.- 4.6.1.2 Die rekursive Auflösung.- 4.6.1.3 Die Bewertung des aktuellen Versuchsstands.- 4.6.1.4 Information.- 4.6.2 Eingriffsmöglichkeiten.- 4.6.2.1 Zuordnung der Teilverrichtungen.- 4.6.2.2 Stationszustand ändern.- 4.6.2.3 Einfügen und Auflösen von Stationen.- 4.6.2.4 Steuerung der Prioritätsregeln.- 4.7 Die Schnittstelle zwischen Planer und Rechner.- 4.7.1 Die Ablaufsteuerung.- 4.7.2 Die Bildschirmmaske.- 4.8 Einsatz des Verfahrens.- 4.8.1 Überarbeitung einer bestehenden Lösung.- 4.8.2 Erarbeiten einer neuen Lösung.- 4.9 Grenzen des Verfahrens.- 5 Praxiseinsatz von Intakt.- 5.1 Die Situation der Montage.- 5.2 Die Durchführung der Leistungsabstimmung.- 5.3 Die stufenweise Einführung der Rechnerunterstützung für die Leistungsabstimmung.- 5.4 Erfahrungen beim Einsatz von INTAKT.- 6 Beurteilung des Verfahrens.- 6.1 Wirtschaftlichkeitsrechnung.- 6.2 Kostenmäßig schwer erfaßbare Beurteilungskriterien.- 7 Folgerungen und Ausblick.- 8 Zusammenfassung.- 9 Schrifttum.

Produktinformationen

Titel: Entwicklung und Einsatz eines interaktiven Verfahrens zur Leistungsabstimmung von Montagesystemen
Autor:
EAN: 9783540169789
ISBN: 978-3-540-16978-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Elektrotechnik
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 177g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 1986

Weitere Produkte aus der Reihe "IPA-IAO-Forschung und Praxis"