Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte Maltas

  • Kartonierter Einband
  • 90 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 90. Kapitel: Festungen und militärische Anlagen Maltas, Johanniterorden, Souveräner Malteserorden, Groß... Weiterlesen
20%
32.50 CHF 26.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 90. Kapitel: Festungen und militärische Anlagen Maltas, Johanniterorden, Souveräner Malteserorden, Großmeisterpalast, Geschichte des Johanniterordens, Belagerung von Malta, Ägyptische Expedition, Unternehmen Herkules, Großmeister des Malteserordens, Geschichte Karthagos, Royal Malta Artillery, Zweite große Belagerung Maltas, Lascaris War Rooms, Il-Widna, Delle Grazie Battery, King s Own Malta Regiment, Fort St Leonardo, Cambridge Battery, Rinella Battery, Garden Battery, Figürliche Plastik auf Malta, Tempel von Tarxien, Megalithische Tempel von Malta, Zonqor Battery, Tempel von Skorba, Hypogäum von Hal-Saflieni, Ta Hagrat, Philippe de Villiers de l Isle-Adam, Katakomben auf Malta, Gozo, Floriana Lines, Senglea, Georgs-Kreuz, Cotonera Lines, Sta Magherita Lines, Teatru Manoel, Sleeping Lady. Auszug: Die Geschichte Maltas begann mit der menschlichen Besiedlung Anfang der Jungsteinzeit. Eine erste kulturelle Blütezeit fand zwischen 3.800 und 2.500 v. Chr. statt, anschließend blieb die Inselgruppe längere Zeit unbewohnt. In den vergangenen zweieinhalb Jahrtausenden war die Insel Teil verschiedener Reiche. Nach der Herrschaft der Punier, Römer und Araber stand Malta unter dem Einfluss europäischer Adelshäuser, bevor sich im Jahre 1530 der Malteserorden dort niederließ. Seine, vom Kampf gegen das Osmanische Reich geprägte Regentschaft beeinflusst das Inselleben bis heute. Im Jahre 1798 wurden die Inseln von Frankreich besetzt, das aber zwei Jahre später von Großbritannien vertrieben wurde. Nach 164 Jahren britischer Kolonialherrschaft wurde Malta 1964 in die Unabhängigkeit entlassen und ist seit 1974 eine parlamentarische Republik. Malta trat 2004 der Europäischen Union bei und führte 2008 den Euro ein. Malta, Filfla, Comino und Cominotto auf einer Karte des 17. Jahrhunderts. Aus dem um 1650 von Gabriel Bucelinus in Ulm verlegten Buch Historiae universalis cum sacrae, tum profanae nucleus Die berühmte Sleeping Lady aus dem Hypogäum von Hal-SaflieniWann die ersten Menschen nach Malta gelangten, ist umstritten. Es geschah jedoch zwischen 11000 und 6000 v. Chr. Trifft Ersteres zu, bestünde die Möglichkeit, dass eine Besiedlung durch bisher nicht nachzuweisende Jäger und Sammler über eine Landbrücke zwischen dem Eiland und Sizilien erfolgte, da der Meeresspiegel zu jener Zeit in Folge der Weichseleiszeit stark abgesunken (etwa 100 m) war. War diese Landverbindung jedoch unterbrochen, dürfte es sich bei den ersten Siedlern um Angehörige der Stentinello-Kultur (eine Gruppe der Cardial- oder Impressokulturen) gehandelt haben, deren Spuren belegt sind. Sie waren bereits Ackerbauern und brachten Haustiere, Töpferware, Steinwerkzeuge und Samen mit. Malta war zu jener Zeit bewaldet und besaß fruchtbare Böden. Es gab jedoch keinen Feuerstein, der für die Anfertigung von Werkze

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 90. Kapitel: Festungen und militärische Anlagen Maltas, Johanniterorden, Souveräner Malteserorden, Großmeisterpalast, Geschichte des Johanniterordens, Belagerung von Malta, Ägyptische Expedition, Unternehmen Herkules, Großmeister des Malteserordens, Geschichte Karthagos, Royal Malta Artillery, Zweite große Belagerung Maltas, Lascaris War Rooms, Il-Widna, Delle Grazie Battery, King's Own Malta Regiment, Fort St Leonardo, Cambridge Battery, Rinella Battery, Garden Battery, Figürliche Plastik auf Malta, Tempel von Tarxien, Megalithische Tempel von Malta, Zonqor Battery, Tempel von Skorba, Hypogäum von Hal-Saflieni, Ta' Hagrat, Philippe de Villiers de l'Isle-Adam, Katakomben auf Malta, Gozo, Floriana Lines, Senglea, Georgs-Kreuz, Cotonera Lines, Sta Magherita Lines, Teatru Manoel, Sleeping Lady. Auszug: Die Geschichte Maltas begann mit der menschlichen Besiedlung Anfang der Jungsteinzeit. Eine erste kulturelle Blütezeit fand zwischen 3.800 und 2.500 v. Chr. statt, anschließend blieb die Inselgruppe längere Zeit unbewohnt. In den vergangenen zweieinhalb Jahrtausenden war die Insel Teil verschiedener Reiche. Nach der Herrschaft der Punier, Römer und Araber stand Malta unter dem Einfluss europäischer Adelshäuser, bevor sich im Jahre 1530 der Malteserorden dort niederließ. Seine, vom Kampf gegen das Osmanische Reich geprägte Regentschaft beeinflusst das Inselleben bis heute. Im Jahre 1798 wurden die Inseln von Frankreich besetzt, das aber zwei Jahre später von Großbritannien vertrieben wurde. Nach 164 Jahren britischer Kolonialherrschaft wurde Malta 1964 in die Unabhängigkeit entlassen und ist seit 1974 eine parlamentarische Republik. Malta trat 2004 der Europäischen Union bei und führte 2008 den Euro ein. Malta, Filfla, Comino und Cominotto auf einer Karte des 17. Jahrhunderts. Aus dem um 1650 von Gabriel Bucelinus in Ulm verlegten Buch Historiae universalis cum sacrae, tum profanae nucleus... Die berühmte Sleeping Lady aus dem Hypogäum von Hal-SaflieniWann die ersten Menschen nach Malta gelangten, ist umstritten. Es geschah jedoch zwischen 11000 und 6000 v. Chr. Trifft Ersteres zu, bestünde die Möglichkeit, dass eine Besiedlung durch bisher nicht nachzuweisende Jäger und Sammler über eine Landbrücke zwischen dem Eiland und Sizilien erfolgte, da der Meeresspiegel zu jener Zeit in Folge der Weichseleiszeit stark abgesunken (etwa 100 m) war. War diese Landverbindung jedoch unterbrochen, dürfte es sich bei den ersten Siedlern um Angehörige der Stentinello-Kultur (eine Gruppe der Cardial- oder Impressokulturen) gehandelt haben, deren Spuren belegt sind. Sie waren bereits Ackerbauern und brachten Haustiere, Töpferware, Steinwerkzeuge und Samen mit. Malta war zu jener Zeit bewaldet und besaß fruchtbare Böden. Es gab jedoch keinen Feuerstein, der für die Anfertigung von Werkze

Produktinformationen

Titel: Geschichte Maltas
Untertitel: Festungen und militärische Anlagen Maltas, Johanniterorden, Souveräner Malteserorden, Großmeisterpalast, Geschichte des Johanniterordens, Belagerung von Malta, Ägyptische Expedition, Unternehmen Herkules, Großmeister des Malteserordens
Editor:
EAN: 9781159171544
ISBN: 978-1-159-17154-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 90
Gewicht: 191g
Größe: H246mm x B187mm x T7mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen