Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Walaceks Traum

  • Fester Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
«Der Cupfinal Grasshoppers-Servette unentschieden», ist auf Paul Klees Bild «Alphabet 1» noch zu lesen, und «National-Zeitung». Es... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

«Der Cupfinal Grasshoppers-Servette unentschieden», ist auf Paul Klees Bild «Alphabet 1» noch zu lesen, und «National-Zeitung». Es handelt sich um das Spiel vom 18. April 1938, in dem der Stürmer Walacek den Sprung in die Schweizer Fussballnationalmannschaft (vorerst) verpasst und beim Länderspiel gegen Portugal im Mai 1938 nicht dabei sein wird. Von hier aus startet Orelli seine Recherche und spinnt den Erinnerungsfaden rückwärts. Er erinnert an grosse, kleine und ganz kleine Persönlichkeiten und springt vom Fussball elegant zu Kunst, Politik und Philosophie. Fiktive Gestalten treffen auf historische Persönlichkeiten und unterhalten sich mit ihnen, vom genannten Klee bis zu Bertrand Russell, vom österreichischen Mittelstürmer Sindelar bis zu Hitler.

Autorentext
Giovanni Orelli, geboren am 30. Oktober 1928 in Bedretto, studierte in Zürich und Mailand und war Lehrer in Lugano. Verschiedene Romane und Gedichtbände. Giovanni Orelli lebt in Lugano. Auf Deutsch sind im Limmat Verlag lieferbar der Roman ´Der lange Winter´ und der zweisprachige Gedichtband ´Vom schönen Horizont / E mentre a Belo Horizonte ´.

Klappentext

"Der Cupfinal GrasshoKters-Servette unentschieden", ist auf Paul Klees Bild "Alphabet i" noch zu lesen, und "National-Zeitung". Es handelt sich um das Spiel vom 18. April 1938, in dem der Stürmer Walacek den Sprung in die Schweizer Fussballnationalmannschaft (vorerst) verpasst und beim Länderspiel gegen Portugal im Mai 1938 nicht dabei sein wird. Von hier aus startet Orelli seine Recherche und spinnt den Erinnerungsfaden rückwärts. Er erinnert an grosse, kleine und ganz kleine Persönlichkeiten und springt vom Fussball elegant zu Kunst, Politik und Philosophie. Fiktive Gestalten treffen auf historische Persönlichkeiten und unterhalten sich mit ihnen, vom genannten Klee bis zu Bertrand Russell, vom österreichischen Mittelstürmer Sindelar bis zu Hitler.



Zusammenfassung
´Der Cupfinal GrasshoppersServette unentschieden´, ist auf Paul Klees Bild ´Alphabet 1´ noch zu lesen, und ´National-Zeitung´. Es handelt sich um das Spiel vom 18. April 1938, in dem der Stürmer Walacek den Sprung in die Schweizer Fussballnationalmannschaft (vorerst) verpasst und beim Länderspiel gegen Portugal im Mai 1938 nicht dabei sein wird. Von hier aus startet Orelli seine Recherche und spinnt den Erinnerungsfaden rückwärts. Er erinnert an grosse, kleine und ganz kleine Persönlichkeiten und springt vom Fussball elegant zu Kunst, Politik und Philosophie. Fiktive Gestalten treffen auf historische Persönlichkeiten und unterhalten sich mit ihnen, vom genannten Klee bis zu Bertrand Russell, vom österreichischen Mittelstürmer Sindelar bis zu Hitler.

Produktinformationen

Titel: Walaceks Traum
Untertitel: Roman
Editor:
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783857915628
ISBN: 978-3-85791-562-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Limmat Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 254g
Größe: H196mm x B122mm x T19mm
Veröffentlichung: 01.10.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1. Aufl. 10.2008