Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

GI/OCG/ÖGI-Jahrestagung 1985

  • Kartonierter Einband
  • 1108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die deutsche Gesellschaft fUr Informatik (GO, die Osterreichische Computer Gesellschaft (OCG) und die Osterreichische Gesellschaft... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die deutsche Gesellschaft fUr Informatik (GO, die Osterreichische Computer Gesellschaft (OCG) und die Osterreichische Gesellschaft fUr Informatik (OG!) veranstalten gemeinsam ihre Jahrestagung 1985 an der Wirtschaftsuniversitat Wien. Themenschwerpunkte sind Softwaretechnologie I Standardsoftware I Buroautomation I Bildschirmtext, wobei Anwendungsfragen, insbesondere auch 1:ikonomische Aspekte, im Vordergrund stehen. Das Programm der Tagung besteht aus eingeladenen Ubersichtsbeitragen (16. September 1985) und neun eintagigen Fachgesprachen (17. bis 19. September 1985), von denen jeweils drei parallel abgehalten werden. An jedem dieser drei Tage wird ferner ein Fortbildungsseminar (Tutorium) durchgefUhrt. Zwei 1:iffentliche Gastvortrage behandeln Zukunftsaspekte der Infor matik im BUro und in der Gesellschaft. 1m Rahmen eines Industrieprogramms stellen 1:isterreichische Computerhersteller neue Produkte und Verfahren auf dem Gebiet der Infor matik vor (Ausstellung und Herstellervortrage). Der vorliegende Tagungsband enthalt die Ubersichts- und Gastvortrage sowie die ausgewahlten Beitrage zu den Fachgesprachen. Die Auswahl der Fachbeitrage erfolgte durch spezielle Programmkomitees, deren Mitglieder jeweils bei der EinfUhrung in die Thematik der einzelnen Fachgesprache genannt sind. Die EinfUhrungen wurden von den Vorsitzenden der spezielJen Programmkomitees geschrieben. Ihnen und den Mitgliedern des allgemeinen Programmkomitees sei fUr die gute und hilfreiche Zusammenarbeit an dieser Stelle vielmals gedankt. Weil die Informatik-Jahrestagung 1985 erstmals an einer "Anwendungshochschule" stattfindet, die Uber keine eigene Informatik-Fakultat verfUgt, muBte ein groBer Teil der wissenschaftlichen Vorbereitungsarbeit von den genannten Kolleginnen und Kollegen getragen werden. DaB dies ehrenamtlich geschah, d.h. daB so gar die Reisespesen zu den Programmkomiteesitzungen, zur Jahrestagung und die TagungsgebUhren selbst von den Programmkomiteemitgliedern zu finanzieren waren, soli hier nicht unerwahnt bleiben.

Inhalt

Übersichtsbeiträge.- Requirements Engineering in großen Projekten.- 10 Jahre graphische Standards.- Standardsoftware und Programmentwicklung für Personal Computer.- Software Development in the Cedar Programming Environment.- Das österreichische BTX-Konzept und seine Auswirkungen auf andere Länder.- Knowledge Engineering: Werkzeuge zum Erstellen von Expertensystemen.- Entwicklungstendenzen auf dem Gebiet der Textverarbeitungssysteme.- Stand, Entwicklungstendenzen und Auswirkungen der Telearbeit.- Mensch und Computer in der Gesellschaft der Zukunft - Die Gestaltung der human computerisierten Gesellschaft.- Wissensbasierte Systeme im Büro der Zukunft.- Fachgespräch 1: Requirements Engineering und Projektmanagement.- Einführung in das Fachgespräch.- Phasenübergreifende Software-Entwicklung mit Hilfe eines Transformations-Expertensystems.- Formale Beschreibung von Anforderungen: Eine netzorientierte Vorgehensweise zur konzeptuellen Modellierung von Informationssystemen.- EDDA-S, eine graphische, strukturierte Datenflußsprache für den Software-Entwurf.- LITOS-A und LITOR-A - Eine Methode und ein Werkzeug für die Analyse- und Definitionsphase von Software-Projekten.- Software-Spezifikation durch halbformale, anschauliche Modelle.- Rechnerunterstützung für die Anfangsphasen eines Projekts.- VICO - Versions-, Schnittstellen- und Konfigurationskontrolle.- Automatisierung einer Rechtsanwaltskanzlei (Konzepte, Methoden, Erfahrungen).- Requirements Engineering in Realzeitsystemen am pragmatischen Beispiel einer Brauerei.- Fachgespräch 2: Bürokommunikation.- Einführung in das Fachgespräch.- Integration von Diensten im Teilnehmerbereich (Kommunikationsanlagen).- State of European Network Projects.- LAN-WAN Interconnection: ein Architektur- und Protokollansatz.- Einbettung einer PABX in eine Bürokommunikationslandschaft.- Elektronische Dokumente.- Benutzeraspekte beim Einsatz eines computergestützten Kommunikationssystems.- Wie verändert kommunikationsfähige Technik die Bürowelt.- Fachgespräch 3: Graphische Datenverarbeitung - Sprachen und Systeme.- Einführung in das Fachgespräch.- Graphische und Modell-Datenverarbeitung im Deutschen Forschungsnetz DFN.- Objektorientierte Sprachschalen für graphische Kernsysteme.- Eine Graphik-Erweiterung für PROLOG auf der Grundlage von GKS.- Computergraphik im Studien- und Forschungsprozeß im Maschineningenieurwesen.- Präsentationsgraphik und GKS.- Ein integriertes Graphik-, Bild- und Satzverarbeitungssystem.- Eine neue Methode in der Graphischen Datenverarbeitung: Stochastisches Sampling.- Schnelle Algorithmen der Flächenverschneidung in der Graphischen Datenverarbeitung.- Parallele Speicherverwaltung für einen graphischen Arbeitsplatzrechner.- Root Modelling Interface (RMI), eine effiziente und zukunftssichere Geometriedatenstruktur-Schnittstelle.- Das GKS-orientierte Kommunikationssystem.- Fachgespräch 4: Standardsoftware und Werkzeuge für Personal Computer.- Einführung in das Fachgespräch.- PC-Focus - Ein Werkzeug für die Fachabteilung.- BTX als DFÜ? Tabellenkalkulation zur Kostenabschätzung einer BTX-Anwendung.- PEG - Ein Programmierumgebungsgenerator.- Mikrorechner in Forschung und Lehre von CAD.- Softwareschutz vor unberechtigtem Benutzen von Daten auf einem IBM Personal Computer.- Automatisierte Qualitätsmessung mit EPSOS-D.- Aufgabenstellung, Aufbau und Verwaltung eines "dezentralen Rechenzentrums".- Eine C-orientierte Programmierumgebung für einen heterogenen Rechnerkomplex aus Mikro- und Minicomputern.- Steuerung parallel arbeitender Roboter.- Standardsoftware in kaufmännischen berufsbildenden Schulen und in der Lehrer-Weiterbildung in Niedersachsen.- Fachgespräch 5: Software-Entwicklung in lokalen Netzen.- Einführung in das Fachgespräch.- Anforderungsprofil und Topologie eines verteilten Software-Entwicklungs-Systems.- Software-Entwicklung mit dezentralen Workstations.- Verbund von Arbeitsplatzrechnern für die Software-Entwicklung.- Entwicklungsstufen einer LAN-Einsatzstrategie.- Fachgespräch 6; Bildschirmtext.- Einführung in das Fachgespräch.- Ein auf Bildschirmtext ausgelegtes Unterrichtssystem.- Möglichkeiten des Einsatzes der Chip-Karte zur Erhöhung der Sicherheit im Bildschirmtext-System.- Die PCM-Systeme.- GASC - ein Graphik- und Software Kommunikationssystem.- Bildschirmtext - ein rechnerunterstütztes Kommunikationsmittel auch für Blinde.- Time-Sharing-Dialog über Bildschirmtext-Rechnerverbund.- Konzept für die BTX-unterstützte Organisation und Administration der Lehre an Universitätsinstituten.- Bildschirmtext als Add-on von Einzel- und Mehrplatz-DV-Systemen in der Büroumgebung.- Bildschirmtext und Telesoftware im Tierseuchen-Berichtswesen - eine exemplarische Fallstudie.- Bildschirmtext - das Kommunikationsmedium für Klein- und Mittelbetriebe.- Aufbau eines Btx-gestützten Informationssystems für den Innen- und Außendienst von Unternehmen.- Fachgespräch 7: Expertensysteme im Betrieb.- Einführung in das Fachgespräch.- DEX.C3: Ein Expertensystem zur Diagnose von Fehlverhalten im automatischen Getriebe C3 von Ford.- SICONFEX: Ein Expertensystem für die Konfigurierung eines Betriebssystems.- Expertensysteme zur Software-Konfiguration.- Konsistenzprüfung der Wissensbasis des medizinischen Expertensystems CADIAG-1.- Datenbankunterstützung für Expertensysteme.- Ein Expertensystem zur Unterstützung der Filialanalyse bei der HYPO-Bank.- Wissensbasierte Unterstützung von Arbeitsprozessen.- Fachgespräch 8: Textverarbeitunqssysteme.- Einführung in das Fachgespräch.- Konzeptionelle Aspekte einer Dokumentenarchitektur zur Datenintegration.- Anforderungen an ein Textverarbeitungssystem auf der Basis des Standard-Dokumentenarchi tekturmodells.- Dezentrale Verarbeitung von Dokumenten im Rahmen des Deutschen Forschungsnetzes (DFN) auf der Basis internationaler Standards.- Konzeption eines Arbeitsplatzes zur Erstellung wissenschaftlicher Texte in hoher typographischer Qualität.- Ein Textsystem für eine Rechtsanwaltskanzlei.- Möglichkeiten und Grenzen einer computergestützten Eingangspostbearbeitung.- Fachgespräch 9: Telearbeit.- Einführung in das Fachgespräch.- Telearbeit im Arbeitsmarkt relevant?.- Telearbeit - Interesse und Akzeptanz.- Aspekte einer Privatisierung der Arbeit - Chancen, Risiken und Rechtsfragen der Telearbeit.- Telearbeit - mehr als nur Heimarbeit?.- Ergebnisse einer Befragung von Unternehmungen mit Telearbeitsplätzen für Programmierer.- Telearbeit - Dämon oder Chance?.- "Telearbeit" - Ein Beitrag zur Humanisierung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer/innen?.- Nachträglich eingegangene Beiträge;.- Textverarbeitung mit Universalrechnern.- Natural Language Applications and Technologies.- Basiskonzepte der Bürokommunikation.

Produktinformationen

Titel: GI/OCG/ÖGI-Jahrestagung 1985
Untertitel: Wirtschaftsuniversität Wien Übersichtsbeiträge und Fachgespräche zu den Themenschwerpunkten Softwaretechnologie/Standardsoftware/Büroautomation/Bildschirmtext
Editor:
EAN: 9783540156970
ISBN: 978-3-540-15697-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 1108
Gewicht: 1865g
Größe: H244mm x B170mm x T58mm
Jahr: 1985

Weitere Produkte aus der Reihe "Informatik-Fachberichte"