Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Interpretation des Verhaltens mehrerer Akteure in Szenenfolgen

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die in diesem Buch beschriebene Arbeit ist im Umfeld dernat}rlichsprachlichen Beschreibung von Bildfolgenangesiedelt, einemTeilber... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die in diesem Buch beschriebene Arbeit ist im Umfeld der
nat}rlichsprachlichen Beschreibung von Bildfolgen
angesiedelt, einemTeilbereich des Aufgabengebietes
"Kopplung von bildverstehenden und sprachverstehenden
Systemen". In diesem Bereich hat man sich bisher nur mit der
Erkennung und Beschreibung von Objekten sowie deren
r{umlichen Relationen und Bewegungen, also mit
raum-zeitlichen Aspekten, besch{ftigt. Diese Beschr{nkung
wird hier }berwunden. Unter der Annahme, da~ das beobachtete
Verhalten zielgerichtet ist, kann unter Zuhilfenahme von
geeigneten Verarbeitungsverfahren und von Hintergrundwissen
mehr Information aus Szenenfolgen extrahiert werden als nur
}ber Eigenschaften und Bewegungen von Objekten. Es k nnen
intentionale Entit{ten wie Pl{ne, Intentionen, Interaktionen
zwischen mehreren Akteuren, das Fehlschlagen von Pl{nen
sowie dessen Ursachen erkannt werden.

Inhalt

1 Einleitung.- 1.1 Zielsetzung.- 1.2 Motivation.- 1.3 Gliederung der Arbeit.- 2 Interdisziplinäre Grundlagen der Erkennung von Intentionen.- 2.1 Terminologische Grundlagen.- 2.1.1 Eigene Terminologie.- 2.1.1.1 Intention.- 2.1.1.2 Intentionserkennung.- 2.1.2 Philosophische Grundlagen.- 2.1.2.1 Unterschiedliche Positionen in der philosophischen Handlungstheorie.- 2.1.2.1.1 Kausalismus vs. Finalismus.- 2.1.2.1.2 Partikularismus vs. Handlungen als Abstrakta.- 2.1.2.1.3 Pluralismus vs. Reduktionismus.- 2.1.2.1.4 Implizieren Handlungen Intentionen?.- 2.1.2.1.5 Sind die Konsequenzen von intendierten Handlungen eben-falls intendiert?.- 2.1.2.2 Was ist Intention?.- 2.1.2.2.1 Initiierbarkeit.- 2.1.2.2.2 Ausführbarkeit.- 2.1.2.2.3 Lassen sich Intentionen auf Überzeugungen zurückführen?..- 2.1.2.2.4 Lassen sich Intentionen auf Überzeugungen und Wünsche zurückführen?.- 2.1.2.2.5 Intentionen vs. Wünsche.- 2.1.2.2.6 Einbindung von Intentionen in Pläne.- 2.1.2.2.7 Selbstverpflichtung und Persistenz.- 2.1.2.2.8 Kurzfristigkeit.- 2.1.2.2.9 Weitere Charakteristika von Intentionen.- 2.1.2.2.10 Resümee.- 2.1.2.3 Arten von Intentionen.- 2.1.2.3.1 Handlungsbezogene vs. zustandsbezogene Intentionen.- 2.1.2.3.2 Zukunftsgerichtete vs. gegenwartsgerichtete Intentionen.- 2.1.2.3.3 Hierarchische Ordnung von Intentionen.- 2.1.2.4 Erkennung von Intentionen.- 2.1.2.5 Resümee.- 2.2 Psychologische Grundlagen.- 2.2.1 Motivationspsychologie.- 2.2.2 Ökologische Psychologie.- 2.2.3 Sozialpsychologie.- 2.2.3.1 Attributionstheorie.- 2.2.3.1.1 Untergliederung des Verhaltensstroms.- 2.2.3.1.2 Attribution von Handlungsursachen.- 2.2.3.1.3 Resümee.- 2.2.3.2 Psychologische Handlungstheorie.- 2.2.3.3 Resümee.- 2.2.4 Kognitive Psychologie.- 2.2.5 Resümee.- 2.3 Grundlagen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz.- 2.3.1 Plangenerierung.- 2.3.2 Überzeugungssysteme.- 2.3.3 Planerkennung.- 2.3.3.1 Was ist Planerkennung?.- 2.3.3.2 Kurzer Abriß der Entwicklung auf dem Gebiet der Planerkennung.- 2.3.3.3 Dimensionen zur Unterscheidung von Planerkennungsansätzen.- 2.3.3.3.1 Art der Eingabe.- 2.3.3.3.2 Abstrakte Aufgabenstellung.- 2.3.3.3.3 Repräsentation und Verarbeitung.- 2.3.3.4 Kritik am Planerkennungsansatz.- 3 Die automatische Erkennung von Plänen und Intentionen.- 3.1 Überblick über das Gesamtsystem.- 3.1.1 Das Zusammenwirken der Systeme SOCCER und REPLAI-II.- 3.1.2 Die Architektur des Systems REPL AI-II.- 3.1.3 Verwendetes Wissen.- 3.2 Eingabe.- 3.3 Fokussierung.- 3.4 Erkennung von Plänen.- 3.4.1 Repräsentation von Planwissen.- 3.4.1.1 Automatische Transformation der Planhierarchie in Ablaufschemata.- 3.4.2 Verarbeitungsverfahren für die Planerkennung.- 3.5 Bewertung und Auswahl von Hypothesen.- 3.5.1 Verarbeitungsverfahren für die Bewertung und Auswahl von Hypothesen.- 3.5.2 Verwandte Arbeiten.- 3.6 Extraktion von Intentionen.- 4 Auf der Planerkennung aufbauende Interpretationsprozesse.- 4.1 Erkennung von Interaktionen zwischen mehreren Akteuren.- 4.1.1 Verwandte Arbeiten.- 4.1.2 Repräsentation von Wissen über Interaktionen.- 4.1.3 Verarbeitungsverfahren für die Interaktionserkennung.- 4.1.3.1 Expansion des Fokus.- 4.2 Analyse von Fehlschlägen bei der Planausführung.- 4.2.1 Verwandte Arbeiten.- 4.2.2 Grundlagen für die Analyse von Fehlschlagsursachen.- 4.2.3 Analyse der Fehlschlagsursachen.- 4.3 Natürlichsprachliche Beschreibung der erkannten intentionalen Entitäten.- 4.3.1 Möglichkeiten der Beschreibung intentionaler Entitäten.- 4.3.1.1 Natürlichsprachliche Beschreibung von Intentionen.- 4.3.1.1.1 Motivationale Verben.- 4.3.1.1.2 Bewegungs- und andere Handlungsverben.- 4.3.1.1.3 Kontrolladverbien.- 4.3.1.1.4 Aspekt.- 4.3.1.1.5 Präpositionalphrasen.- 4.3.1.1.6 Verknüpfungen.- 4.3.1.1.6.1 Finale Verknüpfungen.- 4.3.1.1.6.2 Kausale Verknüpfungen.- 4.3.1.1.6.3 Instrumentale Verknüpfungen.- 4.3.1.1.6.4 Konditionale Verknüpfungen.- 4.3.1.1.7 Tiefenkasus.- 4.3.1.2 Natürlichsprachliche Beschreibung von Interaktionen.- 4.3.1.3 Natürlichsprachliche Beschreibung von Fehlschlägen und deren Ursachen.- 4.3.2 Natürlichsprachliche Beschreibung in REPLAI-II.- 5 Zusammenfassung und Ausblick.- A Technische Angaben.- A.l Implementation und technische Daten.- A.2 Ein Beispiel für die Ausgabe des Systems.- A.3 Ein Graphik-Editor zum Erstellen von Planbibliotheken.- B Vereinfachte Darstellung der in der Fußball-Domäne verwendeten Planhierarchie.- C Vereinfachte Darstellung der in der Fußball-Domäne verwendeten Interaktionsschemata.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Die Interpretation des Verhaltens mehrerer Akteure in Szenenfolgen
Autor:
EAN: 9783540553076
ISBN: 978-3-540-55307-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Anwendungs-Software
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 316g
Größe: H241mm x B165mm x T14mm
Jahr: 1992

Weitere Produkte aus der Reihe "Subreihe Künstliche Intelligenz"